Kanton La Roche-Canillac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton La Roche-Canillac
Region Limousin
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Hauptort La Roche-Canillac
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 3.039 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km²
Fläche 183,28 km²
Gemeinden 11
INSEE-Code 1920

Der Kanton La Roche-Canillac war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Corrèze und in der damaligen Region Limousin. Er umfasste elf Gemeinden im Arrondissement Tulle; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war La Roche-Canillac. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton La Roche-Canillac lag im Mittel auf einer Höhe von 487 m, zwischen 195 m in Saint-Martin-la-Méanne und 642 m in Marcillac-la-Croisille.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus elf Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner 
(Stand: 2018)
 Code postal   Code Insee 
Champagnac-la-Prune 159 19320 19040
Clergoux 408 19320 19056
Espagnac 379 19150 19075
Gros-Chastang 184 19320 19089
Gumond 95 19320 19090
Marcillac-la-Croisille 785 19320 19125
La Roche-Canillac 135 19320 19174
Saint-Bazile-de-la-Roche 123 19320 19183
Saint-Martin-la-Méanne 340 19320 19222
Saint-Pardoux-la-Croisille 178 19320 19231
Saint-Paul 228 19150 19235