Steve Webster (Rennfahrer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Steve Webster MBE (* 7. Januar 1960 in Easingwold, North Yorkshire, England) ist ein ehemaliger britischer Motorradrennfahrer und zehnfacher Weltmeister in der Gespann-Klasse.

Webster fuhr im Alter von 19 Jahren erste Rennen. 1983 steig er in die Motorrad-Weltmeisterschaft ein und gewann 1987 mit Partner Tony Hewitt auf einer LCR-Yamaha seinen ersten von insgesamt zehn Weltmeistertiteln. Von 181 WM-Rennen konnte Webster 62 als Sieger beenden. Er belegte außerdem 37 zweite und 27 dritte Plätze und holte 82 Pole-Positions. Die ersten 23 seiner Siege fuhr Webster im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft ein, die weiteren 39 fanden im Rahmen der seit 1997 im Rahmenprogramm der Superbike-Weltmeisterschaft ausgetragenen FIM Sidecar World Championship statt. Außer Hewitt kamen noch Gavin Simmons, David James und Paul Woodhead im Seitenwagen zum Einsatz.

Webster ist Member of the British Empire.

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Motorrad
1987, 1988, 1989, 1991 LCR-Krauser
1997 LCR-ADM
1998 LCR-Honda
1999, 2000, 2003, 2004 LCR-Suzuki

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]