Hyundai ix35

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hyundai ix35
Produktionszeitraum: seit 2004
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Vorgängermodell: Hyundai Tucson
Nachfolgemodell: außer China: Hyundai Tucson (2. Gen.)

Der Hyundai ix35 ist ein Kompakt-SUV des südkoreanischen Herstellers Hyundai. Er ist in den meisten Märkten der offizielle Nachfolger des Hyundai Tucson. In Südkorea wird das Modell als Hyundai Tucson ix, sowie in Ägypten von der Ghabbour Group als Hyundai Tucson ix35 gebaut, und führt in diesen Regionen den Modellnamen des Vorgängers somit weiter. Das europäische Modell hingegen stammt seit September 2009 aus Produktion der Kia Motors Slovakia in Žilina. Ab Juli 2011 wurde er auch im Werk der Hyundai Motor Manufacturing Czech in Nošovice hergestellt.

Internationale Version (2009–2015)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Generation
Hyundai ix35 (2009–2013)

Hyundai ix35 (2009–2013)

Produktionszeitraum: 2009–2015
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,6–2,4 Liter
(99–130 kW)
Dieselmotoren:
1,7–2,0 Liter
(85–135 kW)
Länge: 4410 mm
Breite: 1820 mm
Höhe: 1660 mm
Radstand: 2640 mm
Leergewicht: 1380–1787 kg
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest[1] Crashtest-Stern 5.svg

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bezeichnung folgt der neuen Namensgebung, die mit dem Hyundai i30 begonnen wurde. Außerhalb von Europa wird das Modell teilweise weiterhin unter der Bezeichnung Tucson oder als Tucson ix (wie etwa in Südkorea) verkauft. Der Verkauf startete ab März 2010 und in Deutschland gab es 2010 insgesamt 10.703 Neuzulassungen.

Der ix35 wurde auf der IAA 2009 in Frankfurt vorgestellt. Der ix35 wurde komplett neu gestaltet und hat äußerlich mit seinem Vorgänger keine Gemeinsamkeiten. Die neue Form, von Hyundai fluidic sculpture (fließende Skulptur) genannt, findet auch beim Hyundai Sonata 6. Generation/Hyundai i40 Verwendung. Wie auch schon das Vorgängermodell ist der ix35 je nach Modellvariante mit Front- oder Allradantrieb erhältlich.

In Deutschland wird der ix35 mit fünf Motoren angeboten: Dem 1,6 Liter großen Direkteinspritzer mit 99 kW (135 PS), einem 120 kW (163 PS) starken 2,0-Liter-Theta II-Ottomotor oder einem 2,0-Liter Common-Rail-Diesel. Der Dieselmotor der R-Reihe wird mit 100 kW (136 PS) und mit 135 kW (184 PS) angeboten. Seit November 2010 gibt es zudem für das Modell ix35 1.7 CRDi Blue Drive auch einen 1,7 Liter großen Common-Rail-Diesel der U-Reihe mit 85 kW (116 PS), einem maximalen Drehmoment von 260 Nm und Start-Stopp-System Idle Stop & Go.

In Nordamerika wird zusätzlich ein 2,4-Liter-Ottomotor der gleichen Theta-Baureihe mit 131 kW (178 PS) und 228 Nm Drehmoment angeboten. Für den Benziner stehen ein 5-Gang-Schaltgetriebe oder eine 6-Stufen-Automatik zur Wahl. Für die Dieselmotoren ein 6-Gang Schaltgetriebe und für die 2,0-Liter-Versionen auch eine 6-Stufen-Automatik.

Seit 2012 produziert Hyundai mit dem ix35 FCEV (Fuel Cell Electric Vehicle) ein Wasserstoff-Brennstoffzellenfahrzeug auf Basis des ix35. Hyundai gibt eine Leistung von 100 kW (136 PS) und ein Drehmoment von 300 Nm an. Eine Tankfüllung umfasst 5,64 kg Wasserstoff und soll für eine Reichweite von knapp 600 km reichen.[2]

Im September 2013 erhielt der Hyundai ix35 ein Facelift, das sich durch neu gestaltete Scheinwerfer, LED-Tagfahrlicht sowie durch neue Seitenspiegel mit LED-Blinkern charakterisiert. Zugleich wurde ein neuer 2,0-Liter-Ottomotor mit Direkteinspritzung und einer Leistung von (122 kW) 166 PS eingeführt.

Motoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Hubraum Zylinder Leistung
bei 1/min
Drehmoment
bei 1/min
Verbrauch nach ECE Bauzeit
Otto
1.6 GDI 1591 cm³ 4 99 kW (135 PS)/6300 164 Nm/4850 6,4–6,8 l/100 km 10/2010–07/2015
2.0 1 1998 cm³ 4 120 kW (163 PS)/6200 194 Nm/4600 7,5–8,4 l/100 km 03/2010–09/2013
2.0 GDI1 1999 cm³ 4 122 kW (166 PS)/6200 205 Nm/4000 7,8–8,3 l/100 km 09/2013–07/2015
Diesel
1.7 CRDi 1685 cm³ 4 85 kW (116 PS)/4000 260 Nm/1250–2750 5,2–5,3 l/100 km 10/2010–07/2015
2.0 CRDi 1 1995 cm³ 4 100 kW (136 PS)/4000 320 Nm/1800–2500 5,5–5,7 l/100 km seit 03/2010
2.0 CRDi 4WD 1995 cm³ 4 135 kW (184 PS)/4000 383 Nm/1800–2500 (392 Nm/1800–2500) 2 6,1–7,2 l/100 km 03/2010–07/2015
1 Wahlweise auch mit Allrad erhältlich.
2 Mit Automatikgetriebe.

Zulassungszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Bundesrepublik wurden zwischen 2010 und 2017 insgesamt 106.479 ix35 neu zugelassen.

Chinesische Version (seit 2017)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2. Generation
Hyundai ix35 II China 01.jpg
Produktionszeitraum: seit 2017
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
1,4–2,0 Liter
(103–118 kW)
Länge: 4435 mm
Breite: 1850 mm
Höhe: 1680–1715 mm
Radstand: 2640 mm
Leergewicht: 1350–1507 kg
Heckansicht

In China wurde die internationale Version des ix35 zwischen 2010 und 2018 vom Beijing-Hyundai Joint Venture gebaut.[3] Auch mit der Einführung des Tucson TL war das Fahrzeug weiterhin erhältlich. Außerdem bietet Beijing-Hyundai seit Ende 2017 einen weiteren Kompakt-SUV auf Basis der internationalen Version ebenfalls als ix35 an. In China wurden also zeitgleich zwei ix35 und der Tucson verkauft. Im November 2018 löste eine alternative Version des Tucson den internationalen ix35 ab.[4] Seitdem werden ein ix35 und zwei Tucson angeboten. Eine ähnliche Strategie verfolgt der Hersteller beim Hyundai Elantra, von dem in China gleich drei Generationen parallel angeboten werden.[5]

Bei Dongfeng Yueda Kia Motors wird die dritte Kia Sportage-Generation, die auf dem ix35 aufbaut, in China ebenfalls parallel zur vierten Generation (dort Kia KX5) gebaut. Außerdem wird ab 2018 mit dem Kia NP ein baugleiches Modell zum 2017 eingeführten ix35 verkauft werden.[6]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angetrieben wird der 2017 eingeführte ix35 von einem 118 kW (160 PS) starken Zweiliter-Ottomotor. Serienmäßig verfügt das SUV über ein Vorderradantrieb und ein 6-Gang-Schaltgetriebe, optional ist Allradantrieb und ein 6-Gang-Automatikgetriebe erhältlich. Seit Dezember 2018 ist außerdem noch ein aufgeladener 1,4-Liter-Ottomotor mit 103 kW (140 PS) und einem 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe verfügbar.

Kenngrößen 1.4T 2WD 2.0 2WD 2.0 4WD
Bauzeitraum seit 12/2018 seit 11/2017
Motorkenndaten
Motortyp R4-Ottomotor
Motoraufladung Turbolader
Hubraum 1353 cm³ 1999 cm³
max. Leistung 103 kW (140 PS)
bei 6000/min
118 kW (160 PS)
bei 6500/min
max. Drehmoment 242 Nm
bei 1500–3200/min
193 Nm
bei 4800/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 6-Stufen-Automatikgetriebe
Getriebe, optional [6-Stufen-Automatikgetriebe]
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 188 km/h 183 km/h
[186 km/h]
184 km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h
k. A. k. A. 10,2 s
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
6,2 l Super 7,1–7,3 l Super
[6,9–7,4 l Super]
7,8–8,0 l Super
  • Werte in eckigen Klammern gelten für Modelle mit Automatikgetriebe.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.euroncap.com/results/hyundai/ix35/2010/406.aspx
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 12. November 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hyundai.de Alle Daten zum ix35 FCEV
  3. http://chinaautoweb.com/car-models/hyundai-ix35/ Beijing-Hyundai ix35
  4. https://tech2.org/russia/hyundai-in-china-started-selling-alternative-2018-hyundai-tucson/ Hyundai in China started selling alternative 2018 Hyundai Tucson
  5. https://carnewschina.com/2017/04/19/hyundai-launches-ix35-compact-suv-shanghai-auto-show//hyundai-ix35/ Hyundai Launches The ix35 Compact SUV On The Shanghai Auto Show
  6. https://carnewschina.com/2017/11/17/kia-thinks-good-idea-launch-new-suv-called-np/ Kia Thinks It Is A Good Idea To Launch A New SUV Called NP

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hyundai ix35 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien