Rudersdal Kommune

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dänemark Rudersdal Kommune
Wappen von Rudersdal Kommune Lage von Rudersdal Kommune in Dänemark
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Hovedstaden
Landesteil: Nordsjælland
Gebildet: 2007
ehem. Kommunen:
(bis Ende 2006)
Søllerød Kommune
Birkerød Kommune
Ämter (bis Ende 2006): Københavns Amt
Frederiksborg Amt
Harden:
(bis März 1970)
Sokkelund Herred
Lynge-Kronborg Herred
Ämter (bis 1970): Københavns Amt
Frederiksborg Amt
Einwohner: 57.247 (2022[1])
Fläche: 73,30 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 781 Einwohner je km²
Kommunenummer: 230
Sitz der Verwaltung: Holte
Anschrift: Øverødvej 2
2840 Holte
Bürgermeister: Jens Ive[3]
(Venstre)
Website: www.rudersdal.dk
Partnerstädte: Norwegen Asker
Schweden Eslöv
Finnland Jakobstad
Island Garðabær
Gronland Alluitsup Paa
Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Bild fehlt
Rathaus der Rudersdal Kommune in Holte, Architekt: Arne Jacobsen

Rudersdal Kommune ist eine dänische Kommune im Nordosten der Insel Seeland. Sie entstand am 1. Januar 2007 im Zuge der Kommunalreform durch Vereinigung der bisherigen Kommunen Søllerød im Københavns Amt und Birkerød im Frederiksborg Amt.

Rudersdal Kommune besitzt eine Gesamtbevölkerung von 57.247 Einwohnern (Stand 1. Januar 2022[1]) und eine Fläche von 73,30 km².[2] Sie ist Teil der Region Hovedstaden. Der Sitz der Verwaltung ist im Stadtteil Holte. Rudersdal Kommune liegt im nördlichen Vorortbereich der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Das Stadtgebiet des ehemaligen Kommunenzentrums Søllerød ist Bestandteil der Hauptstadtregion Hovedstadsområdet, nicht jedoch die ländlichen Anteile der Kommune sowie die zu Birkerød und Hørsholm gehörenden.

Kirchspielsgemeinden und Ortschaften in der Kommune[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gemeindegebiet liegen die folgenden Kirchspielsgemeinden (dän.: Sogn) und Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byområder (dt.: „Stadtgebiete“) nach Definition der Statistikbehörde); Einwohnerzahl am 1. Januar 2022[1], bei einer eingetragenen Einwohnerzahl von Null hatte der Ort in der Vergangenheit mehr als 200 Einwohner:

Nr. Kirchspiel Einwohner[4] Ortschaft Einwohner[1]
Birkerød Sogn(b)(c)(e) 11.464 Birkerød(b)
Brådebæk(a)(c)
Ravnsnæs
20.835
1. Januar 2009: 0.0971
583
Bistrup Sogn(b) 8.963
Gammel Holte Sogn(c) 5.504
Høsterkøb Sogn(e) 3.142 Høsterkøb 312
Ny Holte Sogn(d) 6.482 Teil von Hovedstadsområdet(d)
(ehemaliges Stadtgebiet von Søllerød)
20.078
Nærum Sogn(d) 5.893
Søllerød Sogn(d) 8.031
Vedbæk Sogn(c) 7.638 Hørsholm(a)(c)
Skodsborg
Trørød(a)(c)
13.306
1.269
1. Januar 2009: 11.245
(a) Die Vorstädte Trørød und Brådebæk wurden am 1. Januar 2010 statistisch mit der Stadt Hørsholm zusammengefasst.[5]
(b) Birkerød erstreckt sich über das Kirchspiel Bistrup Sogn und Teile des Birkerød Sogn. Außerdem wohnen vier Bewohner der Stadt im Farum Sogn in der Furesø Kommune und 38 im Blovstrød Sogn in der Allerød Kommune.
(c) Hørsholm liegt hauptsächlich in der nordöstlich angrenzenden gleichnamigen Hørsholm Kommune; das Siedlungsgebiet der Stadt erstreckt sich aber auch über das Kirchspiel Gammel Holte Sogn und Teile von Birkerød Sogn und Vedbæk Sogn sowie ins Karlebo Sogn der ihrerseits nördlich der Hørsholm Kommune liegenden Fredensborg Kommune.
(d) Die Kirchspiele Ny Holte Sogn, Nærum Sogn und Søllerod Sogn gehören fast vollständig zu Hovedstadsområdet.
(e) Høsterkøb Sogn wurde am 1. August 2018 vom Birkerød Sogn abgetrennt.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rudersdal Kommune unterhält Städtepartnerschaften zu[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal fordelt efter kommune/region (dänisch)
  3. danskekommuner.dk: Borgmesterfakta: Rudersdal (dänisch), abgerufen am 18. April 2020
  4. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Befolkningen 1. januar, 1. april, 1. juli og 1. oktober efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)
  5. Nyt fra Danmarks Statistik - Nr. 160. (PDF, 83 kB) 15. April 2010, abgerufen am 30. November 2010 (dänisch).
  6. rudersdal.dk: Venskabsbyer (dänisch), abgerufen am 18. April 2020

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Rudersdal Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien