Katharina Straßer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katharina Straßer bei der Romyverleihung 2015.

Katharina Straßer (* 1984 in Rum in Tirol; auch: Kathie Straßer) ist eine österreichische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßer stammt aus einer Theaterfamilie und ist in Innsbruck aufgewachsen. Dort besuchte sie das Gymnasium und zog nach der Matura nach Wien, um Schauspiel zu studieren. Ihre Schauspielausbildung absolvierte Straßer am Konservatorium Wien Privatuniversität und ist seit der Spielzeit 2006/07 am Wiener Volkstheater engagiert. Andere Engagements hatte sie unter anderem am Theater der Jugend, am Theater in der Josefstadt, im Wiener Lustspielhaus und an der Volksoper Wien.

Ihr großer Durchbruch gelang Straßer in der Spielzeit 2006/07 mit den Rollen als Vicki in Der nackte Wahnsinn und Mizi Schlager in Liebelei, für die sie 2007 den Nestroy-Preis in der Kategorie Bester Nachwuchs bekam. Ihren größten Erfolg, der mit großer Popularität und Begeisterung honoriert wurde, erreichte sie 2008/09 mit der Verkörperung der Eliza in My Fair Lady in der Wiener Volksoper.

Katharina Straßer ist mit Thomas Stipsits verheiratet, 2014 wurden sie Eltern eines Sohnes.

Ihre Großeltern Hubert Mann und Liselotte Schmidt waren ebenfalls Schauspieler.[1]

Theaterarbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006/07: Karl-Skraup-Preis für hervorragende schauspielerische Leistung als Nachwuchsschauspielerin
  • 2007: Nestroy-Auszeichnung in der Kategorie Bester Nachwuchs
  • 2009: Karl-Skraup-Preis in der Kategorie Publikumsliebling

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jänner 2008 war sie zusammen mit Maximilian Schell am Cover der österreichischen Modezeitschrift „1st“ und im März desselben Jahres auf dem Deckblatt der österreichischen Kulturzeitschrift „Wien Live“ zu sehen. Weiters war sie auf dem Cover des Vormagazins und 2009 auf dem Cover des deutschsprachigen Festspielmagazins.

Strasser war fünf Jahre lang mit ihrem Kollegen Till Firit liiert, seit Mitte 2012 ist sie mit Thomas Stipsits zusammen. Die beiden heirateten im Frühsommer 2014 und bekamen wenige Wochen später einen Sohn.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Katharina Straßer – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tiroler Tageszeitung: Prominenz ist nichts, woran man sich festhalten kann. Artikel vom 29. Oktober 2012, abgerufen am 5. Oktober 2015.