Luna (deutsche Sängerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luna (2020)
Luna (2022)

Luna (* 2. Dezember 2002 in Vilshofen an der Donau;[1] bürgerlich Alina Striedl;[2] Eigenschreibweise: LUNA) ist eine deutsche Sängerin.[3]

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von zehn Jahren erhielt Luna Klavierstunden und begann sich für Hip-Hop zu interessieren. Darauf folgend unterlegte Luna ihre vorwiegend am Klavier entstandenen Kompositionen mit Beats und veröffentlichte erste eigene Songs über verschiedene Musik-Streaming-Dienste, unter anderem über ihren Spotify-Kanal LunaMusic.[4] Für den Namen Luna entschied sie sich aufgrund dessen, dass Luna für eine römische Mondgöttin steht und sie sich als Nachtmensch identifiziert.[5] Außer Klavier spielt sie auch Gitarre und hat sich zu Hause ein kleines Tonstudio eingerichtet. Ihr Abitur absolvierte sie 2021 am musischen Auersperg-Gymnasium Passau Freudenhain.[6]

2018 nahm sie das erste Mal am Wettbewerb Dein Song für eine Welt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung teil. Ihr Song Alle gleich zusammen mit Mika kam unter die ersten 20 und wurde auf dem Album zum Wettbewerb veröffentlicht.[7][8] Darauf folgend präsentierte Luna zum offiziellen Abschluss des Wettbewerbes am 21. Juni beim Eine-Welt-Festival im Berliner Admiralspalast ihren Song.[9]

Ein Jahr folgend veröffentlichte die Nachwuchsmusikerin über die Vertriebsplattform Spinnup ihre erste eigene Single Viel leichter.[10]

Im Jahr 2020 nahm sie erneut an Dein Song für eine Welt teil. Ihr Song Mutter Erde erreichte Platz drei des Wettbewerbs und wurde somit ebenfalls auf dem Eine Welt Album veröffentlicht.[4]

Als sie auf der Videoplattform TikTok eine 50-sekündige Piano-Version von ihrem Song Verlierer veröffentlichte, wurden Musiker wie Nico Santos, Fynn Kliemann, Julien Bam, Die Lochis und Lea auf das Video und den Song von Luna aufmerksam.[11] Im Anschluss wurde Luna von der Musikerin Lea bei ihrem Label unter Vertrag genommen.[12] Nach dem Plattenvertrag mit dem Musiklabel Four Music/Treppenhaus, einer Tochtergesellschaft von Sony Music Entertainment, beendete sie ihren Song und veröffentlichte ihn offiziell am 27. November 2020.[13]

Im Januar 2021 wirkte Luna bei der Akustikversion des Nummer-eins-Hits Highway von Katja Krasavice und Elif mit.[14] Gleichfalls wurde ihr Song Verlierer zum Nickelodeon Kids’ Choice Award in der Kategorie Lieblings-Ohrwurm: Deutschland, Österreich, Schweiz nominiert. Es folgten Interviews und Auftritte bei World Wide Wohnzimmer, Diffus, DigsterPop und Jam FM. Der Bayerische Rundfunk strahlte am 30. April eine 30-Minütige Dokumentation über sie aus.[15] Am 16. Juli 2021 erschien ihre neue Single blau.[16] Die Single handelt von ihrem eigenen Coming Out.[17] Es ist gleichzeitig ein universelles Statement über den Mut, zu sich zu stehen.[18] Im September gewann sie gemeinsam mit Leony den New Music Award der ARD.[19] Ebenfalls stand sie bei im September 2021 bei der Klimademo Fridays for Future vor 50.000 Demonstranten auf der Bühne in Berlin am Bundestag.[20] Im November veröffentlichte sie mit Lea ihre gemeinsame erste Single Küsse wie Gift.[21]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EPs

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2022 Verlierer
Treppenhaus Records (Sony)
Erstveröffentlichung: 26. August 2022

