Kanton Irigny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ehemaliger Kanton Irigny
Region Rhône-Alpes
Département Rhône
Arrondissement Lyon
Hauptort Irigny
Gründungsdatum 1985
Auflösungsdatum 1. Januar 2015
Einwohner 27.312 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 1.217 Einw./km²
Fläche 22,44 km²
Gemeinden 4
INSEE-Code 6948

Der Kanton Irigny ist eine ehemalige französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Lyon in der Region Rhône-Alpes. Der 1985 geschaffene Kanton mit Hauptort Irigny gehörte zum Département Rhône[1] und wurde abgeschafft, als auf seinem Einzugsgebiet die Métropole de Lyon zum Jahreswechsel 2014/2015 das Département Rhône als übergeordnete Gebietskörperschaft ablöste und die Kantone ihre Funktion als Wahlkreise verloren.[2] Letzter und einziger Vertreter im conseil général des Départements war von 1985 bis 2014 Jean-Luc da Passano (UDF).

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Kanton umfasste vier Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche (km²) Bevölkerungsdichte Code Insee Postleitzahl
Charly 000000000004470.00000000004.470   (2012) 5,09 000000000000878.0000000000878 Einw./km² 69046 69390
Irigny 000000000008250.00000000008.250   (2012) 8,84 000000000000933.0000000000933 Einw./km² 69100 69540
Pierre-Bénite 000000000010071.000000000010.071   (2012) 4,48 000000000002248.00000000002.248 Einw./km² 69152 69310
Vernaison 000000000004521.00000000004.521   (2012) 4,03 000000000001122.00000000001.122 Einw./km² 69260 69390

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Irigny – notice communale. In: cassini.ehess.fr. Abgerufen am 29. Juni 2015 (französisch).
  2. Ordonnance n° 2014-1539 du 19 décembre 2014 relative à l'élection des conseillers métropolitains de Lyon publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch)