Montboudif

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montboudif
Montbodiu
Montboudif (Frankreich)
Montboudif
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Cantal
Arrondissement Saint-Flour
Kanton Riom-ès-Montagnes
Gemeindeverband Le Cézallier
Koordinaten 45° 22′ N, 2° 44′ OKoordinaten: 45° 22′ N, 2° 44′ O
Höhe 577–1.072 m
Fläche 20,42 km2
Einwohner 189 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km2
Postleitzahl 15190
INSEE-Code
Website http://www.montboudif.fr/

Montboudif (okzitanisch: Montbodiu) ist eine französische Gemeinde mit 189 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Cantal in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (vor 2016 Auvergne). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Saint-Flour und zum Kanton Riom-ès-Montagnes (bis 2015 Condat). Die Einwohner werden Bodimontois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montboudif liegt etwa 50 Kilometer nordnordöstlich von Aurillac und etwa 55 Kilometer südsüdwestlich von Clermont-Ferrand im Norden des Départements Cantal. Das Gebirgsdorf gehört zum Gebiet des Regionalen Naturparks Volcans d’Auvergne. Nachbargemeinden sind Saint-Genès-Champespe im Norden, Égliseneuve-d’Entraigues im Nordosten, Condat im Osten und Südosten, Saint-Amandin im Süden und Südwesten sowie Trémouille im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 527 512 339 311 251 231 222 186 189
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Anne
  • Geburtshaus von Georges Pompidou
Kirche Sainte-Anne

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Georges Pompidou (1911–1974), Präsident der französischen Republik (1969–1974), Premierminister (1962–1968)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montboudif – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien