Virgin Gorda Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Virgin Gorda Airport
Virgin Gorda Airstrip.jpg
Kenndaten
ICAO-Code TUPW
IATA-Code VIJ
Koordinaten

18° 26′ 48″ N, 64° 25′ 40″ WKoordinaten: 18° 26′ 48″ N, 64° 25′ 40″ W

4 m (14 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 1 km östlich von Spanish Town
Basisdaten
Betreiber British Virgin Islands Airports Authority
Terminals 1
Start- und Landebahn
03/21[1] 937 m × 18 m verdichteter Feinkies



i7

i11 i13

Der Virgin Gorda Airport (IATA-Code VIJ, ICAO-Code TUPW), vom Betreiber auch Taddy Bay Airport genannt, ist der Flughafen der zu den Britischen Jungferninseln, einem Britischen Überseegebiet, gehörenden Insel Virgin Gorda in der Karibik.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen wurde von einem Resort der 5-Sterne-Kategorie erbaut und 2005 für 2,9 Millionen US-Dollar von der Regierung der Britischen Jungferninseln erworben. 2010 wurde er wegen umfangreicher Arbeiten zur Verlängerung der Start- und Landebahn und zur Errichtung eines neuen Terminals für längere Zeit geschlossen. Der Schließung waren Sicherheitsbedenken der Air Safety Support International, der für die Britischen Überseegebiete zuständigen zur Civil Aviation Authority gehörenden Behörde, vorausgegangen. Die Schließung brachte Nachteile für die Tourismusindustrie von Virgin Gorda, da Touristen nun mit einer speziell hierfür eingerichteten Fährverbindung zur Nachbarinsel Tortola vom dortigen Terrance B. Lettsome International Airport abgeholt werden mussten. Nach Abschluss der Arbeiten wurde der Flugbetrieb wieder aufgenommen.[2]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen liegt im Südosten der Insel nahe dem Ort Spanish Town unmittelbar an der Taylors Bay. Die Start- und Landebahn verläuft parallel zum Ufer.

Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen verfügt über eine Start- und Landebahn mit 937 Metern Länge und 18 Metern Breite mit einem Belag aus verdichtetem Feinkies, ein asphaltiertes Vorfeld und ein Terminalgebäude. Bei schlechtem Wetter müssen Piloten mit einer Verschlechterung der Pistenverhältnisse rechnen. Alle Flüge von und nach Virgin Gorda werden nach Sichtflugregeln durchgeführt und unterliegen besonderen Bestimmungen für die Qualifikation der Piloten.[1][3]

Zwischenfall[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 7. April 1996 kam es beim Start einer DHC-6 Twin Otter der Dolphin Express Airways (Luftfahrzeugkennzeichen N143SA) auf dem Weg nach Saint Croix zu einem seitlichen Abkommen von der Startbahn. Das Flugzeug kollidierte mit einem Zaun, die Tragfläche wurde abgerissen. Das Flugzeug wurde irreparabel beschädigt; einer der neun Passagiere erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, die übrigen Passagiere sowie die beiden Piloten blieben unverletzt.[4][5]

Fluggesellschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Virgin Gorda Airport Details. In: ppr.bviaaops.com. BVI Airports Authority, archiviert vom Original am 6. Januar 2017; abgerufen am 6. Januar 2018 (englisch).
  2. Gay Nagle Myers: Virgin Gorda Airport could reopen in November. In: Travel Weekly. Northstar Travel Media, 6. April 2010; abgerufen am 6. Januar 2018 (englisch).
  3. Taddy Bay Airport. In: bviaa.com. BVI Airports Authority, abgerufen am 6. Januar 2018 (englisch).
  4. Unfallbericht DHC-6 N143SA, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Januar 2019.
  5. MIA96WA110. Unfallbericht des National Transportation Safety Board (NTSB). Abgerufen am 6. Januar 2018 (englisch).
  6. a b c Virgin Gorda Airport (VIJ/TUPW). Departures. In: Flightradar24. Flightradar24 AB, abgerufen am 6. Januar 2018 (englisch).
  7. Daily Flights & Charters between St. Croix and Virgin Gorda with Air Sunshine. (Nicht mehr online verfügbar.) In: airsunshine.com. Archiviert vom Original am 13. Mai 2016; abgerufen am 4. Januar 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.airsunshine.com
  8. You discover the Caribbean - we fly. In: transanguilla.com. Trans Anguilla Airways, abgerufen am 4. Januar 2017.