Spirit Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spirit Airlines
Logo der Spirit Airlines
Airbus A320-200 der Spirit Airlines
IATA-Code: NK
ICAO-Code: NKS
Rufzeichen: SPIRIT WINGS
Gründung: 1980
Sitz: Miramar, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Drehkreuz:
Heimatflughafen:

Fort Lauderdale

Unternehmensform: Corporation
ISIN: US8485771021
IATA-Prefixcode: 487
Leitung:

Robert Fornaro (CEO)

Mitarbeiterzahl: 2.200[1] (2011)
Vielfliegerprogramm: Free Spirit
Flottenstärke: 136 (+ 43 Bestellungen)
Ziele: national und international
Website: spirit.com

Spirit Airlines ist eine US-amerikanische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Miramar, Florida und Basis auf dem Fort Lauderdale-Hollywood International Airport.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spirit Airlines wurde im Jahr 1980 als Charter One in Eastpointe gegründet und bediente zunächst ausschließlich regionale Ziele.

Im Jahr 2006 stellte Spirit das Vielfliegerprogramm Free Spirit vor, am 25. Januar 2007 orderte sie 30 Flugzeuge des Typs Airbus A319-100 und war somit der Besteller des 5000. Flugzeugs der Airbus-A320-Familie.[2] Zwischenzeitlich änderte die Gesellschaft ihr Corporate Design inklusive der Bemalung ihrer Flotte auch von einem schwarz/silbernen Schema in ein weiß/blaues.

Spirit Airlines verfolgt als Billigfluggesellschaft einen vergleichsweise radikalen No-frills-Ansatz, so sind beispielsweise nicht nur Sitzplatzreservierungen, Verpflegung an Bord und Aufgabegepäck zusätzlich kostenpflichtig, sondern auch bereits das Handgepäck.[3]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spirit bietet nationale und internationale Linienflüge zu etwa 56 Flugzielen an[4], wovon etwa ein Drittel von und in die Karibik sowie nach Mittelamerika führen. Spirit unterhält ihre wichtigsten Drehkreuze am Detroit Metropolitan Wayne County Airport und am Fort Lauderdale-Hollywood International Airport sowie in kleinerem Umfang an einigen weiteren Flughäfen.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Airbus A319-100 der Spirit Airlines
Airbus A321-200 der Spirit Airlines

Mit Stand September 2019 besteht die Flotte der Spirit Airlines aus 136 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 6,1 Jahren:[5]

Flugzeugtyp aktiv bestellt[6] Anmerkungen Sitzplätze[1]
(Business/Economy)
Airbus A319-100 31 145 (10/135)
Airbus A320-200 63 einer inaktiv; 46 mit Winglets ausgestattet 178 (4/174)
Airbus A320neo 12 43 mit PW1000G-Triebwerken ausgestattet[7] 182 (8/174)
Airbus A321-200 30 alle mit Winglets ausgestattet 218 (4/214)
Gesamt 136 43

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Spirit Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b spirit.com - Spirit Airlines Fact Sheet PDF-Datei (englisch) abgerufen am 24. Januar 2015
  2. airliners.de - 5000ste Bestellung für Airbus A320-Familie, 25. Januar 2007 abgerufen am 5. Juni 2015
  3. spirit.com - Our Optional Services (englisch) abgerufen am 30. Juli 2013
  4. Investor Presentation. 31. Mai 2016, abgerufen am 16. August 2016 (englisch).
  5. Spirit Airlines Fleet Details and History. In: planespotters.net. Abgerufen am 14. September 2019 (englisch).
  6. Orders and deliveries Airbus. In: Airbus.com. Abgerufen am 14. September 2019 (englisch).
  7. Spiritˋs A320neo Triebwerke haben Probleme. In: flugrevue.de. 10. April 2017, abgerufen am 14. September 2019.