Harku

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Harku
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Flag of et-Harju maakond.svg Harju
Koordinaten: 59° 8′ N, 24° 22′ OKoordinaten: 59° 8′ N, 24° 22′ O
Fläche: 159,8 km²
 
Einwohner: 14.123 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte: 88 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Postanschrift: Ranna tee 1
76901 Tabasalu
Website:
Karte von Estland, Position von Harku hervorgehoben

Harku (deutsch Hark) ist eine Landgemeinde im estnischen Kreis Harju mit einer Fläche von 159,8 km². Sie hat 14.123 Einwohner (Stand: 1. Januar 2018).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Harku wurde 1891 durch den Zusammenschluss mehrerer Dörfer als eigene administrative Einheit geschaffen.

Städte & Dörfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Hauptort Harku gehören zur Gemeinde (der Größe nach absteigend) die Dörfer Tabasalu, Harkujärve, Tiskre, Rannamõisa, Laabi, Sõrve, Liikva, Vaila, Vääna, Vahi, Tutermaa, Kumna, Kütke, Humala, Adra, Türisalu, Naage, Vääna-Jõesuu, Viti, Suurupi, Muraste und Ilmandu.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gutshaus von Hark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gutsherren waren die Uexküllen, Budbergen, Ungern-Sternbergen, bis 1919.

Gutshaus von Faehna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders sehenswert ist das deutschbaltische Gutshaus von Faehna (heute: Vääna), das erstmals 1325 urkundlich wurde. Das heutige Haupthaus wurde 1784 im spätbarocken Stil errichtet. Otto Magnus von Stackelberg war der Gutsherr dieses Herrenhauses. Seit den 1920er Jahren befindet sich in den Räumlichkeiten eine Grundschule.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]