Tour de France 2012/6. Etappe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tour de France 2012 - Etappe 6.png
Ergebnis der 6. Etappe
Etappensieger SlowakeiSlowakei Peter Sagan (LIQ) 4:37:00

(44,4 km/h)

2. DeutschlandDeutschland André Greipel (LTB) + 0:00 min
3. AustralienAustralien Matthew Goss (OGE) + 0:00 min
4. NiederlandeNiederlande Kenny van Hummel (VCD) + 0:00 min
5. ArgentinienArgentinien Juan José Haedo (STB) + 0:00 min
6. NeuseelandNeuseeland Greg Henderson (LTB) + 0:00 min
7. ItalienItalien Alessandro Petacchi (LAM) + 0:00 min
8. ItalienItalien Luca Paolini (KAT) + 0:00 min
9. SudafrikaSüdafrika Daryl Impey (OGE) + 0:00 min
10. AustralienAustralien Brett Lancaster (OGE) + 0:04 min
kämpferischster Fahrer   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Zabriskie (GRM)
Zwischenstände nach der 6. Etappe
Gesamtwertung SchweizSchweiz Fabian Cancellara (RNT) 29:22:36 h
2. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bradley Wiggins (SKY) + 0:07 min
3. FrankreichFrankreich Sylvain Chavanel (OPQ) + 0:07 min
Punktewertung SlowakeiSlowakei Peter Sagan (LIQ) 209 Pkt.
2. AustralienAustralien Matthew Goss (OGE) 178 Pkt.
3. DeutschlandDeutschland André Greipel (LTB) 167 Pkt.
Bergwertung DanemarkDänemark Michael Mørkøv (STB) 9 Pkt.
2. ItalienItalien Ivan Basso (LIQ) 2 Pkt.
3. SlowakeiSlowakei Peter Sagan (LIQ) 2 Pkt.
Nachwuchswertung Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tejay van Garderen (BMC) 29:22:46 h
2. SlowakeiSlowakei Peter Sagan (LIQ) + 0:09 min
3. EstlandEstland Rein Taaramäe (COF) + 0:12 min
Mannschaftswertung Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sky ProCycling 88:08:22 h
2. LuxemburgLuxemburg RadioShack-Nissan + 0:04 min
3. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten BMC Racing Team + 0:06 min

Die 6. Etappe der Tour de France 2012 fand am 6. Juli 2012 statt. Sie war 207,5 km lang und führte von Épernay nach Metz. Es gingen noch 194 von 198 Fahrern an den Start.

Teilnehmende Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strecke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Strecke führte überwiegend in östlicher Richtung durch die Départements Marne, Meuse, Meurthe-et-Moselle und Moselle. Zwar war das Profil im Allgemeinen leicht wellig, steile Anstiege fehlten jedoch weitgehend. Der Zwischensprint wurde in Saint-Mihiel ausgetragen, kurz darauf folgte die einzige Bergwertung des Tages (4. Kategorie).

Rennverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Noch 194 der ursprünglich 198 Fahrer starteten zu dieser Flachetappe. Nach fünf Kilometern riss der Amerikaner David Zabriskie aus, zu dem sich wenig später auch der Italiener Davide Malacarne, der Belgier Romain Zingle und der Niederländer Karsten Kroon gesellten. Das Quartett baute bis Kilometer 28 seinen Vorsprung auf 4:05 Minuten aus. Nach 35 Kilometern stürzten mehrere Fahrer, so dass sich das Tempo des Feldes verringerte. Die Ausreisser konnten ihren Vorsprung auf fast sieben Minuten ausbauen, bevor sich dieser wieder allmählich verringerte.

Den Zwischensprint in Saint-Mihiel entschied Kroon für sich; 2:50 Minuten später war Matthew Goss der erste im Feld, der diese Stelle passierte. Die einzige Bergwertung des Tages gewann Zabriskie. In der Folge verschärfte das Feld das Tempo deutlich, wobei vor allem Goss’ Team Orica GreenEdge die Nachführarbeit leistete. 26 Kilometer vor dem Ziel ereignete sich ein Massensturz, in den über hundert Fahrer verwickelt waren. Zu diesen gehörten unter anderem Fränk Schleck, Ryder Hesjedal, Jean-Christophe Péraud, Pierre Rolland, Robert Gesink, Alejandro Valverde, Thomas Voeckler und Mark Cavendish.

