Starotitarowskaja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Staniza
Starotitarowskaja
Старотитаровская
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Südrussland
Region Krasnodar
Rajon Temrjukski
Oberhaupt Wassili Bondarenko
Gegründet 1794
Frühere Namen Titarowskoje (1794–1810)
Starotitarowskoje (1810–1848)
Staniza seit 1848
Bevölkerung 12.164 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 10 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 86148
Postleitzahl 353530
Kfz-Kennzeichen 23, 93, 123
OKATO 03 251 822 001
Website adm-starotitarovskaya.ru
Geographische Lage
Koordinaten 45° 13′ N, 37° 9′ OKoordinaten: 45° 13′ 20″ N, 37° 8′ 45″ O
Starotitarowskaja (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Starotitarowskaja (Region Krasnodar)
Red pog.svg
Lage in der Region Krasnodar
Liste großer Siedlungen in Russland

Starotitarowskaja (russisch Староти́таровская) ist eine Staniza in der Region Krasnodar in Russland mit 12.164 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt im östlichen Teil der Halbinsel Taman knapp 150 km Luftlinie westnordwestlich des Regionsverwaltungszentrums Krasnodar. Am östlichen Ortsrand erstreckt sich der Starotitarowski-Liman, einige Kilometer nördlich der Achtanisowski-Liman, die beide von linken Kuban-Mündungsarm Kasatschi Jerik gespeist werden und zum Asowschen Meer abfließen. Der südlich der Staniza gelegene Kisiltaschski-Liman ist nur durch eine schmale Nehrung vom knapp 20 km entfernten Schwarzen Meer getrennt.

Starotitarowskaja gehört zum Rajon Temrjukski und befindet sich knapp 20 km westsüdwestlich von dessen Verwaltungszentrum Temrjuk. Die Staniza ist Sitz und einzige Ortschaft der Landgemeinde Starotitarowskoje selskoje posselenije.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Starotitarowskaja ist eine der ersten 40 1794 im Kuban-Gebiet durch die Schwarzmeerkosaken gegründeten Stanizen. Sie trug zunächst als Kurinsiedlung nach einem Ataman Titarow den Namen Titarowskoje. Ab der Gründung der Siedlung Nowotitarowskoje („Neu-Titarowskoje“, heute Staniza Nowotitarowskaja) knapp 150 km östlich, etwas nördlich des heutigen Krasnodar, im Jahre 1810 wurde die Siedlung als Starotitarowskoje („Alt-Titarowskoje“) bezeichnet, ab der Verleihung des Status einer Staniza 1848 unter der heutigen Namensform. Sie gehörte zunächst zur Abteilung (otdel) Temrjuk der Oblast Kuban.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 10.527
1959 9.776
1979 11.424
2002 12.193
2010 12.164

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Südwestlich der Staniza verläuft die föderale Fernstraße A290 (ehemals M25), die von Noworossijsk über Anapa nach Port Kawkas an der Spitze der Taman-Halbinsel führt. Am südlichen Ortsrand liegt die Bahnstation Starotitarowka bei Kilometer 86 der Strecke Krymskaja – Port Kawkas, die bis Starotitarowskaja 1944 erbaut und 1954 bis Port Kawkas verlängert wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)