Olympische Jugend-Sommerspiele 2010/Tennis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Jugend-Sommerspiele 2010
Tennis
Logo
Logo
Information
Austragungsort Singapur
Singapur Singapur
Wettkampfstätte Kallang Tennis Centre
Datum 15. bis 21. August 2010
Entscheidungen 4

Bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen 2010 wurden vom 15. bis 21. August vier Wettbewerbe im Tennis ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden im Kallang Tennis Centre statt.

Jungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Spieler
1 Kolumbien Kolumbien Juan Sebastián Gómez
2 Indien Indien Yuki Bhambri
3 Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina Damir Džumhur
4 Russland Russland Wiktor Baluda
5 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Oliver Golding
Brasilien Brasilien Tiago Fernandes
Irland Irland John Morrissey
Ungarn Ungarn Máté Zsiga

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Spieler
1 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Tschechien Tschechien
Oliver Golding
Jiří Veselý
2 Russland Russland Wiktor Baluda
Michail Birjukow
3 Slowakei Slowakei Filip Horanský
Jozef Kovalík
4 Paraguay 1990 Paraguay
Venezuela Venezuela
Diego Galeano
Ricardo Rodríguez
5 Ungarn Ungarn Márton Fucsovics
Máté Zsiga
Ecuador Ecuador Diego Acosta
Roberto Quiroz
Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina
Kroatien Kroatien
Damir Džumhur
Mate Pavić
Brasilien Brasilien
Argentinien Argentinien
Tiago Fernandes
Renzo Olivo

Mädchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Spieler
1 Russland Russland Darja Gawrilowa
2 China Volksrepublik Volksrepublik China Zheng Saisai
3 Slowakei Slowakei Jana Čepelová
4 Ungarn Ungarn Tímea Babos
5 China Volksrepublik Volksrepublik China Tang Haochen
Thailand Thailand Luksika Kumkhum
Russland Russland Julija Putinzewa
Tunesien Tunesien Ons Jabeur

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Spieler
1 China Volksrepublik Volksrepublik China Tang Haochen
Zheng Saisai
2 Slowakei Slowakei Jana Čepelová
Chantal Škamlová
3 Ungarn Ungarn
Belgien Belgien
Tímea Babos
An-Sophie Mestach
4 Russland Russland Julija Putinzewa
Darja Gawrilowa
5 Japan Japan Sachie Ishizu
Mutaguchi Emi
Rumänien Rumänien
Tunesien Tunesien
Cristina Dinu
Ons Jabeur
Danemark Dänemark
Belarus 1995 Belarus
Mai Grage
Ilona Kremen
Ukraine Ukraine Sofija Kowalez
Elina Switolina

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]