Milo (Sizilien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Milo
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Milo (Italien)
Milo
Staat Italien
Region Sizilien
Metropolitanstadt Catania (CT)
Lokale Bezeichnung Milu
Koordinaten 37° 43′ N, 15° 7′ OKoordinaten: 37° 43′ 0″ N, 15° 7′ 0″ O
Höhe 720 m s.l.m.
Fläche 18 km²
Einwohner 1.072 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 60 Einw./km²
Postleitzahl 95010
Vorwahl 095
ISTAT-Nummer 087026
Volksbezeichnung Milesi
Website Milo

Milo ist eine Stadt der Metropolitanstadt Catania in der Region Sizilien in Italien mit 1072 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016).

Lage und Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Milo liegt 36 Kilometer westlich von Catania am Osthang des Ätnas. Die Einwohner arbeiten hauptsächlich im Holzhandel, im Tourismus und in der Weinrebenkultivierung.

Die Ortsteile sind Caselle, Fornazzo und Milo.

Die Nachbargemeinden sind Giarre, Sant’Alfio und Zafferana Etnea.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde im 14. Jahrhundert gegründet. Bis 1923 gehörte der Ort zu Giarre, danach bis 1955 zum Ort Sant’Alfio. 1955 wurde Milo selbständig.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittelpunkt des Ortes ist die Piazza Belvedere, von deren breiten Terrasse aus kann man das Meer bis nach Kalabrien überblicken kann. An der Piazza die steht die Kirche Sant’Andrea. Diese Kirche wurde dort erbaut, wo bereits Giovanni d'Aragona 1340 eine kleine Kirche errichten ließ, die dem Hl. Johannes geweiht war. Unterhalb der Piazza befindet sich der Parco Botanico (Botanischer Garten) mit Spielplätzen. Entlang der Via Etnea, unweit des Palazzo Municipale und der Piazza Belvedere, kann man die l’abbiviraturi (eine Tränke) bestauen. Diese Tränke ist im 19. Jahrhundert aus Lava erbaut worden. Der Ort ist Ausgangspunkt zur Besichtigung des Ätnas.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Milo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.