Aufgrund des Sturzes teilte sich das Feld in mehrere größere Gruppen. Während die vorderste Gruppe weiterhin Jagd auf die Ausreisser machte, versuchte eine zweite Gruppe, den Rückstand so gering wie möglich zu halten. 2,5 Kilometer vor dem Ziel wurden Malacarne, Zingle und Kroon eingeholt, einen Kilometer später auch Zabriskie. Im Sprint um den Tagessieg setzte sich Peter Sagan gegen André Greipel durch. Der zweite Teil des Feldes traf mit einem Rückstand von 2:09 Minuten im Ziel ein, zwei weitere Gruppen verloren sechs bzw. zehn Minuten. Ryder Hesjedal, Gesamtsieger des Giro d’Italia 2012, verlor in der letzten Gruppe über 13 Minuten auf den Sieger.

Punktewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischensprint
in Saint-Mihiel
nach 135,5 km auf 223 m
1. NiederlandeNiederlande Karsten Kroon (STB) 20 Pkt.
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Zabriskie (GRS) 17 Pkt.
3. BelgienBelgien Romain Zingle (COF) 15 Pkt.
4. ItalienItalien Davide Malacarne (EUC) 13 Pkt.
5. AustralienAustralien Matthew Goss (OGE) 11 Pkt.
6. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Cavendish (SKY) 10 Pkt.
7. SlowakeiSlowakei Peter Sagan (LIQ) 9 Pkt.
8. BelgienBelgien Kris Boeckmans (VCD) 8 Pkt.
9. NorwegenNorwegen Edvald Boasson Hagen (SKY) 7 Pkt.
10. WeissrusslandWeißrussland Jauheni Hutarowitsch (FDJ) 6 Pkt.
11. AustralienAustralien Stuart O’Grady (OGE) 5 Pkt.
12. SudafrikaSüdafrika Daryl Impey (OGE) 4 Pkt.
13. UkraineUkraine Jaroslaw Popowytsch (RNT) 3 Pkt.
14. SchweizSchweiz Michael Albasini (OGE) 2 Pkt.
15. DanemarkDänemark Lars Bak (LTB) 1 Pkt.
Etappenziel
in Metz
nach 207,5 km auf 168 m
1. SlowakeiSlowakei Peter Sagan (LIQ) 45 Pkt.
2. DeutschlandDeutschland André Greipel (LTB) 35 Pkt.
3. AustralienAustralien Matthew Goss (OGE) 30 Pkt.
4. NiederlandeNiederlande Kenny van Hummel (VCD) 26 Pkt.
5. ArgentinienArgentinien Juan José Haedo (STB) 22 Pkt.
6. NeuseelandNeuseeland Greg Henderson (LTB) 20 Pkt.
7. ItalienItalien Alessandro Petacchi (LAM) 18 Pkt.
8. ItalienItalien Luca Paolini (KAT) 16 Pkt.
9. SudafrikaSüdafrika Daryl Impey (OGE) 14 Pkt.
10. AustralienAustralien Brett Lancaster (OGE) 12 Pkt.
11. FrankreichFrankreich Sébastien Hinault (ALM) 10 Pkt.
12. NiederlandeNiederlande Roy Curvers (ARG) 8 Pkt.
13. FrankreichFrankreich Julien Simon (SAU) 6 Pkt.
14. AustralienAustralien Cadel Evans (BMC) 4 Pkt.
15. OsterreichÖsterreich Bernhard Eisel (SKY) 2 Pkt.

Bergwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Côte de Buxières
Kategorie 4
nach 145 km auf 393 m
2,7 km bei 3,8 %
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Zabriskie (GRS) 1 Pkt.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 6. Etappe der Tour de France 2012 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien