Saint-Amandin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Amandin
Senta Amandina
Saint-Amandin (Frankreich)
Saint-Amandin
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Cantal
Arrondissement Saint-Flour
Kanton Riom-ès-Montagnes
Gemeindeverband Pays Gentiane
Koordinaten 45° 21′ N, 2° 42′ OKoordinaten: 45° 21′ N, 2° 42′ O
Höhe 577–1.072 m
Fläche 31,89 km2
Einwohner 227 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 15190
INSEE-Code

Saint-Amandin (okzitanisch: Senta Amandina) ist eine französische Gemeinde mit 227 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Cantal in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (vor 2016 Auvergne). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Saint-Flour und zum Kanton Riom-ès-Montagnes (bis 2015 Condat). Die Einwohner werden Amandinois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Amandin liegt etwa 50 Kilometer nordnordöstlich von Aurillac und etwa 55 Kilometer südsüdwestlich von Clermont-Ferrand im Norden des Départements Cantal. Das Gebirgsdorf gehört zum Gebiet des Regionalen Naturparks Volcans d’Auvergne. Nachbargemeinden sind Trémouille im Norden und Nordwesten, Montboudif im Norden, Condat im Osten und Nordosten, Lugarde im Südosten, Marchastel im Süden, Riom-ès-Montagnes im Westen und Südwesten sowie Saint-Étienne-de-Chomeil im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 621 603 422 337 284 244 242 230 227
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Étienne

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Amandin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien