Kanton Matignon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Matignon
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Dinan
Hauptort Matignon
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 13.389 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 68 Einw./km²
Fläche 196 km²
Gemeinden 11
INSEE-Code 2224

Der Kanton Matignon (bretonisch: Kanton Matignon) war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Dinan, im Département Côtes-d’Armor und in der Region Bretagne; sein Hauptort war Matignon.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage des Kantons Matignon

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Matignon umfasste elf Gemeinden:

 Gemeinde   Bretonisch   Einwohner 
(2014)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
La Bouillie Ar Vezvid 852 10.91 22240 22012
Fréhel Frehel 1547 32.64 22240 22179
Hénanbihen Henant-Bihan 1401 31.65 22550 22076
Hénansal Henant-Sal 1160 29.00 22400 22077
Matignon Matignon 1643 14.53 22550 22143
Pléboulle Pleboull 768 14.10 22550 22174
Plévenon Plevenon 772 13.76 22240 22201
Ruca Ruskad 589 12.13 22550 22268
Saint-Cast-le-Guildo Sant-Kast-ar-Gwildoù 3432 22.63 22380 22282
Saint-Denoual Sant-Denwal 428 8.61 22400 22286
Saint-Pôtan Sant-Postan 797 19.89 22550 22323
Kanton Matignon 13.389 (2012) 196.09 - 2224

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
12.673 12.535 12.323 12.454 12.109 11.919 12.674 13.389