Ostra (Marken)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ostra
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Ostra (Italien)
Ostra
Staat Italien
Region Marken
Provinz Ancona (AN)
Koordinaten 43° 37′ N, 13° 10′ OKoordinaten: 43° 36′ 53″ N, 13° 9′ 33″ O
Höhe 188 m s.l.m.
Fläche 46,59 km²
Einwohner 6.875 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 148 Einw./km²
Postleitzahl 60010
Vorwahl 071
ISTAT-Nummer 042035
Volksbezeichnung Ostrensi
Schutzpatron San Gaudenzio
Website Ostra

Ostra ist eine Gemeinde mit 6875 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der italienischen Provinz Ancona, 35 km von Ancona entfernt.

Der Ort hieß ursprünglich Montalboddo, wurde aber 1881 in Ostra nach der antiken römischen Siedlung in der Nachbargemeinde Ostra Vetere umbenannt. Im 12. Jahrhundert wurde Ostra (als Montalboddo) eine freie Kommune und 1790 zur Stadt erklärt.

Die Landschaft ist typisch italienisches Weinland und von Landwirtschaft geprägt.

Bürgermeister war etliche Jahre lang Lorenzo Cioccolanti; seit der Kommunalwahl im Juni 2009 ist Massimo Olivetti Bürgermeister.

Angeschlossene Ortschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortsteile sind Casine, Pianello und Vaccarile.

Angrenzende Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nachbargemeinden sind Belvedere Ostrense, Corinaldo, Montecarotto, Ostra Vetere, Trecastelli und Senigallia.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2003 besteht eine Partnerschaft mit dem bayerischen Markt Schwaben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ostra (Italy) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.