Kreis Devoll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ItalienGriechenlandMazedonienSerbienKosovoMontenegroBosnien und HerzegowinaKroatienKreis Malësia e MadheKreis ShkodraKreis TropojaKreis HasKreis KukësKreis PukaKreis LezhaKreis MirditaKreis KurbinKreis KrujaKreis DurrësKreis MatKreis DibraKreis BulqizaKreis KavajaKreis TiranaKreis PeqinKreis ElbasanKreis LibrazhdKreis GramshKreis LushnjaKreis FierKreis MallakastraKreis KuçovaKreis BeratKreis SkraparKreis VloraKreis DelvinaKreis SarandaKreis TepelenaKreis PërmetKreis GjirokastraKreis PogradecKreis KorçaKreis DevollKreis KolonjaLage des Kreises Devoll
Über dieses Bild
Kreis: Devoll
Hauptort: Bilisht
Qark: Qark Korça
Fläche: 429 km²
Einwohner: 26.716  Stand: 2011
Bevölkerungs-
dichte:
62,28 Einwohner/km²
ISO-3166-2-Code: AL-DV
Kfz-Kennzeichen: DV

Der Kreis Devoll (albanisch: Rrethi i Devollit) war einer der 36 Verwaltungskreise Albaniens, die im Sommer 2015 nach einer Verwaltungsreform aufgehoben worden sind. Das Gebiet mit einer Fläche von 429 Quadratkilometern im Qark Korça bildet heute die Gemeinde Devoll. Der Kreis hatte laut Volkszählung 26.716 Einwohner (2011).[1] Hauptort war die Kleinstadt Bilisht.

Devoll liegt ganz im Südosten des Landes, die ganze östliche und südliche Kreisgrenze ist zugleich Landesgrenze zu Griechenland. In der sozialistischen Zeit gehörte die Region zum Kreis Korça, von dem es bei der Gebietsreform von 1990 wieder abgetrennt wurde.

alte Gemeinden
Name Einwohner[1] Gemeindeart
Bilisht 000000000006250.00000000006.250 Bashkia
Hoçisht 000000000004461.00000000004.461 Komuna
Miras 000000000006577.00000000006.577 Komuna
Progër 000000000003988.00000000003.988 Komuna
Qënder Bilisht 000000000005440.00000000005.440 Komuna

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ines Nurja: Censusi i popullsisë dhe banesave / Population and Housing Census – Korçë 2011. Rezultatet Kryesore/Main Results. Hrsg.: INSTAT. Pjesa/Part 1. Adel Print, Tirana 2013 (Dokument als PDF).