Davis Cup 2001

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Davis Cup 2001 war die 90. Ausgabe des von der ITF veranstalteten Wettbewerbs für Herrennationalmannschaften im Tennis. 16 Mannschaften spielten in der Weltgruppe um den Titel. Frankreich setzte sich im Finale in Melbourne gegen Australien mit 3:2 durch.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltgruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Runde
9.–11. Februar
  Viertelfinale
6.–8. April
  Halbfinale
21.–23. September
  Finale
30. November–2. Dezember
                                     
Australien Australien 4  
Ecuador Ecuador 1  
  Australien Australien 3  
  Brasilien Brasilien 1  
Brasilien Brasilien 4
Marokko Marokko 1  
    Australien Australien 4  
  Schweden Schweden 1  
Schweden Schweden 3  
Tschechische Republik Tschechische Republik 2  
  Schweden Schweden 4
  Russland Russland 1  
Russland Russland 3
Slowakei Slowakei 2  
  Australien Australien 2
  Frankreich Frankreich 3
Belgien Belgien 0  
Frankreich Frankreich 5  
  Frankreich Frankreich 3  
  Schweiz Schweiz 2  
Schweiz Schweiz 3
USA USA 2  
  Frankreich Frankreich 3
  Niederlande Niederlande 2  
Rumänien Rumänien 2  
Deutschland Deutschland 3  
  Deutschland Deutschland 1
  Niederlande Niederlande 4  
Niederlande Niederlande 4
Spanien Spanien 1  

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Australien Finale Frankreich
Flag of Australia.svg

Datum: 30. November bis 2. Dezember 2001
Ort: Rod Laver Arena, Melbourne (Australien)
Belag: Rasen

Lleyton Hewitt 6:4, 3:6, 6:3, 3:6, 4:6 Nicolas Escudé
Patrick Rafter 6:3, 7:66, 7:5 Sébastien Grosjean
Lleyton Hewitt
Patrick Rafter
6:2, 3:6, 6:75, 1:6 Cédric Pioline
Fabrice Santoro
Lleyton Hewitt 6:3, 6:2, 6:3 Sébastien Grosjean
Wayne Arthurs 6:73, 7:65, 3:6, 3:6 Nicolas Escudé

Resultat: 2:3

Flag of France.svg

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]