Tour de France 2017/10. Etappe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
◄ 9.00000 Ergebnis der 10. Etappe 0000011. ►
Etappensieger DeutschlandDeutschland Marcel Kittel (QST) 5:07:22 h
2. DeutschlandDeutschland John Degenkolb (SUN) + 0:00 min
3. NiederlandeNiederlande Dylan Groenewegen (TLJ) + 0:00 min
4. DeutschlandDeutschland Rüdiger Selig (BOH) + 0:00 min
5. NorwegenNorwegen Alexander Kristoff (KAT) + 0:00 min
6. FrankreichFrankreich Nacer Bouhanni (COF) + 0:00 min
7. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Daniel McLay (TFO) + 0:00 min
8. BelgienBelgien Pieter Vanspeybrouck (WGG) + 0:00 min
9. ItalienItalien Sonny Colbrelli (TBM) + 0:00 min
10. NorwegenNorwegen Edvald Boasson Hagen (DDD) + 1:0:00 min
kämpferischster Fahrer   FrankreichFrankreich Élie Gesbert (TFO)
Zwischenstände nach der 10. Etappe
Gesamtwertung Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome (SKY) 42:27:28 h
2. ItalienItalien Fabio Aru (AST) + 0:18 min
3. FrankreichFrankreich Romain Bardet (ALM) + 0:51 min
Punktewertung DeutschlandDeutschland Marcel Kittel (QST) 275 Pkt.
2. AustralienAustralien Michael Matthews (SUN) 173 Pkt.
3. DeutschlandDeutschland André Greipel (LTS) 150 Pkt.
Bergwertung FrankreichFrankreich Warren Barguil (SUN) 60 Pkt.
2. SlowenienSlowenien Primož Roglič (TLJ) 30 Pkt.
3. FrankreichFrankreich Alexis Vuillermoz (ALM) 27 Pkt.
Nachwuchswertung Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Simon Yates (ORS) 42:29:30 h
2. SudafrikaSüdafrika Louis Meintjes (UAD) + 2:58 min
3. FrankreichFrankreich Pierre Latour (ALM) + 3:28 min
Mannschaftswertung Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Team Sky 127:28:25 h
2. FrankreichFrankreich AG2R La Mondiale + 7:12 min
3. KasachstanKasachstan Astana Pro Team + 26:17 min

Die 10. Etappe der Tour de France 2017 fand am 11. Juli 2017 statt. Sie führte über 178 Kilometer von Périgueux nach Bergerac. Es gab einen Zwischensprint in Saint-Cyprien nach 121 Kilometern sowie zwei Bergwertungen der 4. Kategorie.

Nachdem die vom Start weg ausgerissenen Franzosen Yoann Offredo und Elie Gesbert sieben Kilometer vor dem Ziel eingeholt wurden, übernahm der Sprintzug von André Greipels Lotto-Soudal-Team die Führung. Den Massensprint gewann allerdings zum vierten Mal Marcel Kittel, wiederum aus einer hinteren Position. Der Brite Chris Froome verteidigte das Gelbe Trikot.[1]

Punktewertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischensprint
in Saint-Cyprien
nach 121 km auf 62 m
1. FrankreichFrankreich Yoann Offredo (WGG) 20 Pkt.
2. FrankreichFrankreich Élie Gesbert (TFO) 17 Pkt.
3. DeutschlandDeutschland André Greipel (LTS) 15 Pkt.
4. DeutschlandDeutschland Marcel Kittel (QST) 13 Pkt.
5. NorwegenNorwegen Alexander Kristoff (KAT) 11 Pkt.
6. OsterreichÖsterreich Marco Haller (KAT) 10 Pkt.
7. AustralienAustralien Michael Matthews (SUN) 9 Pkt.
8. ItalienItalien Sonny Colbrelli (TBM) 8 Pkt.
9. DeutschlandDeutschland Nikias Arndt (SUN) 7 Pkt.
10. ItalienItalien Fabio Sabatini (QST) 6 Pkt.
11. FrankreichFrankreich Thomas De Gendt (LTS) 5 Pkt.
12. TschechienTschechien Zdenek Stybar (QST) 4 Pkt.
13. NiederlandeNiederlande Mike Teunissen (Sun) 3 Pkt.
14. NiederlandeNiederlande Roy Curvers (SUN) 2 Pkt.
15. SchweizSchweiz Stefan Küng (BMC) 1 Pkt.
Etappenziel
in Bergerac
nach 178 km auf 31 m
1. DeutschlandDeutschland Marcel Kittel (QST) 50 Pkt.
2. DeutschlandDeutschland John Degenkolb (SUN) 30 Pkt.
3. NiederlandeNiederlande Dylan Groenewegen (TLJ) 20 Pkt.
4. DeutschlandDeutschland Rüdiger Selig (BOH) 18 Pkt.
5. NorwegenNorwegen Alexander Kristoff (KAT) 16 Pkt.
6. FrankreichFrankreich Nacer Bouhanni (COF) 14 Pkt.
7. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Daniel McLay (TFO) 12 Pkt.
8. BelgienBelgien Pieter Vanspeybrouck (WGG) 10 Pkt.
9. ItalienItalien Sonny Colbrelli (TBM) 8 Pkt.
10. NorwegenNorwegen Edvald Boasson Hagen (DDD) 7 Pkt.
11. FrankreichFrankreich Thomas Boudat (DEN) 6 Pkt.
12. DeutschlandDeutschland André Greipel (LTS) 5 Pkt.
13. AustralienAustralien Michael Matthews (SUN) 4 Pkt.
14. ItalienItalien Davide Cimolai (FDJ) 3 Pkt.
15. DeutschlandDeutschland Jasha Sütterlin (MOV) 2 Pkt.

Bergwertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Côte de Domme
Kategorie 4
nach 100,5 km auf 184 m
3,5 km bei 3,3 %
1. FrankreichFrankreich Élie Gesbert (TFO) 1 Pkt.
Côte du Buisson-de-Cadouin
Kategorie 4
nach 138,5 km auf 196 m
2,1 km bei 5,6 %
1. FrankreichFrankreich Élie Gesbert (TFO) 1 Pkt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zabel: "Kittel ist der neue Cipollini - nur schneller und hübscher". radsport-news.com, 11. Juli 2017, abgerufen am 11. Juli 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]