Clastres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die französische Gemeinde Clastres. Zum gleichnamigen französischen Ethnologen siehe Pierre Clastres.
Clastres
Wappen von Clastres
Clastres (Frankreich)
Clastres
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Saint-Quentin
Kanton Ribemont
Gemeindeverband Canton de Saint-Simon
Koordinaten 49° 45′ N, 3° 14′ OKoordinaten: 49° 45′ N, 3° 14′ O
Höhe 63–95 m
Fläche 8,24 km2
Einwohner 641 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 78 Einw./km2
Postleitzahl 02440
INSEE-Code

Clastres ist eine französische Gemeinde mit 641 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France; sie gehört zum Arrondissement Saint-Quentin und zum Kanton Ribemont.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Clastres liegt etwa zwölf Kilometer südwestlich von Saint-Quentin. Im Südwesten reicht das Gemeindegebiet an den Canal de Saint-Quentin heran, im Nordwesten befand sich früher ein Militärflugplatz.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 482 529 447 534 559 509 607

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Sulpice

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Clastres – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien