Heather Wurtele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

KanadaKanada Heather Wurtele Triathlon

Heather Wurtele beim Ironman Coeur d’Alene, 2012

Heather Wurtele beim Ironman Coeur d’Alene, 2012

Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. Juli 1979 (38 Jahre)
Geburtsort Victoria
Größe 186 cm
Gewicht 69 kg
Vereine
Erfolge
2008–2014 6 x Siegerin Ironman
2011, 2013–2015 4 x Kanadische Meisterin Triathlon Langdistanz
2015 2. Rang Ironman 70.3 World Championships

Heather Wurtele (* 12. Juli 1979 in Victoria, British Columbia als Heather Danforth) ist eine kanadische Triathletin, zweifache und amtierende Staatsmeisterin auf der Mitteldistanz (2015, 2016) sowie sechsfache Ironman-Siegerin (2008–2014).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heather Wurtele spielte in ihrer Jugend Volleyball, wo sie mit 1,86 Meter von ihrer Körpergröße profitieren konnte.

Triathlon seit 2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004 begann sie mit Triathlon und startet seit 2007 als Profi.[1] Auch ihr Mann Trevor Wurtele ist Profi-Triathlet.

2008 gewann sie über die Langdistanz des Triathlon, die Ironman-Distanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren, 42,195 km Laufen), im Ironman Coeur d’Alene und im Mai 2010 konnte sie die Erstaustragung des Ironman St. George gewinnen.

Beim Ironman Hawaii erreichte sie 2011 ihre beste Platzierung mit dem achten Rang.

Im Juni 2014 konnte sie zum dritten Mal den Ironman Coeur d’Alene gewinnen – und damit ihr sechstes Ironman-Rennen.

Zweite Ironman 70.3 World Championships 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im August 2015 wurde sie im österreichischen Bundesland Salzburg auf der Mitteldistanz Zweite bei der Ironman 70.3 World Championship im Rahmen des Ironman 70.3 Zell am See-Kaprun.

Im Mai 2016 holte sie sich nach 2015 zum zweiten mal den Titel bei den North American Championships beim Ironman 70.3 St. George in Utah. Im September wurde sie in Australien Dritte bei den Ironman 70.3 World Championships.

Heather Wurtele lebt heute in Kelowna.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Did Not Finish)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. From Lab Coat to Lycra (Shawn Skene profiles Ford Ironman Coeur d'Alene champion Heather Wurtele)
  2. The Championship: Highspeed-Entscheidung bei der neuen Challenge-Family-Meisterschaft erwartet (31. Mai 2017)
  3. IRONMAN 70.3 WM: TIM REED RINGT SEBASTIAN KIENLE IM ZIELSPRINT NIEDER (4. September 2016)
  4. Ironman 70.3: Spirig beendet Saison mit Sieg in Austin
  5. Gambles and Lavelle take Lake Stevens 70.3
  6. Wildflower Triathlon-Festival 2009, Lake San Antonio, USA
  7. Triathlon Results for Heather Wurtele (Memento vom 13. Juni 2010 im Internet Archive)