Marmara-Universität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marmara-Universität
Logo
Gründung 1982
Trägerschaft staatlich
Ort Istanbul, Türkei
Rektor Mehmet Emin Arat
Studenten 62.000
Website http://www.marmara.edu.tr/
Universitätscampus am Bosporus

Die Marmara-Universität Istanbul (türkisch: Marmara Üniversitesi) ist eine staatliche Universität in Istanbul und mit 62.000 Studenten die zweitgrößte Universität der Türkei.

Die Universität ist nach dem bei Istanbul liegenden Marmarameer benannt und wurde erst 1982 als Universität gegründet, baut jedoch ihre Lehr- und Forschungstätigkeit unter anderem auf Istanbuler Hochschulen aus dem Jahre 1883 auf. Das Lehrangebot erfolgt in vier Sprachen (Türkisch, Englisch, Deutsch, Französisch). Es gibt 13 Standorte, 104 Studiengänge, 11 Institute, 8 Hochschulen, 28 Forschungszentren.

Im Mai 2005 wurde dem damaligen deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder in einer festlichen Zeremonie die Ehrendoktorwürde der Universität verliehen.

Fakultäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Atatürk-Fakultät für Erziehungswissenschaften
  • Fakultät für Zahnmedizin
  • Fakultät für Pharmazie
  • Fakultät für Geistes- und Naturwissenschaften
  • Fakultät für Kunst
  • Fakultät für Rechtswissenschaft
  • Fakultät für Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften
  • Fakultät für Theologie
  • Fakultät für Kommunikation und Publizistik
  • Fakultät für Ingenieurswissenschaften
  • Fakultät für technische Erziehung
  • Fakultät für Medizin
  • Fakultät für Gesundheitserziehung

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marmara University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 40° 59′ 10″ N, 29° 3′ 13″ O