Plélo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Plélo
Pleuloc’h
Wappen von Plélo
Plélo (Frankreich)
Plélo
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Guingamp
Kanton Plélo (Hauptort)
Gemeindeverband Leff Armor Communauté
Koordinaten 48° 33′ N, 2° 57′ WKoordinaten: 48° 33′ N, 2° 57′ W
Höhe 44–175 m
Fläche 43,38 km2
Einwohner 3.376 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 78 Einw./km2
Postleitzahl 22170
INSEE-Code
Website http://www.plelo.fr/

Plélo (bretonisch: Pleuloc’h; Gallo: Pléloc) ist eine französische Gemeinde mit 3.376 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne; sie gehört zum Arrondissement Guingamp und zum Kanton Plélo. Die Einwohner werden Plélotins genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fluss Leff begrenzt die Gemeinde im Westen. Umgeben wird Plélo von den Nachbargemeinden Tressignaux und Tréguidel im Norden, Lantic im Nordosten, Trégomeur und Tréméloir im Osten, Trémuson im Südosten, Plerneuf und Plouvara im Süden, Plouagat und Châtelaudren im Westen und Südwesten sowie Bringolo im Westen. Durch die Gemeinde führt die Route nationale 12. Ein Teil des Flughafens Saint Brieuc–Armor liegt im Gemeindegebiet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
2.155 2.084 2.033 2.177 2.359 2.631 3.103 3.289

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kapelle Sainte-Anne
  • Kapelle der Johanniter, frühere Kapelle des Templerordens, 1953 weitgehend zerstört
  • Schloss Goëlo, Monument historique seit 1990

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der deutschen Gemeinde Lenggries in Bayern besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Plélo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien