Kanton Limonest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Limonest
Region Rhône-Alpes
Département Rhône
Arrondissement Lyon
Hauptort Limonest
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 28.734 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 472 Einw./km²
Fläche 60,90 km²
Gemeinden 9
INSEE-Code 6910

Der Kanton Limonest war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Lyon in der Region Rhône-Alpes. Er gehörte ursprünglich zum Département Rhône und wurde abgeschafft, als in seinem Hauptort Limonest und weiteren Gemeinden die Métropole de Lyon zum Jahreswechsel 2014/2015 das Département Rhône als übergeordnete Gebietskörperschaft ablöste und der Kanton seine Funktion als Wahlkreis verlor.[1] Letzter Vertreter im conseil général des Départements war Max Vincent, er folgte Muguette Dini (UDF, Amtszeit 1994–2008) nach.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasste neun Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Chasselay 2.695 (2013) 12,78 211 Einw./km² 69049 69380
Les Chères 1.440 (2013) 5,46 264 Einw./km² 69055 69380
Civrieux-d’Azergues 1.520 (2013) 5,02 303 Einw./km² 69059 69380
Collonges-au-Mont-d’Or 3.911 (2013) 3,78 1035 Einw./km² 69063 69660
Limonest 3.409 (2013) 8,39 406 Einw./km² 69116 69760
Lissieu 3.096 (2013) 5,66 547 Einw./km² 69117 69380
Marcilly-d’Azergues 873 (2013) 4,18 209 Einw./km² 69125 69380
Saint-Cyr-au-Mont-d’Or 5.485 (2013) 7,29 752 Einw./km² 69191 69450
Saint-Didier-au-Mont-d’Or 6.466 (2013) 8,34 775 Einw./km² 69194 69370

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ordonnance n° 2014-1539 du 19 décembre 2014 relative à l'élection des conseillers métropolitains de Lyon publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch)