Kanton Meyzieu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Meyzieu
Region Rhône-Alpes
Département Rhône
Arrondissement Lyon
Hauptort Meyzieu
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 57.027 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 483 Einw./km²
Fläche 118,16 km²
Gemeinden 7
INSEE-Code 6937

Der Kanton Meyzieu war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Lyon im Département Rhône der Region Rhône-Alpes. Hauptort war Meyzieu. Er wurde abgeschafft, als auf dem Gebiet der Gemeinden Meyzieu und Jonage die Métropole de Lyon zum Jahreswechsel 2014/2015 das Département Rhône als übergeordnete Gebietskörperschaft ablöste und die Kantone ihre Funktion als Wahlkreise verloren.[1] Die restlichen fünf Gemeinden wurden dem Arrondissement Villefranche-sur-Saône zugeordnet. Letzter Vertreter im conseil général des Départements war Michel Forissier (UMP), er folgte auf Odette Garbrecht (PS) nach.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasste sieben Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Colombier-Saugnieu 2.505 (2013) 27,62 91 Einw./km² 69299 69124
Jonage 5.843 (2013) 12,11 482 Einw./km² 69279 69330
Jons 1.389 (2013) 7,41 187 Einw./km² 69280 69330
Meyzieu 31.438 (2013) 23,01 1366 Einw./km² 69282 69330
Pusignan 3.756 (2013) 13,04 288 Einw./km² 69285 69330
Saint-Bonnet-de-Mure 6.818 (2013) 16,34 417 Einw./km² 69287 69720
Saint-Laurent-de-Mure 5.361 (2013) 18,63 288 Einw./km² 69288 69720

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ordonnance n° 2014-1539 du 19 décembre 2014 relative à l’élection des conseillers métropolitains de Lyon publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch)