Tōkyō Kokusai Anime Fair

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Tōkyō Kokusai Anime Fair (jap. 東京国際アニメフェア, Tōkyō Kokusai Anime Fea), , abgekürzt TAF, auch als Tokyo International Anime Fair bekannt, ist eine der größten Messen für Anime in Japan. Die erste Messe wurde 2002 als Tōkyō Kokusai Anime Fair 21 veranstaltet.

Vorsitzender ist der Gouverneur von Tokio, Shintarō Ishihara. Veranstaltungsort ist der Tokyo Big Sight in Kōtō. Die Messe wird immer an vier Tagen am Ende des Monats März abgehalten. An den ersten beiden Tagen, welche immer Wochentage sind, ist die Messe für den normalen Besucher nicht zugänglich. Sie wird erst am Wochenende für das Publikum geöffnet. Bei der Messe 2007 waren 270 Aussteller (davon 55 ausländische) anwesend und man zählte 107.713 Besucher. Im Jahr 2008 zählte man 126.622, 2009 laut Eigenangabe 129.819[1] Besucher, was einen neuen Rekord darstellte.

In Dezember 2010 kündigten zehn Verlage an, aus Protest an einem von Ishihara vorgelegten Gesetzesentwurf die Messe im Jahr 2011 zu boykottieren. Dabei handelt es sich um Kadokawa Shoten, Shūeisha, Shōgakukan, Kōdansha, Akita Shoten, Hakusensha, Shōnen Gahōsha, Shinchosha, Futabasha und Leed Publishing.[2] Als Parallelveranstaltung gegen die Tōkyō Kokusai Anime Fair wurde die Anime Contents Expo aus der Taufe gehoben, die zur gleichen Zeit Ende März 2011 in der Makuhari Messe in Chiba stattfinden sollte.[3] Wegen des Tōhoku-Erdbeben 2011 wurden jedoch beide Veranstaltungen kurzfristig abgesagt.[4][5]

Bei der Messe werden sowohl einheimische als auch ausländische Produktionen präsentiert und außerdem die Tōkyō Anime Awards (東京アニメアワード, tōkyō anime awādo) verliehen. Seit 2005 werden darüber hinaus unabhängig von der Messe die Awards of Merit verliehen.

Tōkyō Anime Awards[Bearbeiten]

Die Tōkyō Anime Awards wurden seit dem Jahr 2002 jährlich vergeben. Dabei werden von den Veranstaltern selbst Werke nominiert (ノミネート作品, nominēto sakuhin), die aus der Masse der animierten Serien und Filme herausstechen sollen und im vorherigen Jahr im Fernsehen gezeigt oder auf einem Medium verkauft wurden. Auch selbständige Zusendungen (公募作品, kōbo sakuhin) werden mit aufgenommen, um, nach Angaben der Veranstalter, die jungen Talente der ganzen Welt zu fördern.

Die Werke werden dabei von einer Jury nach verschiedenen Kriterien bewertet und es werden mehrere Preise verliehen, die bis zu einer Million Yen dotiert sind. Der Vorsitzende des Komitees ist der Gouverneur der Hauptstadtpräfektur Tokio Shintarō Ishihara.

Preisträger[Bearbeiten]

2002[Bearbeiten]

Animation des Jahres: Chihiros Reise ins Zauberland
Bemerkenswerte
Fernsehserien: Inu Yasha, DoReMi, Hikaru no Go, Fruits Basket, One Piece
Filme: Arite-hime, Chihiros Reise ins Zauberland, Metropolis
Original Video Animations: Anime Seisaku Shinkō Kuromi-chan
Beste Regie: Akitaro Daichi, Hayao Miyazaki
Bestes Drehbuch: Takashi Yamada, Hayao Miyazaki
Beste künstlerische Leitung: Yūji Ikeda, Yoji Takeshige
Bestes Character-Design: Masaaki Sudō, Hayao Miyazaki
Bester Synchronsprecher: Kurumi Mamiya, Rumi Hiiragi
Beste Musik: Kōhei Tanaka, Joe Hisaishi

2003[Bearbeiten]

