Tour de France 2017/11. Etappe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ergebnis der 11. Etappe
Etappensieger DeutschlandDeutschland Marcel Kittel (QST) 04:34:27 h
2. NiederlandeNiederlande Dylan Groenewegen (NLJ) + 0:00 min
3. NorwegenNorwegen Edvald Boasson Hagen (DDD) + 0:00 min
4. AustralienAustralien Michael Matthews (SUN) + 0:00 min
5. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Daniel McLay (TFO) + 0:00 min
6. ItalienItalien Davide Cimolai (FDJ) + 0:00 min
7. DeutschlandDeutschland André Greipel (LTS) + 0:00 min
8. FrankreichFrankreich Nacer Bouhanni (COF) + 0:00 min
9. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ben Swift (UAE) + 0:00 min
10. SchweizSchweiz Danilo Wyss (BMC) + 0:00 min
kämpferischster Fahrer   PolenPolen Maciej Bodnar (BOH)
Zwischenstände nach der 11. Etappe
Gesamtwertung Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome (SKY) 47:01:55 h
2. ItalienItalien Fabio Aru (AST) + 0:18 min
3. FrankreichFrankreich Romain Bardet (ALM) + 0:51 min
Punktewertung DeutschlandDeutschland Marcel Kittel (QST) 335 Pkt.
2. AustralienAustralien Michael Matthews (SUN) 202 Pkt.
3. DeutschlandDeutschland André Greipel (LTS) 171 Pkt.
Bergwertung FrankreichFrankreich Warren Barguil (SUN) 60 Pkt.
2. SlowenienSlowenien Primož Roglič (TLJ) 30 Pkt.
3. FrankreichFrankreich Alexis Vuillermoz (ALM) 27 Pkt.
Nachwuchswertung Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Simon Yates (ORS) 47:03:57 h
2. SudafrikaSüdafrika Louis Meintjes (UAD) + 2:58 min
3. FrankreichFrankreich Pierre Latour (ALM) + 3:28 min
Mannschaftswertung Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Team Sky 141:11:46 h
2. FrankreichFrankreich Ag2r La Mondiale + 7:12 min
3. KasachstanKasachstan Astana Pro Team + 26:17 min

Die 11. Etappe der Tour de France 2017 fand am 12. Juli 2017 statt. Sie führte über 203,5 Kilometer von Eymet nach Pau. Es gab einen Zwischensprint in Aire-sur-l'Adour nach 142,5 Kilometern sowie eine Bergwertung der 4. Kategorie.

Sieger wurde zum fünften Mal im Massensprint des Pelotons Marcel Kittel. 300 Meter vor dem Ziel wurde der letzte Ausreißer, Maciej Bodnar, eingeholt, der sich 23 Kilometer vor dem Ziel von seinen Mitflüchtern Marco Marcato und Frederik Backaert absetzte und mit der Roten Rückennummer des kämpferischsten Fahrers ausgezeichnet wurde.[1] Chris Froome verteidigte das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

Punktewertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischensprint
in Aire-sur-l'Adour
nach 142,5 km auf 81 m
1. ItalienItalien Marco Marcato (UAD) 20 Pkt.
2. BelgienBelgien Frederik Backaert (WGG) 17 Pkt.
3. PolenPolen Maciej Bodnar (BOH) 15 Pkt.
4. NorwegenNorwegen Alexander Kristoff (KAT) 13 Pkt.
5. AustralienAustralien Michael Matthews (SUN) 11 Pkt.
6. DeutschlandDeutschland Marcel Kittel (QST) 10 Pkt.
7. DeutschlandDeutschland André Greipel (LTS) 9 Pkt.
8. ItalienItalien Sonny Colbrelli (TBM) 8 Pkt.
9. BelgienBelgien Philippe Gilbert (QST) 7 Pkt.
10. TschechienTschechien Zdenek Stybar (QST) 6 Pkt.
11. ItalienItalien Fabio Sabatini (QST) 5 Pkt.
12. NiederlandeNiederlande Ramon Sinkeldam (SUN) 4 Pkt.
13. DeutschlandDeutschland Christian Knees (SKY) 3 Pkt.
14. PolenPolen Michal Kwiatkowski (SKY) 3 Pkt.
15. KolumbienKolumbien Sergio Henao (SKY) 2 Pkt.
Etappenziel
in Pau
nach 203,5 km auf 205 m
1. DeutschlandDeutschland Marcel Kittel (QST) 20 Pkt.
2. NiederlandeNiederlande Dylan Groenewegen (TLJ) 30 Pkt.
3. NorwegenNorwegen Edvald Boasson Hagen (DDD) 20 Pkt.
4. AustralienAustralien Michael Matthews (SUN) 18 Pkt.
5. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Daniel McLay (TFO) 16 Pkt.
6. ItalienItalien Davide Cimolai (FDJ) 14 Pkt.
7. DeutschlandDeutschland André Greipel (LTS) 12 Pkt.
8. FrankreichFrankreich Nacer Bouhanni (COF) 10 Pkt.
9. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ben Swift (UAD) 8 Pkt.
10. SchweizSchweiz Danilo Wyss (BMC) 7 Pkt.
11. BelgienBelgien Pieter Vanspeybrouck (WGG) 6 Pkt.
12. NorwegenNorwegen Alexander Kristoff (KAT) 5 Pkt.
13. FrankreichFrankreich Florian Vachon (TFO) 4 Pkt.
14. NeuseelandNeuseeland Dion Smith (WGG) 3 Pkt.
15. ItalienItalien Damiano Caruso (BMC) 2 Pkt.

Bergwertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Côte d'Aire-sur-l'Adour
Kategorie 4
nach 145,5 km auf 143 m
1,2 km bei 4,2 %
1. BelgienBelgien Frederik Backaert (WGG) 1 Pkt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 300 Meter fehlten Bodnar in Pau zur Sensation. radsport-news.com, 12. Juli 2017, abgerufen am 12. Juli 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]