Hyundai Terracan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hyundai
Hyundai Terracan (2001–2004)

Hyundai Terracan (2001–2004)

Terracan
Produktionszeitraum: 2001–2006
Klasse: Geländewagen
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
3,5 Liter
(143 kW)
Dieselmotoren:
2,5–2,9 Liter
(74–120 kW)
Länge: 4700–4710 mm
Breite: 1860 mm
Höhe: 1790–1795 mm
Radstand: 2750 mm
Leergewicht: 2118–2162 kg
Vorgängermodell: Hyundai Galloper
Nachfolgemodell: Hyundai ix55
Logo der Haw Tai Automobile

Der Hyundai Terracan ist ein von Ende 2001 bis Herbst 2006 gebautes Pkw-Modell des südkoreanischen Automobilherstellers Hyundai. Es wurde von Hyundai auf Basis des Mitsubishi Pajero (V20) als mittelgroßer fünftüriger Geländewagen entwickelt und war der Nachfolger des auch dreitürig erhältlichen Galloper, der noch auf dem Mitsubishi Pajero (L040) aufbaute.

Nachdem der Terracan im September 2004 eine Modellpflege erhielt, wurde im Oktober 2006 die Produktion in Südkorea eingestellt. Als Nachfolger für Europa fungiert der seit Mai 2009 erhältliche SUV Hyundai ix55.

In der Volksrepublik China wurde der Terracan unter dem Markennamen Huatai-Hyundai noch bis Sommer 2008 gebaut. Als Hawtai Terracan T9[1] wird das Modell von der Rongcheng Hawtai Automobile in Peking aber noch weiterhin in Lizenz gebaut.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hyundai Terracan baute wie sein Vorgänger auf einem Leiterrahmen auf. Während die hintere Radaufhängung als Starrachse ausgeführt war, waren die Vorderräder einzeln aufgehängt.

Als Motorisierung gab es in Deutschland ausschließlich den vorne längs eingebauten, aus dem Kia Carnival stammenden 2,9 Liter großen Reihenvierzylinder-Dieselmotor in Common-Rail-Bauweise. Dieser leistete bis zur Modellpflege 2004 110 kW (150 PS) und danach 120 kW (163 PS). Auf anderen Märkten gab es auch einen 2,5 Liter großen D4BH-Dieselmotor ohne Common-Rail-System[2] sowie einen 3,5-Liter-V6-Ottomotor (G6AU) mit 143 kW (194 PS). Beides sind modifizierte Lizenzbauten von Mitsubishi-Motoren. Anstelle des kleineren Diesels erhielt der Haw Tai Terracan einen 2,4-Liter-Vierzylinder (4G64) direkt von Mitsubishi[1].

Die Kraftübertragung erfolgte wahlweise über ein Fünfgang-Schaltgetriebe oder eine Vierstufen-Automatik auf ein Verteilergetriebe mit Untersetzung. Während bei der deutschen Ausführung der Allradantrieb nur starr zugeschaltet werden konnte, verfügten die Ausführungen für andere Länder wahlweise über eine elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung, die die Kraftverteilung automatisch regelte.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hyundai Terracan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b http://www.hawtai-auto.com/terracan
  2. Hyundai D4BH, basierend auf Mitsubishi 4D56
  3. Hyundai - Terracan - 2.5 TD (100 Hp) - Technical specifications, Fuel economy (consumption) (abgerufen am 28. März 2014, im Englisch)