Kanton Châtelaudren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Châtelaudren
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Saint-Brieuc
Hauptort Châtelaudren
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 9.618 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 75 Einw./km²
Fläche 128,77 km²
Gemeinden 8
INSEE-Code 2207

Der Kanton Châtelaudren (bretonisch: Kanton Kastellaodren) war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Saint-Brieuc, im Département Côtes-d’Armor und in der Region Bretagne; sein Hauptort war Châtelaudren. Vertreter im Generalrat des Départements war von 1998 bis 2015 Yves-Jean Le Coqû (MoDem).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage des Kantons Chatelaudren

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Châtelaudren umfasste acht Gemeinden:

 Gemeinde   Bretonisch   Einwohner 
(2016)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Boqueho Boskazoù 1.081 27.12 22170 22011
Châtelaudren Kastellaodren Ungültiger Metadaten-Schlüssel 22.038 0.46 22170 22038
Cohiniac Kaouennieg 365 12.26 22800 22045
Plélo Pleuloc'h 3.332 43.38 22170 22182
Plerneuf Plerneg 1.046 8.30 22170 22188
Plouvara Plouvara 1.148 22.19 22170 22234
Trégomeur Tregonveur 941 10.37 22590 22356
Tréméloir Tremelar 797 4.69 22590 22367
Kanton Kastellaodren 9.618 128.77 - 2207

Bevölkerungsentwicklung des Kantons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
6.960 6.599 6.446 7.000 7.350 7.721 8.920 9.618