Beste Fernsehserie: Hanada Shonen-shi
Bester Film: Sennen Joyū
Beste Original Video Animation: Yukikaze
Bester ausländischer Film: Die Monster AG
Bemerkenswerte
Fernsehserien: Inu Yasha, Overman King Gainer
Filme: Das Königreich der Katzen, Crayon Shin-chan: Arashi o Yobu Appare! Sengoku Daikassen
Original Video Animations: Lupin III – Return of Pycal, Jojo no Kimyō na Bōken
ausländische Filme: Atlantis – Das Geheimnis der verlorenen Stadt, Ice Age
Beste Regie: Keiichi Hara für Crayon Shin-chan: Arashi o Yobu Appare! Sengoku Daikassen
Bestes Drehbuch: Ichiro Okouchi für Overman King Gainer
Beste künstlerische Leitung: Nobutaka Ike für Millennium Actress
Bestes Character-Design: Kōsuke Fujishima für Sakura Taisen
Bester Synchronsprecher: Kappei Yamaguchi für Inu Yasha in Inu Yasha
Beste Musik: Yōko Kanno für Ghost in the Shell: Stand Alone Complex

2004[Bearbeiten]

Animation des Jahres: Gundam Seed
Bemerkenswerte
Fernsehserien: Astro Boy, Gundam Seed, Fullmetal Alchemist
Filme: Tokyo Godfathers, Nasu – Andalusia no Natsu
Original Video Animations: Animatrix, Macross Zero
ausländische Filme: Lilo & Stitch
Beste Regie: Satoshi Kon für Tokyo Godfathers
Bestes Drehbuch: Shō Aikawa für Fullmetal Alchemist
Beste künstlerische Leitung: Nobutaka Ike für Tokyo Godfathers
Bestes Character-Design: Hisashi Hirai für Gundam Seed
Bester Synchronsprecher: Romi Paku für Edward Elric in Fullmetal Alchemist
Beste Musik: Yōko Kanno

2005[Bearbeiten]

Animation des Jahres: Das wandelnde Schloss
Bemerkenswerte
Fernsehserien: Gankutsuō, Sergeant Frog, Pretty Cure
Filme: Ghost in the Shell 2: Innocence, Steamboy
Original Video Animations: Anime Seisaku Shinkō Kuromi-chan 2, Top o Nerae 2!
ausländische Filme: Findet Nemo
Beste Regie: Hayao Miyazaki für Das wandelnde Schloss
Beste Handlung: Masamune Shirow für Ghost in the Shell 2: Innocence
Bestes Drehbuch: Mamoru Oshii für Ghost in the Shell 2: Innocence
Beste künstlerische Leitung: Shinji Kimura für Steamboy
Bestes Character-Design: Hiroyuki Okiura für Ghost in the Shell 2: Innocence
Bester Synchronsprecher: Chieko Baishō für Sophie in Das wandelnde Schloss
Beste Musik: Joe Hisaishi für Das wandelnde Schloss

2006[Bearbeiten]

Animation des Jahres: Fullmetal Alchemist – Der Film: Der Eroberer von Shamballa
Bemerkenswerte
Fernsehserien: Eureka Seven, Black Jack, Mushishi
Filme: Detektiv Conan – Intrige auf dem Pazifik
Original Video Animations: Karas, Yukikaze
ausländische Filme: Die Unglaublichen – The Incredibles
Beste Regie: Yoshiyuki Tomino für Kidou Senshi Z Gundam -Hoshi wo Tsugu Mono-
Beste Handlung: Hiromu Arakawa für Fullmetal Alchemist
Bestes Drehbuch: Dai Satō für Eureka Seven
Beste künstlerische Leitung: Takeshi Waki für Mushishi
Bestes Character-Design: Ken’ichi Yoshida für Eureka Seven
Bester Synchronsprecher: Akio Ōtsuka für Black Jack in Black Jack
Beste Musik: Michiru Ōshima für Fullmetal Alchemist

2007[Bearbeiten]

Animation des Jahres: Das Mädchen, das durch die Zeit sprang
Bemerkenswerte
Fernsehserien: Code Geass – Hangyaku no Lelouch, Die Melancholie der Haruhi Suzumiya, Death Note
Filme: Paprika, Arashi no Yoru ni
Original Video Animations: Top o Nerae 2!, Freedom
ausländische Filme: Cars
Beste Regie: Mamoru Hosoda für Das Mädchen, das durch die Zeit sprang
Beste Handlung: Yasutaka Tsutsui für Paprika
Bestes Drehbuch: Satoko Okudera für Das Mädchen, das durch die Zeit sprang
Beste künstlerische Leitung: Nizou Yamamoto für Das Mädchen, das durch die Zeit sprang
Bestes Character-Design: Yoshiyuki Sadamoto für Das Mädchen, das durch die Zeit sprang
Bester Synchronsprecher: Aya Hirano als Haruhi Suzumiya in Die Melancholie der Haruhi Suzumiya
Beste Musik: Susumu Hirasawa für Paprika

2008[6][Bearbeiten]

Animation des Jahres: Evangelion Shin Gekijōban: Jo
Bemerkenswerte
Fernsehserien: Dennō Coil, Tengen Toppa Gurren-Lagann
Filme: Kappa no Coo to Natsuyasumi
Original Video Animations: Nasu – Suitcase no Wataridori
ausländische Filme: Ratatouille
Beste Regie: Hideaki Anno für Evangelion Shin Gekijōban: Jo
Beste Handlung: Taiyō Matsumoto für Tekkon Kinkreet
Bestes Drehbuch: Keiichi Hara für Kappa no Coo to Natsuyasumi
Beste künstlerische Leitung: Shinji Kimura für Tekkon Kinkreet
Bestes Character-Design: Atsushi Nishigori für Tengen Toppa Gurren-Lagann
Bester Synchronsprecher: Mamoru Miyano als Setsuna F Seiei in Mobile Suit Gundam 00
Beste Musik: Yōko Kanno für Sōsei no Aquarion

2009[7][Bearbeiten]

Animation des Jahres: Gake no Ue no Ponyo
Bemerkenswerte
Fernsehserien: Macross Frontier, Code Geass – Hangyaku no Lelouch R2
Filme: Gake no Ue no Ponyo
Original Video Animations: Detroit Metal City
ausländische Filme: Kung Fu Panda
Beste Regie: Hayao Miyazaki für Gake no Ue no Ponyo
Beste Handlung: Hayao Miyazaki für Gake no Ue no Ponyo
Bestes Drehbuch: Ichirō Ōkouchi für Code Geass – Hangyaku no Lelouch R2
Beste künstlerische Leitung: Noboru Yoshida für Gake no Ue no Ponyo
Bestes Character-Design: Tetsuya Nishio für The Sky Crawlers
Bester Synchronsprecher: Jun Fukuyama für Code Geass – Hangyaku no Lelouch R2
Beste Musik: Yōko Kanno für Macross Frontier

2010[8][Bearbeiten]

Animation des Jahres: Summer Wars
Bemerkenswerte
Fernsehserien: K-On!, Higashi no Eden
Filme: Summer Wars
Original Video Animations: Eve no Jikan
ausländische Filme: WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf
Beste Regie: Mamoru Hosoda für Summer Wars
Beste Handlung: Mamoru Hosoda für Summer Wars
Bestes Drehbuch: Satoko Okudera für Summer Wars
Beste künstlerische Leitung: Yōji Takeshige für Summer Wars
Bestes Character-Design: Yoshiyuki Sadamoto für Summer Wars
Bester Synchronsprecher: Hiroshi Kamiya als Koyomi Araragi in Bakemonogatari
Beste Musik: Shiro Sagisu für Evangelion Shin-Gekijōban: Ha

2011[9][Bearbeiten]

Animation des Jahres: Karigurashi no Arrietty
Bemerkenswerte
Fernsehserien: K-On!!, Yojōhan Shinwa Taikei
Filme: Karigurashi no Arrietty
Original Video Animations: Mobile Suit Gundam Unicorn
ausländische Filme: Toy Story 3
Beste Regie: Hiromasa Yonebayashi für Karigurashi no Arrietty
Bestes Drehbuch: Miho Maruo für Colorful
Beste künstlerische Leitung: Yōji Takeshige und Noboru Yoshida für Karigurashi no Arrietty
Bestes Character-Design: Yoshihiko Umakoshi für Heartcatch Precure!
Bester Synchronsprecher: Aki Toyosaki als Yui Hirasawa in K-On!!
Beste Musik: Cécile Corbel für Karigurashi no Arrietty

2012[10][Bearbeiten]

Animation des Jahres: Kokurikozaka kara
Bemerkenswerte
Fernsehserien: Mahō Shōjo Madoka Magika, Tiger and Bunny
Filme: Kokurikozaka kara
Original Video Animations: Mobile Suit Gundam Unicorn
ausländische Filme: Rapunzel – Neu verföhnt
Beste Regie: Akiyuki Shinbo für Mahō Shōjo Madoka Magika
Bestes Drehbuch: Gen Urobuchi für Mahō Shōjo Madoka Magika
Beste künstlerische Leitung: Takumi Tanji für Children Who Chase Lost Voices from Deep Below
Bestes Character-Design: Masakazu Katsura für Tiger and Bunny
Bester Synchronsprecher: Hiroaki Hirata als Kotetsu T. Kaburagi/Wild Tiger in Tiger and Bunny
Beste Musik: Satoshi Takebe für Kokurikozaka kara

2013[11][Bearbeiten]

Animation des Jahres: Ame & Yuki – Die Wolfskinder
Bemerkenswerte
Fernsehserien: Sword Art Online, Kuroko no Basuke
Filme: Ame & Yuki – Die Wolfskinder
Original Video Animations: —
ausländische Filme: Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn
Beste Regie: Mamoru Hosoda für Ame & Yuki – Die Wolfskinder
Beste Handlung: Reki Kawahara für Sword Art Online
Bestes Drehbuch: Satoko Okudera und Mamoru Hosoda für Ame & Yuki – Die Wolfskinder
Beste künstlerische Leitung: Hiroshi Ōno für Ame & Yuki – Die Wolfskinder und Momo e no Tegami
Bestes Character-Design: Yoshiyuki Sadamoto für Ame & Yuki – Die Wolfskinder
Bester Synchronsprecher: Yūki Kaiji für Aquarion Evol und Accel World
Beste Musik: Yōko Kanno für Sakamichi no Apollon und Aquarion Evol


Awards of Merit[Bearbeiten]

Preisträger[Bearbeiten]

2009[7][Bearbeiten]

2010[12][Bearbeiten]

2011[13][Bearbeiten]

2012[14][Bearbeiten]

2013[11][Bearbeiten]

Titelmusik[Bearbeiten]

Titelmusik der Veranstaltung waren:

  • 2010: Happy place von Eri-Yuka (Eri Kitamura & Yuka Iguchi)
  • 2012: TAF na Sora e!!! (タフな空へ!!!) von Nioh
  • 2013: Kimi ni Todoke (キミに届け) von Ars-Magna

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Announcement of today’s number of visitors! Tōkyō Kokusai Anime Fair, 21. März 2009, archiviert vom Original am 26. April 2010, abgerufen am 1. Dezember 2013 (englisch).
  2. ANN: News: 10 Manga Publishers to Boycott Tokyo Anime Fair.
  3. Offizielle Webseite: http://www.animecontentsexpo.jp/ (Japanisch, Englisch)
  4. ANN: Tokyo International Anime Fair 2011 Cancelled, 16. März 2011.
  5. ANN: Anime Contents Expo 2011 Cancelled, 17. März 2011.
  6. Eva 1.0 Wins Tokyo Anime Fair's Animation of the Year. Anime News Network, 26. Februar 2008, abgerufen am 28. Dezember 2013 (englisch).
  7. a b Tokyo Anime Award 2009
  8. Tokyo Anime Award 2010
  9. Tokyo Anime Award 2011
  10. Tokyo Anime Award 2012
  11. a b Wolf Children, SAO, Kuroko's Basketball Win Tokyo Anime Awards. In: Anime News Network. 24. März 2013, abgerufen am 28. März 2013 (englisch).
  12. ANN: Tokyo Anime Fair Announces 6th Annual Awards of Merit.
  13. ANN: Sazae-san Cast, Toei Staffers Win Tokyo Anime Awards.
  14. ANN: Gatchaman's Kuri, Ashita no Joe's Yamazaki Win Tokyo Anime Awards.