Liane Lippert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liane Lippert Straßenradsport
Liane Lippert als Junioren-Europameisterin (2016)
Liane Lippert als
Junioren-Europameisterin (2016)
Zur Person
Geburtsdatum 13. Januar 1998
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Team Sunweb
Verein(e)
2010–2016
2015–2016
RSV Seerose Friedrichshafen
Mangetseder-WRSV
Team(s)
2017– Team Sunweb
Wichtigste Erfolge
Deakin Women's Race 2020
Bronze Weltmeisterschaft – Mannschaftszeitfahren 2018
Gesamtwertung Lotto Belgium Tour 2018
Letzte Aktualisierung: 1. Februar 2020

Liane Lippert (* 13. Januar 1998 in Friedrichshafen) ist eine deutsche Radrennfahrerin.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008 gewann Liane Lippert ihr erstes Radrennen und fuhr während ihrer Zeit als Nachwuchsfahrerin für den RSV Seerose Friedrichshafen. In den folgenden Jahren gewann sie unter anderem im Jahr 2011 die U15-Wertung des Bergzeitfahren Lightweight Uphill. Im Jahr 2013 wurde sie Mitglied des BDR-Nachwuchskaders und belegte bei den deutschen Straßenmeisterschaften den dritten Platz im Jugendrennen. Diese Platzierung wiederholte sie 2014 und gewann mit ihrem Team bei den deutschen Bahnmeisterschaften die Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung.

Als Juniorenfahrerin wurde Lippert für die Straßenweltmeisterschaften 2015 nominiert und belegte den 40. Platz im Straßenrennen.[1] 2016 wurde sie Deutsche Bergmeisterin und erhielt als Gesamtwertungssechste der Trophée d’Or Féminin erste Punkte in der UCI-Weltrangliste im Erwachsenenbereich. Bei den Europameisterschaften 2016 überholte Lippert kurz vor dem Ziel eine dreiköpfige Spitzengruppe und wurde so mit vier Sekunden Vorsprung Titelträgerin im Juniorinnenstraßenrennen.[2] Bei den anschließenden Straßenweltmeisterschaften wurde sie Neunte im Straßenrennen der Juniorinnen.[3]

Mit ihrem Wechsel in den Erwachsenenbereich 2017 unterschrieb Lippert einen Vertrag mit dem UCI Women’s Team Sunweb-Liv.[2], der im Januar 2019 auf weitere 4 Jahre festgeschrieben wurde[4]. Deakin Women's Race 2018 wurde die 20-jährige Lippert deutsche Meisterin. Ferner gewann sie die Nachwuchswertung der Thüringen-Rundfahrt und entschied die Gesamtwertung der Lotto Belgium Tour auf der letzten Etappe für sich. Kurz nachdem Lippert den zweiten Gesamtrang der zu der UCI ProSeries Santos Women’s Tour 2020 belegte, bei der sie auch die Berg- und Nachwuchswertung gewann, siegte sie als Solistein beim Deakin Women's Race, womit sie sich ihren ersten Erfolg in der UCI Women’s WorldTour sicherte.[5]

Palmarès[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lippert beim Einzelzeitfahren der Deutschen Straßenradmeisterschaften 2017

2016 (Juniorinnen)

2018

2019

2020

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Liane Lippert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. UCI Road World Championships 2015 - Women Junior Road Race. Tissot Timing, abgerufen am 15. Januar 2017.
  2. a b Liane Lippert ist Europameisterin. suedkurier.de, 19. September 2016, abgerufen am 30. Oktober 2016.
  3. UCI Road World Championships 2015 - Women Junior Road Race. Tissot Timing, abgerufen am 15. Januar 2017.
  4. Lippert bleibt langfristig bei Sunweb. Schwäbische Zeitung, abgerufen am 17. Januar 2019.
  5. Lippert stürmt im Regen von Geelong zum ersten WorldTour-Sieg. In: radsport-news.com. 1. Februar 2020, abgerufen am 1. Februar 2020.