Saint-Maurice-l’Exil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Maurice-l’Exil
Saint-Maurice-l’Exil (Frankreich)
Saint-Maurice-l’Exil
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Vienne
Kanton Vienne-2
Gemeindeverband Pays Roussillonnais
Koordinaten 45° 24′ N, 4° 47′ OKoordinaten: 45° 24′ N, 4° 47′ O
Höhe 139–265 m
Fläche 12,82 km2
Einwohner 6.044 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 471 Einw./km2
Postleitzahl 38550
INSEE-Code
Website http://www.ville-st-maurice-exil.fr/

Rathaus von Saint-Maurice-l’Exil

Saint-Maurice-l’Exil ist eine französische Gemeinde mit 6044 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört zum Arrondissement Vienne und zum Kanton Vienne-2.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Maurice-l’Exil wird im Westen durch die teilweise kanalisierte Rhone begrenzt, im Osten durch die Route nationale 7. Nachbargemeinden sind Clonas-sur-Varèze im Norden, Roussillon im Osten und Südosten, Le Péage-de-Roussillon, im Westen und Südwesten von Saint-Pierre-de-Bœuf, Chavanay im Westen und Nordwesten sowie Saint-Alban-du-Rhône im Nordwesten.

Im Nordwesten der Gemeinde liegt ein Teil des Kernkraftwerks Saint-Alban.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1800 1856 1906 1926 1946 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 545 1008 844 974 1087 1352 2568 3433 3735 4070 5218 5515 5526 5920

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Blaise am Platz Saint-Pierre-de-Tarentaise
  • Kirche Saint-Blaise

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Bahnstrecke Paris–Marseille und die Route nationale 7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Maurice-l'Exil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien