Ivo Donev

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ivo Donev
Ivo Donev (2007)
Ivo Donev (2007)
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 25. Dezember 1959
Geburtsort BulgarienBulgarien Russe
Spitzname Der Schachmeister
Wohnort OsterreichÖsterreich Lochau
Live-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 0.087.525 $
Gesamtes Preisgeld 1.653.911 $
World Series of Poker
Bracelets 1
Money finishes 15
Beste Main-Event-Platzierung keine
World Poker Tour
Titel keine
Money finishes 1
European Poker Tour
Titel keine
Money finishes 7
Letzte Aktualisierung: 21. November 2016

Ivo Donev (* 25. Dezember 1959 in Russe, Bulgarien) ist ein professioneller österreichischer Schach- und Pokerspieler. Donev ist bislang der einzige Österreicher, der bei der World Series of Poker in Las Vegas ein Bracelet gewinnen konnte.

Schach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donev hat 1987 als erster diplomierter Schachtrainer die Sportuniversität in Sofia, Bulgarien erfolgreich beendet. Er gewann 1990 in der damaligen Tschechoslowakei das Internationale Trinec Schachmeister Turnier. Daraufhin wurde ihm beim FIDE-Kongress der Titel Internationaler Meister verliehen. Als er 1990 in Österreich beim Dornbirn-Open den 3. Platz erreichte, entschloss er sich, in Vorarlberg als Schachprofi zu leben. In den Jahren 1991 bis 1994 war er Trainer der österreichischen Jugend-Nationalmannschaft bei verschiedenen Europa- und Weltmeisterschaften. Zudem ist Ivo Donev dreifacher Vorarlberger Landesmeister. Im Jahr 1996 schrieb er ein Schachbuch mit dem Titel Die wichtigsten Ideen im Endspiel. Im Jahr 1997 hat Donev in den drei höchsten Ligen im deutschsprachigen Raum gespielt. Bei Inter Salzburg in der Staatsliga A (Österreich), beim Schachclub Eppingen in der 1. Bundesliga (Deutschland) und bei der Schachgesellschaft Zürich in der Nationalliga A (Schweiz). Sein Vater, Hristo Donev, war in Bulgarien ein nationaler Schachmeister.

Poker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donev las viele Pokerbücher von David Sklansky, Mason Malmuth und Tom McEvoy und übte an seinem Computer mit Pokerprogrammen. Er gewann ein Bracelet für seinen Weltmeister-Titel in 1.500 $ Omaha Limit bei der World Series of Poker 2000, wofür er 85.000 US$ erhielt. 2002 nahm Donev das erste und bislang einzige Mal an Late Night Poker teil und wurde Fünfter. 2003 beendete Donev als Halbfinalist die World Heads-Up Poker Championship. Des Weiteren vertrat Donev Österreich bei der IPC 2.

Donev selbst gibt an, dass er Poker Schach mittlerweile vorziehe, da die Komplexität des Pokerspiels nicht an die des Schachspiels heranreiche und es so für Anfänger leichter zu erlernen sei.

Donev war der erste österreichische Pokerspieler, der über eine Million US-Dollar an Turniergewinnen erreicht hat. Mittlerweile hat er über 1.400.000 $ gewonnen. [1]

World Series of Poker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einsatz Variante Platzierung Preisgeld
2000 1500 $ Limit Omaha 1. 85.800 $
2001 2500 $ Seven Card Stud 10. 5530 $
2002 1500 $ Pot Limit Hold'em 10. 5670 $
2004 1500 $ Limit Hold'em Shootout 6. 16.560 $
2000 $ Pot Limit Hold'em 3. 47.700 $
2005 2000 $ Pot Limit Hold'em 18. 6955 $
2500 $ Limit Hold'em 21. 5145 $
2500 $ Pot Limit Hold'em 10. 11.730 $
2008 E 2500 £ WSOPE - H.O.R.S.E. 2. 48.125 £
2009 3000 $ No Limit Hold'em 64. 6929 $
2010 2000 $ Limit Hold'em 26. 6237 $
2500 $ Limit/NL Hold'em 51. 4512 $
2011 1500 $ H.O.R.S.E. 83. 2899 $
1500 $ Limit Hold'em Shootout 55. 4118 $
2016 1500 $ H.O.R.S.E. 22. 6188 $

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donev hat zwei Kinder und lebt in Lochau, Vorarlberg. Sein Leben und seine Karriere wird in James McManus’ Buch Positively Fifth Street diskutiert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ivo Donev in der Hendon Mob Poker Database (englisch)