Kanton Plénée-Jugon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Plénée-Jugon
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Saint-Brieuc
Hauptort Plénée-Jugon
Einwohner 19.214 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte 44 Einw./km²
Fläche 436,85 km²
Gemeinden 11
INSEE-Code 2216

Lage des Kantons Plénée-Jugon im
Département Côtes-d’Armor

Der Kanton Plénée-Jugon (bretonisch Kanton Plened-Yugon) ist ein französischer Kanton im Arrondissement Saint-Brieuc, im Département Côtes-d’Armor, in der Region Bretagne; sein Hauptort ist Plénée-Jugon.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich im Jahr 2015. Die Gemeinden gehörten früher zu den Kantonen Collinée (6 Gemeinden), Jugon-les-Lacs (6 Gemeinden), Moncontour (5 Gemeinden) und Plouguenast (1 Gemeinde). Auf den 1. Januar 2016 vereinigten sich einerseits Dolo und Jugon-les-Lacs zur neuen Gemeinde Jugon-les-Lacs-Commune-Nouvelle und andererseits Collinée, Langourla, Le Gouray, Plessala, Saint-Gilles-du-Mené, Saint-Gouéno und Saint-Jacut-du-Mené zur neuen Gemeinde Le Mené. Somit beträgt die Zahl der Gemeinden heute nur noch 11.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton liegt im östlichen Zentrum des Départements Côtes-d’Armor.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die heutigen elf Gemeinden sind:

Gemeinde  Bretonisch   Einwohner 
(2016)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Bréhand Brehant-Monkontour 1.624 24,95 22510 22015
Jugon-les-Lacs - Commune nouvelle Lanyugon-Kumun-Nevez 2.489 38,03 22270 22084
Le Mené Ar Menez (Aodoù-an-Arvor) 6.431 163,23 22330 22046
Penguily Pengili 611 10,49 22510 22165
Plédéliac Pledeliav 1.424 51,75 22270 22175
Plénée-Jugon Plened-Yugon 2.408 61,36 22640 22185
Plestan Plestan 1.587 32,81 22640 22193
Saint-Glen Sant-Glenn 609 11,51 22510 22296
Saint-Trimoël Sant-Rivoued 533 8,35 22510 22332
Tramain Tremaen 691 9,25 22640 22341
Trébry Trebrid 817 25,12 22510 22345
Kanton Plénée-Jugon Plened-Yugon 19.214 436,85 - 2216

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2016:

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 1. Wahlgang am 22. März 2015 erreichte keines der drei Wahlpaare die absolute Mehrheit. Bei der Stichwahl am 29. März 2015 gewann das Gespann Monique Haméon/Didier Yon (beide Divers gauche) gegen Florence Corbel/Sylvain Oréal (beide DVD) mit einem Stimmenanteil von 54,61 % (Wahlbeteiligung:57,57 %).[1]

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
2015– Monique Haméon
Didier Yon
Divers gauche

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlergebnis der beiden Wahlgänge