International Lawn Tennis Challenge 1912

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der International Lawn Tennis Challenge 1912 war die 11. Ausgabe des Wettbewerbes für Herrennationalmannschaften im Tennis. Das vom 28. bis 30. November 1912 ausgetragene Finale in Melbourne gewannen die Britischen Inseln, und fügten damit Titelverteidiger Australasien die erste Niederlage seit 1906 zu.

Die Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltgruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum ersten Mal seit 1906 traten wieder mehr als zwei Mannschaften um ein Finalticket an:

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die USA traten im Finale der Weltgruppe nicht an, da sie keine Mannschaft formieren konnten. Daher zogen die Britischen Inseln kampflos ins Titelfinale gegen Australasien ein.

  Halbfinale
11.–13. Juli
Finale
                 
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA    
Freilos  
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA
  Britische InselnBritische Inseln Britische Inseln w.o.
Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich 1
Britische InselnBritische Inseln Britische Inseln 4  

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Australasia Finale[1] Britische Inseln
Australasia

Team
Norman Brookes
Rodney Heath
Alfred Dunlop

Kapitän
Norman Brookes

Datum: 28. bis 30. November 1912
Ort: Albert Ground, Melbourne (Australien)
Belag: Rasen


Norman Brookes 6:8, 3:6, 7:5, 2:6 James Parke
Rodney Heath 7:5, 4:6, 4:6, 4:6 Charles Dixon
Norman Brookes
Alfred Dunlop
6:4, 6:1, 7:5 Alfred Beamish
James Parke
Norman Brookes 6:2, 6:4, 6:4 Charles Dixon
Rodney Heath 2:6, 4:6, 4:6 James Parke

Resultat: 2:3

Britische Inseln

Team
James Parke
Charles Dixon
Alfred Beamish

Kapitän
Charles Dixon

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Davis Cup – Tie details – 1912 – British Isles v Australasia (englisch) Abgerufen am 29. Mai 2016.