Kanton Saint-Simon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Saint-Simon
Region Picardie
Département Aisne
Arrondissement Saint-Quentin
Hauptort Saint-Simon
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 11.852 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 77 Einw./km²
Fläche 153,02 km²
Gemeinden 23
INSEE-Code 0229

Der Kanton Saint-Simon war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Saint-Quentin, im Département Aisne und in der Region Picardie; sein Hauptort war Saint-Simon. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung.

Der Kanton Saint-Simon war 153,02 km² groß und hatte zum Schluss 11.852 Einwohner (Stand: 2012).

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 9.588
1968 10.574
1975 10.453
1982 10.417
1990 11.124
1999 11.001
2006 11.247
2011 11.831

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 23 Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner   Code postal   Code Insee 
Annois 383 2480 02019
Artemps 338 2480 02025
Aubigny-aux-Kaisnes 271 2590 02032
Bray-Saint-Christophe 68 2480 02117
Castres 164 2680 02142
Clastres 509 2440 02199
Contescourt 74 2680 02214
Cugny 503 2480 02246
Dallon 403 2680 02257
Dury 177 2480 02273
Flavy-le-Martel 1.520 2520 02315
Fontaine-lès-Clercs 274 2680 02320
Grugies 906 2680 02359
Happencourt 162 2480 02367
Jussy 1.304 2480 02397
Montescourt-Lizerolles 1.476 2440 02504
Ollezy 158 2480 02570
Pithon 98 2480 02604
Saint-Simon 651 2640 02694
Seraucourt-le-Grand 715 2790 02710
Sommette-Eaucourt 157 2480 02726
Tugny-et-Pont 268 2640 02752
Villers-Saint-Christophe 437 2590 02815

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
2001–2015 Roland Renard DVG