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erhaltene Auszeichnungen

Nominierungen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Das ist überwältigend, was gerade passiert". In: Passauer Neue Presse. Verlagsgruppe Passau GmbH, 16. Dezember 2020, abgerufen am 14. Februar 2021.
  2. LUNA: "Das ist krass, was jetzt alles passiert ist!" In: Bayern 3. Bayerischer Rundfunk, 18. Dezember 2020, abgerufen am 14. Februar 2021.
  3. Isolde Stöcker-Gietl: Passauerin erklimmt Spitze der Charts. In: Mittelbayerische Zeitung. Mittelbayerischer Verlag KG, 18. Dezember 2020, abgerufen am 14. Februar 2021.
  4. a b Maria Ströber: Jungmusiker aus Region Passau erfolgreich bei Ministeriums-Wettbewerb. In: Passauer Neue Presse. Passauer Neue Presse GmbH, 3. Juli 2020, abgerufen am 4. Dezember 2020.
  5. LUNA: Wie "Verlierer" sie über Nacht zum Popstar gemacht hat. In: YouTube. Puls Musik, 21. März 2021, abgerufen am 10. Juli 2021.
  6. Theresia Wildfeuer: Absolvia 2021: Herzlichen Glückwunsch! In: Auersperg-Gymnasium Passau-Freudenhain. Abgerufen am 3. August 2021.
  7. Gewinnersongs. In: EineWeltsong.de. Abgerufen am 4. Dezember 2020.
  8. Mit Musik macht sie sich stark für Eine Welt. In: Passauer Neue Presse. Passauer Neue Presse GmbH, 8. Januar 2018, abgerufen am 4. Dezember 2020.
  9. Proben für den großen Berlin-Auftritt. In: Passauer Neue Presse. Passauer Neue Presse GmbH, 20. Juni 2018, abgerufen am 19. Februar 2021.
  10. Newcomerin Luna ist „mehr wert als ein gottverdammtes Try Out!“ In: DIFFUS. DIFFUS GmbH, 30. November 2020, abgerufen am 19. Februar 2021.
  11. Karina Topolnizki: New Music Interview: LUNA. In: Ticketmaster. Live Nation Entertainment Inc., 4. Februar 2021, abgerufen am 14. Februar 2021.
  12. Isabel von Glahn: Luna – "Verlierer". In: WDR 1. Westdeutscher Rundfunk, 8. Januar 2021, abgerufen am 14. Februar 2021.
  13. Fabienne: "Verlierer": So heißt der neue TikTok-Hit von LUNA. In: Songtexte.com. Molindo GmbH, 1. Dezember 2020, abgerufen am 19. Februar 2021.
  14. Melissa Wilke: Katja Krasavice und Elif besingen "Highway" mit Luna. In: GENRE IS DEAD! Magazin. 20. Januar 2021, abgerufen am 19. Februar 2021.
  15. GEMEINSAM LAUTER mit LUNA und Florian Paul in Passau. In: Bayerischer Rundfunk. 30. April 2021, abgerufen am 9. Juli 2021.
  16. Nummer gegen Egomanen, Hater und Stresser. In: Männer (Zeitschrift). 19. Juli 2021, abgerufen am 2. August 2021 (deutsch).
  17. Luna singt über ihr eigenes Coming Out. In: Musicheadquarter.de. 23. Juni 2021, abgerufen am 2. August 2021 (deutsch).
  18. LUNA - Neuer emotionaler Song "BLAU". In: LifeOnStage. 17. Juli 2021, abgerufen am 2. August 2021 (deutsch).
  19. NEW MUSIC AWARD 2021: Leony und Luna sind die „Durchstarterinnen des Jahres“. In: Mitteldeutscher Rundfunk. 2. September 2021, abgerufen am 22. Oktober 2021.
  20. Demo Berlin live: 50.000 Demonstranten beim Klimastreik. In: Berliner Morgenpost. 24. September 2021, abgerufen am 11. November 2021 (deutsch).
  21. "Küsse wie Gift": Song von LEA und Luna aus neuem Album "Fluss". In: songtexte.com. 5. November 2021, abgerufen am 11. November 2021.
  22. NEW MUSIC AWARD 2021: Leony und Luna sind die „Durchstarterinnen des Jahres“. In: Mitteldeutscher Rundfunk. 2. September 2021, abgerufen am 22. Oktober 2021.
  23. 1LIVE. 15. November 2021, abgerufen am 9. Dezember 2021.
  24. 2021 Kids' Choice Awards. Abgerufen am 9. Dezember 2021 (englisch).