Liste großer Siedlungen in Russland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dies ist eine alphabetisch geordnete Liste großer Siedlungen in Russland. Sie enthält alle Ortschaften mit einer Einwohnerzahl von mindestens 10.000 (Datengrundlage: Volkszählung 2010), die nicht der Status „Stadt“ (russisch город) besitzen; diese sind in der Liste der Städte in Russland aufgeführt.

In der Liste sind daher Ortschaften folgender Typen enthalten:

  • Siedlung städtischen Typs (посёлок городского типа): diese zählen in den russischen Urbanisierungsstatistiken zur Stadtbevölkerung und sind funktional eher an Industrie (Arbeitersiedlung, рабочий посёлок) oder Tourismus gebunden („Kurort­siedlung“, курортный посёлок oder Datschensiedlung, дачный посёлок) als an die Landwirtschaft
  • ländliche Ortschaften (сельские населённые пункты) mit den Untertypen:
    • Selo (село, Dorf): tendenziell größeres Dorf, Zentral- oder (teils historisch) Kirchdorf mit administrativer Funktion; seit Sowjetzeiten beispielsweise Sitz eines Dorfsowjets oder einer Kolchose
    • Derewnja (деревня, Dorf): tendenziell kleineres Dorf ohne administrative Funktion oder (historisch) Kirche
    • Staniza (станица): wie Selo, jedoch mit ethnisch-kulturellem Merkmal: überwiegend von Kosaken bewohnt und von diesen gegründet
    • Possjolok (посёлок (сельского типа), Siedlung): oft Neugründungen seit Beginn des 20. Jahrhunderts; dabei funktional eher an die Landwirtschaft gebunden als Siedlungen städtischen Typs

In der alphabetischen Liste ist die Zugehörigkeit zu diesen (Unter-)Typen durch Abkürzungen hinter der russischen Bezeichnung des jeweiligen Ortes angegeben:

  • D - Derewnja
  • P - Possjolok
  • S - Selo
  • SST - Siedlung städtischen Typs
  • ST - Staniza

Anmerkung: die Abgrenzungen zwischen den einzelnen Untertypen ländlicher Siedlungen sind unscharf. Jede ländliche Siedlung ist offiziell einem der Untertypen zugeordnet. Bei Veränderungen in der Bevölkerungszahl oder Funktion ändert sich aber die Zuordnung oft erst nach längerem Zeitraum oder gar nicht, oft ist sie historisch bedingt. Es gibt in Russland weitere Untertypen ländlicher Siedlungen, jedoch keine diesen zugeordneten Ortschaften mit mindestens 10.000 Einwohnern.

Hinweis: Die deutschsprachige Wikipedia bezieht sich in der Umschreibung der kyrillischen Schrift auf die vom Duden vorgegebene deutsche Transkription (siehe Wikipedia:Namenskonventionen/Kyrillisch).


A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Z[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]