Saku (Estland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saku
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Flag of et-Harju maakond.svg Harju
Koordinaten: 59° 18′ N, 24° 39′ OKoordinaten: 59° 18′ N, 24° 39′ O
Fläche: 171 km²
 
Einwohner: 7.559 (01.2010)
Bevölkerungsdichte: 44 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Website:
Karte von Estland, Position von Saku hervorgehoben

Saku (offiziell: Saku vald; deutsch: Sack) ist eine Landgemeinde im estnischen Kreis Harju mit einer Fläche von 171 km². Sie hat 7559 Einwohner (Stand: 1. Januar 2010).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Hauptort Saku und dem Ort Kiisa gehören zur Gemeinde die Dörfer Jälgimäe, Juuliku, Kajamaa, Kirdalu, Kurtna, Lokuti, Männiku, Metsanurme, Rahula, Saue, Saustinõmme, Tagadi, Tõdva und Üksnurme.[1]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berühmt ist Saku für sein gleichnamiges Bier, das seit 1878 dort industriell gebraut wird. Die Brauerei Saku Õlletehase AS, die größte und älteste Estlands, ist der mit Abstand bedeutendste Arbeitgeber der Gemeinde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gutshaus Saku

Besonders sehenswert ist das Gutshaus von Saku (Gutshaus Sack), das 1825 bis 1830 im klassizistischen Stil erbaut wurde. Es wurde von 1960 bis 1984 aufwendig restauriert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saku (Estland) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website Saku