Preis der Stadt Nürnberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Preis für Kunst und Wissenschaft der Stadt Nürnberg würdigt seit 1952 Personen mit herausragenden Leistungen in Kunst und Wissenschaft. Die heute gültigen Richtlinien stehen in der Kunst- und Wissenschaftspreissatzung der Stadt Nürnberg vom 23. Juli 1975.

Die Preise erhalten jeweils Persönlichkeiten, die durch Geburt, Leben oder Werk mit Franken und Nürnberg verbunden sind. Vorgeschlagen werden können die Preisträger durch die Mitglieder des vom Kulturausschuss berufenen Beratergremiums, die Mitglieder des Stadtrates einschließlich der berufsmäßigen Stadträte oder durch Anregungen aus der Bevölkerung. Die vorgeschlagenen Kandidaten werden durch den Kulturausschuss begutachtet, die Beschlüsse fasst anschließend der Nürnberger Stadtrat.

Der Preis setzt sich wie folgt zusammen:

  • dem Großen Kulturpreis der Stadt Nürnberg (bis 2016 Preis der Stadt Nürnberg), Vergabe alle zwei Jahre, dotiert mit 10.000 Euro
  • bis zu fünf Kulturpreise jährlich (bis 2016 zwei Förderungspreise), dotiert mit insgesamt 20.000 Euro

Bis 2016 wurden auch noch jährlich mehrere Nürnberg-Stipendien vergeben, Preisgeld insgesamt 10.000 Euro.

Die Preise werden vom jeweiligen Oberbürgermeister und dem Kulturreferenten der Stadt Nürnberg übergeben.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Großer Kulturpreis der Stadt Nürnberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kulturpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nürnberg-Stipendium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Nachrichten aus dem Rathaus: Kulturpreise der Stadt Nürnberg 2020. In: nuernberg.de. 22. Juli 2020, abgerufen am 23. Juli 2020.