Rallye Schweden 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Sweden.svg Rallye Schweden 2012
Renndaten
2. von 13 Läufen der Rallye-Weltmeisterschaft 2012
Name: Rallye Schweden
Datum: 9.–12. Februar 2012
Start: Karlstad
Prüfungen: 24 Prüfungen über 349,16 km
Distanz: 1469,36 km
Belag: Eis und Schnee
Podium
Erster: FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ford World Rally Team
Zweiter: FinnlandFinnland Mikko Hirvonen
FrankreichFrankreich Citroën Total World Rally Team
Dritter: NorwegenNorwegen Mads Østberg
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adapta World Rally Team
FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 2012

Die 60. Rallye Schweden wurde vom 9. bis zum 12. Februar 2012 ausgetragen. Insgesamt wurden 24 Wertungsprüfungen gefahren auf Schnee und Eis.

Berichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Tag (Donnerstag, 9. Februar)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit einer 1,9 Kilometer langen Wertungsprüfung begann die Rallye Schweden 2013 in Karlstad. Dani Sordo (MINI) war vor Mads Østberg (Ford) und Ott Tänak (Ford) der Schnellste. Die Abstände bewegten sich im Zehntelssekunden-Bereich.

2. Tag (Freitag, 10. Februar)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ford-Werksfahrer Jari-Matti Latvala übernahm nach der vierten Wertungsprüfung die Führung vor Petter Solberg (Ford). Sébastien Loeb (Citroën) bekam eine Zehnsekunden-Strafe weil er am Morgen den Service-Park zu spät verlassen hatte. Auf der 20,17 Kilometer langen WP 3 fuhr Loeb am schnellsten. Mikko Hirvonen (Citroën) fuhr auf WP 4 und 5 die Bestzeit und überholte Latvala. In der siebten Wertungsprüfung kam Loeb von der Straße ab und blieb in einer Schneebank stecken. Dabei verlor er rund zwei Minuten auf die Führenden. Bis WP 10 setzte sich Latvala gegen Hirvonen durch (+16,8 Sekunden) und übernachtete als Führender. Hirvonen verlor etwas Zeit und kam unter Druck von Solberg, der nur noch 1,8 Sekunden hinter ihm lag.

3. Tag (Samstag, 11. Februar)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Latvala beendete auch den Samstag als Führender in der Gesamtwertung und hält Hirvonen auf Distanz. Die Aufholjagd von Loeb ging mit einem Dreher aus, der den Weltmeister weiter Zeit kostete. Er lag am Ende des Tages auf Rang sechs mit fast 3 Minuten Rückstand, da er am Nachmittag einen Reifenschaden hatte.

4. Tag (Sonntag, 12. Februar)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach den ersten Wertungsprüfungen am Sonntag konnte Latvala die Führung weiter ausbauen auf Hirvonen. Mads Østberg war konstant schneller als Solberg und er kam dem Drittplatzierten immer näher. Loeb konnte die Lücke zum vorausfahrenden Evgeny Novikov nicht verkürzen und blieb auf Rang sechs. Latvala und sein Teamkollege Solberg hatten in der 22. Wertungsprüfung einen Reifenschaden. Latvala konnte die Rallye trotzdem gewinnen, Solberg hingegen rutschte vom Siegerpodest auf den vierten Rang ab. Østberg wurde auf dem dritten Rang gewertet, Loeb blieb auf dem sechsten Platz.[1]

Klassifikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endresultat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Fahrer Beifahrer Auto Zeit Rückstand WM-Punkte + Power-Stage
WRC
01 FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala FinnlandFinnland Miikka Anttila Ford Fiesta RS WRC 3:18:28.3 25 + 1
02 FinnlandFinnland Mikko Hirvonen FinnlandFinnland Jarmo Lehtinen Citroën DS3 WRC 3:18:44.9 +16.6 18
03 NorwegenNorwegen Mads Østberg SchwedenSchweden Jonas Andersson Ford Fiesta RS WRC 3:19:07.1 +38.8 15
04 NorwegenNorwegen Petter Solberg Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Patterson Ford Fiesta RS WRC 3:19:42.6 +1:14.3 12 + 2
05 RusslandRussland Evgeny Novikov FrankreichFrankreich Denis Giraudet Ford Fiesta RS WRC 3:21:09.7 +2:41.4 10
06 FrankreichFrankreich Sébastien Loeb MonacoMonaco Daniel Elena Citroën DS3 WRC 3:21:23.4 +2:55.1 8 + 3
07 NorwegenNorwegen Henning Solberg OsterreichÖsterreich Ilka Minor Ford Fiesta RS WRC 3:22:17.8 +3:49.5 6
08 SchwedenSchweden Patrik Sandell SchwedenSchweden Staffan Parmander Mini John Cooper Works WRC 3:23:37.2 +5:08.9 4
09 IrlandIrland Martin Prokop TschechienTschechien Zdeněk Hrůza Ford Fiesta RS WRC 3:23:58.3 +5:30.0 2
10 NorwegenNorwegen Eyvind Brynildsen NorwegenNorwegen Cato Menkerud Ford Fiesta RS WRC 3:24:55.5 +6:27.2 1
SWRC
1 (14) SchwedenSchweden Per-Gunnar Andersson SchwedenSchweden Emil Axelsson Proton Satria Neo S2000 3:30:16.8 25
2 (16) IrlandIrland Craig Breen Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gareth Roberts Ford Fiesta S2000 3:31:52.6 +1:35.8 18
3 (18) SchwedenSchweden Pontus Tidemand NorwegenNorwegen Jørgen Nordhagen Škoda Fabia S2000 3:33:06.4 +2:49.6 15
4 (23) NeuseelandNeuseeland Hayden Paddon NeuseelandNeuseeland John Kennard Škoda Fabia S2000 3:39:26.9 +9:10.1 12
5 (24) Saudi-ArabienSaudi-Arabien Yazeed Al-Rajhi Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Michael Orr Ford Fiesta S2000 3:44:34.4 +14:17.6 10
6 (34) PolenPolen Maciej Oleksowicz PolenPolen Andrzej Obrebowski Ford Fiesta S2000 4:18:50.4 +48:33.6 8
7 (37) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alister McRae AustralienAustralien Bill Hayes Proton Satria Neo S2000 4:31:02.1 +1:00:45.3 6

Wertungsprüfungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag WP
Nummer
Start WP Name Länge WP Gewinner Zeit Ø km/h Leader
Tag 1/2
(9./10. Februar)
01 20:04 Karlstad 1 01.90 km SpanienSpanien Dani Sordo 01:34.2 072.61 km/h SpanienSpanien Dani Sordo
02 08:04 Mitandersfors 27.07 km NorwegenNorwegen Mads Østberg
FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala
14:13.0 115.60 km/h NorwegenNorwegen Mads Østberg
03 09:28 Opaker 1 20.17 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb 10:45.8 112.44 km/h FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala
04 10:03 Kirkener 1 7.10 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen 05:41.0 074.96 km/h
05 10:38 Finnskogen 1 20.97 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen 11:57.2 105.25 km/h FinnlandFinnland Mikko Hirvonen
06 12:48 Opaker 2 20.17 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb 10:30.1 115.24 km/h
07 13:23 Kirkener 2 7.10 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen 05:34.9 076.32 km/h
08 13:58 Finnskogen 2 20.97 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 11:48.3 106.58 km/h FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala
09 16:05 Torsby 19.21 km NorwegenNorwegen Petter Solberg 09:51.5 116.91 km/h
10 19:20 SSS Karlstad 2 1.90 km NorwegenNorwegen Petter Solberg 01:32.6 073.87 km/h
Tag 3
(11. Februar)
11 07:58 Vargåsen 1 24.63 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 12:08.6 121.70 km/h
12 09:46 Sågen 1 14.23 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 07:32.4 113.24 km/h
13 10:46 Fredriksberg 1 18.15 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen 10:26.4 104.31 km/h
14 12:03 Hagfors Sprint 1 01.87 km EstlandEstland Ott Tänak 01:52.3 059.95 km/h
15 13:46 Vargåsen 2 24.63 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 13:02.6 113.30 km/h
16 15:34 Sågen 2 14.23 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 07:22.8 115.69 km/h
17 16:34 Fredriksberg 2 18.15 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen 10:26.7 104.26 km/h
18 17:51 Hagfors Sprint 2 01.87 km EstlandEstland Ott Tänak
FrankreichFrankreich Sébastien Loeb
1:58.0 057.05 km/h
Tag 4.
(12. Februar)
19 08:34 Lesjöfors 1 15.00 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 09:10.3 098.13 km/h
20 09:10 Rämmen 1 22.76 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 11:47.1 115.88 km/h
21 09:59 Hagfors 1 04.66 km NorwegenNorwegen Mads Østberg 03:05.2 090.58 km/h
22 12:08 Lesjöfors 2 15.00 km NorwegenNorwegen Mads Østberg 09:00.8 099.85 km/h
23 12:44 Rämmen 2 22.76 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 11:40.7 116.93 km/h
24 14:11 Hagfors 2 (Power-Stage) 04.66 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb 02:58.7 093.88 km/h

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. motorsport-total.com –Internetseite: News: motorsport-total.com/rallye/news.html?y=2012&m=2&p=-1&r=sn_13&snb=. Abgerufen am 16. Februar 2014.