Kanton Mornant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Mornant
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Rhône
Arrondissement Villefranche-sur-Saône
Hauptort Mornant
Einwohner 39.853 (1. Jan. 2015)
Bevölkerungsdichte 164 Einw./km²
Fläche 242,45 km²
Gemeinden 19
INSEE-Code 6908

Lage des Kantons Mornant im
Département Rhône

Der Kanton Mornant ist ein französischer Kanton im Département Rhône in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Er umfasst 20 Gemeinden im Arrondissement Villefranche-sur-Saône und hat seinen Hauptort (frz.: bureau centralisateur) in Mornant. Durch die landesweite Neuordnung der französischen Kantone wurde er 2015 erheblich vergrößert.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton besteht aus 19 Gemeinden[1] mit insgesamt 39.853 Einwohnern (Stand: 2015) auf einer Gesamtfläche von 242,45 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2015
Fläche
km²
Bevölkerungs-
dichte  Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Ampuis 000000000002711.00000000002.711 15,57 000000000000174.0000000000174 69007 69420
Beauvallon [A 1] 000000000003894.00000000003.894 15,52 000000000000251.0000000000251 69179 69700
Chabanière 000000000004128.00000000004.128 34,87 000000000000118.0000000000118 69228 42800
Chaussan 000000000001115.00000000001.115 7,89 000000000000141.0000000000141 69051 69440
Condrieu 000000000003883.00000000003.883 9,21 000000000000422.0000000000422 69064 69420
Échalas 000000000001737.00000000001.737 20,95 000000000000083.000000000083 69080 69700
Les Haies 000000000000797.0000000000797 15,97 000000000000050.000000000050 69097 69420
Loire-sur-Rhône 000000000002549.00000000002.549 16,60 000000000000154.0000000000154 69118 69700
Longes 000000000000944.0000000000944 24,06 000000000000039.000000000039 69119 69420
Mornant 000000000005582.00000000005.582 15,76 000000000000354.0000000000354 69141 69440
Riverie 000000000000309.0000000000309 0,42 000000000000736.0000000000736 69166 69440
Saint-Cyr-sur-le-Rhône 000000000001311.00000000001.311 6,02 000000000000218.0000000000218 69193 69560
Sainte-Colombe 000000000001962.00000000001.962 1,60 000000000001226.00000000001.226 69189 69560
Saint-Laurent-d’Agny 000000000002099.00000000002.099 10,55 000000000000199.0000000000199 69219 69440
Saint-Romain-en-Gal 000000000001800.00000000001.800 13,39 000000000000134.0000000000134 69235 69560
Saint-Romain-en-Gier 000000000000573.0000000000573 4,05 000000000000141.0000000000141 69236 69700
Soucieu-en-Jarrest 000000000004431.00000000004.431 14,20 000000000000312.0000000000312 69176 69510
Trèves 000000000000725.0000000000725 7,56 000000000000096.000000000096 69252 69420
Tupin-et-Semons 000000000000617.0000000000617 8,26 000000000000075.000000000075 69253 69420
Kanton Mornant 000000000039853.000000000039.853 242,45 000000000000164.0000000000164 6908  
  1. Ohne die Fläche der ehemaligen Gemeinde Chassagny, diese gehört zum Kanton Saint-Symphorien-d’Ozon.

Bis zur Neuordnung gehörten zum Kanton Mornant die 13 Gemeinden Chaussan, Mornant, Orliénas, Riverie, Rontalon, Saint-André-la-Côte, Saint-Didier-sous-Riverie, Saint-Laurent-d’Agny, Saint-Maurice-sur-Dargoire, Saint-Sorlin, Sainte-Catherine, Soucieu-en-Jarrest und Taluyers. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 133,40 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 6924, und gehörte bis zur Schaffung der Métropole de Lyon zum Arrondissement Lyon.

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2018: Fusion Chassagny (Kanton Saint-Symphorien-d’Ozon), Saint-Andéol-le-Château und Saint-Jean-de-TouslasBeauvallon

2017: Fusion Saint-Didier-sous-Riverie, Saint-Maurice-sur-Dargoire und Saint-SorlinChabanière

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertreter im Départementsrat
Amtszeit Namen Partei
1994–2015 Paul Delorme FED
2015– Christiane Jury
Renaud Pfeffer
Les Républicains

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Décret n° 2014-267 du 27 février 2014 portant délimitation des cantons dans le département du Rhône publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch).