Saint-Fraigne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Fraigne
Saint-Fraigne (Frankreich)
Saint-Fraigne
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente
Arrondissement Confolens
Kanton Charente-Nord
Gemeindeverband Cœur de Charente
Koordinaten 45° 57′ N, 0° 1′ WKoordinaten: 45° 57′ N, 0° 1′ W
Höhe 66–126 m
Fläche 32,1 km2
Einwohner 447 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 16140
INSEE-Code
Website http://www.mairie-saint-fraigne.fr/

Rathaus (Mairie) von Saint-Fraigne

Saint-Fraigne ist eine französische Gemeinde mit 447 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Charente in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016 Poitou-Charentes); sie gehört zum Arrondissement Confolens und zum Kanton Charente-Nord (bis 2015 Aigre). Die Einwohner werden Saint-Fraignois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Fraigne liegt etwa 38 Kilometer nordnordwestlich von Angoulême und wird umgeben von den Nachbargemeinden Longré im Norden, Brettes im Nordosten, Souvigné im Osten und Nordosten, Ébréon im Osten, Aigre (mit Villejésus) im Süden und Südosten, Oradour im Südwesten, Lupsault im Westen, Les Gours im Westen und Nordwesten sowie Couture-d’Argenson im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1856 1901 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 669 1.103 738 548 562 500 484 472 426 457 458
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Fraigne, 1868 bis 1869 auf den Resten des früheren Priorats Notre-Dame aus dem 12. Jahrhundert erbaut, seit 1999 Monument historique
  • Schloss Biarge aus dem 18. Jahrhundert
Kirche Saint-Fraigne

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Fraigne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien