Davis Cup 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

2008 wurde der Davis Cup zum 97. Mal ausgetragen. 16 Mannschaften spielten in der Weltgruppe um den Titel. Den Titel sicherte sich die Mannschaft Spaniens.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltgruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Turnier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Runde
8.–10. Februar
  Viertelfinale
11.–13. April
  Halbfinale
19.–21. September
  Finale
21.–23. November
                                     
ArgentinienArgentinien Argentinien 4  
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1  
  ArgentinienArgentinien Argentinien 4  
  SchwedenSchweden Schweden 1  
IsraelIsrael Israel 2
SchwedenSchweden Schweden 3  
    ArgentinienArgentinien Argentinien 3  
  RusslandRussland Russland 2  
RusslandRussland Russland 3  
SerbienSerbien Serbien 2  
  RusslandRussland Russland 3
  TschechienTschechien Tschechien 2  
TschechienTschechien Tschechische Republik 3
BelgienBelgien Belgien 2  
  ArgentinienArgentinien Argentinien 1
  SpanienSpanien Spanien 3
DeutschlandDeutschland Deutschland 3  
Korea SudSüdkorea Südkorea 2  
  DeutschlandDeutschland Deutschland 1  
  SpanienSpanien Spanien 4  
PeruPeru Peru 0
SpanienSpanien Spanien 5  
  SpanienSpanien Spanien 4
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1  
OsterreichÖsterreich Österreich 1  
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4  
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4
  FrankreichFrankreich Frankreich 1  
RumänienRumänien Rumänien 0
FrankreichFrankreich Frankreich 5  

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Ergebnis Gastmannschaft Ort
8.-10. Februar RusslandRussland Russland 3:2 SerbienSerbien Serbien Moskau
8.-10. Februar TschechienTschechien Tschechien 3:2 BelgienBelgien Belgien Ostrava
8.-10. Februar ArgentinienArgentinien Argentinien 4:1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Buenos Aires
8.-10. Februar IsraelIsrael Israel 2:3 SchwedenSchweden Schweden Ramat haScharon
8.-10. Februar DeutschlandDeutschland Deutschland 3:2 Korea SudSüdkorea Südkorea Braunschweig
8.-10. Februar PeruPeru Peru 0:5 SpanienSpanien Spanien Lima
8.-10. Februar RumänienRumänien Rumänien 0:5 FrankreichFrankreich Frankreich Sibiu
8.-10. Februar OsterreichÖsterreich Österreich 1:4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Wien

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Ergebnis Gastmannschaft Ort
11.-13. April RusslandRussland Russland 3:2 TschechienTschechien Tschechien Moskau
11.-13. April ArgentinienArgentinien Argentinien 4:1 SchwedenSchweden Schweden Buenos Aires
11.-13. April DeutschlandDeutschland Deutschland 1:4 SpanienSpanien Spanien Bremen
11.-13. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4:1 FrankreichFrankreich Frankreich Winston-Salem

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Ergebnis Gastmannschaft Ort
19.-21. September ArgentinienArgentinien Argentinien 3:2 RusslandRussland Russland Buenos Aires
19.-21. September SpanienSpanien Spanien 4:1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Madrid

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Argentinien Finale[1] Spanien
Argentinien

Team
Juan Martín del Potro
David Nalbandian
José Acasuso
Agustín Calleri

Kapitän
Alberto Mancini

Datum: 21. bis 23. November 2008
Ort: Polideportivo Islas Malvinas, Mar del Plata (Argentinien)
Belag: Hartplatz (Halle)


Freitag, 21. November 2008
David Nalbandian 6:2, 6:3, 6:2 David Ferrer
Juan Martín del Potro 6:4, 6:72, 6:74, 3:6 Feliciano López
Samstag, 22. November 2008
Agustín Calleri
David Nalbandian
7:5, 5:7, 6:75, 3:6 Feliciano López
Fernando Verdasco
Sonntag, 23. November 2008
José Acasuso 3:6, 7:63, 6:4, 3:6, 1:6 Fernando Verdasco
David Nalbandian nicht ausgetragen Feliciano López

Resultat: 1:3

Spanien

Team
David Ferrer
Fernando Verdasco
Feliciano López
Marcel Granollers

Kapitän
Emilio Sánchez Vicario

Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Ergebnis Gastmannschaft Ort
19.-21. September ChileChile Chile 3:2 AustralienAustralien Australien Antofagasta
19.-21. September Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 2:3 OsterreichÖsterreich Österreich Wimbledon
19.-21. September SchweizSchweiz Schweiz 4:1 BelgienBelgien Belgien Lausanne
19.-21. September KroatienKroatien Kroatien 4:1 BrasilienBrasilien Brasilien Zadar
19.-21. September IsraelIsrael Israel 4:1 PeruPeru Peru Ramat Hasharon
19.-21. September NiederlandeNiederlande Niederlande 3:2 Korea SudSüdkorea Südkorea Apeldoorn
19.-21. September RumänienRumänien Rumänien 4:1 IndienIndien Indien Bukarest
19.-21. September SlowakeiSlowakei Slowakei 1:4 SerbienSerbien Serbien Bratislava

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Davis Cup 2008 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Davis Cup Final (englisch) Abgerufen am 27. November 2016.