Kanton Tréguier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Tréguier
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Lannion
Hauptort Tréguier
Einwohner 23.577 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte 98 Einw./km²
Fläche 239,89 km²
Gemeinden 19
INSEE-Code 2227

Lage des Kantons Tréguier im
Département Côtes-d’Armor

Der Kanton Tréguier (bretonisch Landreger) ist ein französischer Kanton im Arrondissement Lannion, im Département Côtes-d’Armor und in der Region Bretagne; sein Hauptort ist Tréguier.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand am 15. Februar 1790. Von 1801 bis 2015 gehörten zehn Gemeinden zum Kanton Tréguier. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich stieg die Zahl der Gemeinden 2015 auf 22. Nebst den bisherigen Gemeinden des alten Kantons Tréguier kamen noch alle 7 Gemeinden des Kantons Lézardrieux und 5 der 11 Gemeinden des Kantons La Roche-Derrien hinzu.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton liegt im Nordwesten des Départements Côtes-d’Armor.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanton seit 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasst neu 19 Gemeinden[1]:

Gemeinde  Bretonisch   Einwohner 
(2016)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Camlez Kamlez 911 11,66 22450 22028
Coatréven Koatreven 492 9,13 22450 22042
Kerbors Kerborzh 314 6,88 22610 22085
Langoat Langoad 1.165 18,50 22450 22101
Lanmérin Lanvilin 600 4,15 22300 22110
Lanmodez Lanvaodez 423 4,15 22610 22111
La Roche-Jaudy 2.721 29,42 22450 22264
Lézardrieux Lezardrev 1.469 11,91 22740 22127
Minihy-Tréguier Ar Vinic'hi 1.274 12,07 22220 22152
Penvénan Perwenan 2.571 19,84 22710 22166
Pleubian Pleuvihan 2.356 20,10 22610 22195
Pleudaniel Planiel 928 18,42 22740 22196
Pleumeur-Gautier Pleuveur-Gaoter 1.233 18,99 22740 22199
Plougrescant Plougouskant 1.202 15,54 22820 22218
Plouguiel Priel 1.774 19,07 22220 22221
Trédarzec Tredarzeg 1.082 11,68 22220 22347
Tréguier Landreger 2.437 1,52 22220 22362
Trézény Trezeni 359 3,25 22450 22381
Troguéry Trogeri 266 3,61 22450 22383
Kanton Tréguier Landreger 23.577 239,89 - 2227

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2019: Fusion Hengoat, La Roche-Derrien, Pommerit-Jaudy und PouldouranLa Roche-Jaudy

Kanton bis 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der alte Kanton Tréguier umfasste zehn Gemeinden. Diese waren: Camlez, Coatréven, Langoat, Lanmérin, Minihy-Tréguier, Penvénan, Plougrescant, Plouguiel, Tréguier (Hauptort) und Trézény.

Bevölkerungsentwicklung des alten Kantons bis 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
12.826 12.559 12.499 12.404 12.559 12.189 12.694 12.811

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 1. Wahlgang am 22. März 2015 erreichte keines der fünf Wahlpaare die absolute Mehrheit. Bei der Stichwahl am 29. März 2015 gewann das Gespann Pierrick Gouronnec/Isabelle Nicolas (beide PS) gegen Patricia Le Goas/Didier Rogard (beide DVD) mit einem Stimmenanteil von 54,36 % (Wahlbeteiligung:55,98 %).[2]

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1976–1988 Yves Le Cozannet UDF
1988–1994 Michel Le Saint PS
1994–2008 Michel Bataille UDF
2008–2015 Isabelle Nicolas PS
2015– Pierrick Gouronnec
Isabelle Nicolas
PS

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neuordnung der Kantone im Département Côtes-d’Armor, Artikel 28
  2. Wahlergebnis der beiden Wahlgänge