Clergoux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Clergoux
Wappen von Clergoux
Clergoux (Frankreich)
Clergoux
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Sainte-Fortunade
Gemeindeverband Tulle Agglo
Koordinaten 45° 17′ N, 1° 58′ OKoordinaten: 45° 17′ N, 1° 58′ O
Höhe 511–603 m
Fläche 16,11 km2
Einwohner 415 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km2
Postleitzahl 19320
INSEE-Code

Château de Sédières

Glergoux ist eine französische Gemeinde mit 415 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv auf einem Plateau auf einer Höhe zwischen 500 und 600 m, umgeben von einer großen Anzahl kleiner Seen und Teichen. Die Präfektur des Départements Tulle befindet sich rund 20 Kilometer westlich und Égletons 18 Kilometer nordöstlich.

Nachbargemeinden von Clergoux sind Champagnac-la-Noaille im Nordosten, Saint-Pardoux-la-Croisille im Süden, Espagnac im Südwesten, Saint-Martial-de-Gimel im Westen sowie Eyrein im Nordwesten.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Blau ein goldener gedrückter Sparren und drei goldene Federn.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 390 430 397 390 367 389 370

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Clergoux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien