James Reimer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada James Reimer Eishockeyspieler
James Reimer
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. März 1988
Geburtsort Winnipeg, Manitoba, Kanada
Größe 190 cm
Gewicht 94 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2006, 4. Runde, 99. Position
Toronto Maple Leafs
Spielerkarriere
2005–2008 Red Deer Rebels
2008–2009 Reading Royals
2009 South Carolina Stingrays
2009–2010 Toronto Marlies
2010–2016 Toronto Maple Leafs
2016 San Jose Sharks
seit 2016 Florida Panthers

James Reimer (* 15. März 1988 in Winnipeg, Manitoba) ist ein kanadischer Eishockeytorwart, der seit Juli 2016 bei den Florida Panthers in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

James Reimer begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Red Deer Rebels, für die er von 2005 bis 2008 in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League aktiv war. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 2006 in der vierten Runde als insgesamt 99. Spieler von den Toronto Maple Leafs ausgewählt. In der Saison 2008/09 absolvierte der Torwart seine ersten drei Einsätze für die Toronto Marlies, das Farmteam der Maple Leafs, in der American Hockey League. Den Großteil der Spielzeit verbrachte er allerdings in der ECHL. Dort begann er die Saison bei den Reading Royals und beendete sie bei den South Carolina Stingrays. Bei Letzteren konnte er in den Playoffs überzeugen und führte seine Mannschaft zum Gewinn des Kelly Cup. Als bester Spieler der Playoffs erhielt er zudem die Trophäe als Kelly Cup Playoffs Most Valuable Player. Bereits in der regulären Saison war der Kanadier bei den Stingrays mit einem Gegentorschnitt von 1,32 und einer Fangquote von 96,1 Prozent bei seinen sechs Einsätzen erfolgreich.

Zur Saison 2009/10 beorderten die Maple Leafs Reimer zu ihrem AHL-Farmteam Toronto Marlies, für das er während der gesamten Spielzeit regelmäßig auf dem Eis stand. Bei seinen 26 Einsätzen ließ er bei einer Fangquote von 92,5 Prozent im Schnitt nur 2,25 Gegentore pro Spiel zu. Nachdem er auch die Saison 2010/11 zunächst bei den Marlies begann, wurde er nach guten Leistungen in den NHL-Kader der Maple Leafs aufgenommen und gab am 20. Dezember 2010 im Heimspiel gegen die Atlanta Thrashers sein Debüt in der National Hockey League. Fortan bildete er zusammen mit seinem Landsmann Jean-Sébastien Giguère das Torwartgespann bei den Maple Leafs.

Nach knapp 8 Jahren in der Organisation der Maple Leafs wurde Reimer im Februar 2016 samt Jeremy Morin an die San Jose Sharks abgegeben. Im Gegenzug erhielten die Maple Leafs Ben Smith, Torhüter Alex Stalock sowie ein Viertrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2018, das zu einem Wahlrecht der dritten Runde wird, sofern San Jose das Stanley-Cup-Finale gleichen Jahres erreicht.[1] Reimer erreichte als zweiter Torhüter hinter Martin Jones das Stanley-Cup-Finale mit den Sharks, unterlag dort jedoch den Pittsburgh Penguins. Im Anschluss erhielt Reimer keinen neuen Vertrag in San Jose und unterzeichnete als Free Agent einen Fünfjahresvertrag bei den Florida Panthers, der ihm 3,4 Millionen US-Dollar pro Jahr einbringen soll.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2015/16

Saisons Spiele Siege Niederlagen Unentschieden Minuten GT Shutouts Sv% GTS
Reguläre Saison 6 215 91 78 23 11657 541 14 .914 2.78
Playoffs 2 8 3 4 467 22 0 .921 2.83

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: James Reimer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dhiren Mahiban: Sharks acquire Reimer from Leafs in four player trade. thehockeynews.com, 27. Februar 2016, abgerufen am 27. Februar 2016 (englisch).