Wikipedia Diskussion:Schiedsgericht/Anfragen/Konflikt um Stolpersteinlisten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, unklare Punkte an der Projektseite Konflikt um Stolpersteinlisten zu diskutieren, sachdienliche Hinweise zu liefern und auf eventuelle Fehler oder Probleme aufmerksam zu machen, die bei der Bearbeitung der Anfrage durch die Schiedsrichter auftreten.

Allgemeine Betrachtungen zum Projektzustand, Ad-personam-Diskussionen und süffisante Spitzen gegen einzelne Beteiligte gehören nicht hierher.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Bitte unbedingt den obigen Hinweis beachten. Bei fortgesetztem Verstoß gegen das Intro dieser Diskussionsseite kann diese zur Beruhigung geschützt werden oder dies mit Benutzersperren geahndet werden. Für gegenseitige Anschuldigungen, die nichts zur Klärung des Konfliktes beitragen oder Beiträge, die der Pflege von persönlichen Animositäten dienen, gilt sinngemäß das Gleiche. Falls Mitteilungsbedarf zwischen Benutzern besteht, ist deren Benutzerdiskussionsseite zu benutzen.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 45 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.

Problemschilderung MuM/ Rosalie Wiesner[Quelltext bearbeiten]

Ich möchte nur darauf hinweisen, daß es zu diesem Eintrag unter Diskussion:Liste der Stolpersteine im Moravskoslezský kraj#Český Těšín eine Diskussion gab, an der weder MuM noch DG teilnahmen. Dort stehen auch bereits etliche Gründe für die Unterschiede zwischen den beiden Versionen.Oliver S.Y. (Diskussion) 18:32, 4. Aug. 2017 (CEST)

Information zur Überarbeitung[Quelltext bearbeiten]

Für die Vorlage:Navigationsleiste Stolpersteine in Ungarn habe ich nun die angekündigten Edits umgesetzt. Zu meinem Vorschlag vom 5.September erfolgte bis heute keinerlei Reaktion. Zum Titel, bzw. dessen Formatierung erfolgte mein Vorschlag am 6.September. Donna Gedenk schrieb zwar, "der rotlink besteht nur vorübergehend, weil demnächst eine entwurfsseite Stolpersteine in Ungarn veröffentlicht wird", aber bislang existiert weder ein entsprechender Entwurf in ihrem BNR noch wurde ein Entwurf vorgestellt. Mal davon abgesehen, daß dies dem SG-Spruch widersprechen würde.Oliver S.Y. (Diskussion) 14:55, 17. Sep. 2017 (CEST)

Eine Bitte[Quelltext bearbeiten]

Diese Seite ist sehr umfangreich geworden. Donna Gedenk kann sie nicht mehr abrufen und auch ich habe fallweise Schwierigkeiten. Sie kann daher aus technischen Gründen nicht antworten und hat, nachdem ich ihr den Text am Telefon vorgelesen habe, mit Ja geantwortet. Sie hat mich ersucht, auch in ihrem Namen zu antworten.--Meister und Margarita (Diskussion) 19:13, 20. Sep. 2017 (CEST) Vielleicht kann man diese Riesenseite aufteilen oder Teile archivieren.--Meister und Margarita (Diskussion) 19:13, 20. Sep. 2017 (CEST)

Mittlerweile erledigt … «« Man77 »» (A) wie Autor 09:44, 16. Okt. 2017 (CEST)

"Familienangehörige wie Eltern und Kindern"[Quelltext bearbeiten]

Wenn man vermeintlich nen Lauf hat, sollte man vieleicht auch weitermachen. Im Mai gab es zu diesem Punkt einen Lösungsversuch zwischen Brodkey und mir [1], dem auch MuM zugestimmt hat, finde den Link dazu nicht. Jedoch fühlte sich DG nicht daran gebunden, und die anderen Beteiligten reagierten nicht. Gebe gern zu, war ziemlich sperrig, sollte aber möglichst alle Problemkonstallationen abdecken, und einen "kleinsten gemeinsamen Nenner" finden. Wurde hier sicher auch schonmal verlinkt, aber ich denke, da auch gegenwärtig bei den Geschwistern Diskussionen bestehen, nicht ganz unwichtig.Oliver S.Y. (Diskussion) 19:32, 20. Sep. 2017 (CEST)

Wikipedia:Schiedsgericht/Anfragen/Konflikt um Stolpersteinlisten/Aushandlung[Quelltext bearbeiten]

Bitte um Beachtung.--Mautpreller (Diskussion) 21:46, 20. Sep. 2017 (CEST)

Sich selbst demontierendes SG?[Quelltext bearbeiten]

Zitat aus umseitiger Zwischenlösung: „Jeder Edit der Beteiligten, egal ob Erweiterung oder Rücksetzung, der dem Streitbereich zuzuordnen ist, wird vorher auf der Diskussionsseite vorgestellt und erst in den Artikelnamensraum übernommen, wenn es nach fünf Tagen keinen Widerspruch gibt. Edits, die diesem Kriterium nicht genügen, werden administrativ zurückgesetzt. Im Wiederholungsfall erfolgen zeitliche Benutzersperren.“

Wenn man so vollmundige Sätze wie den (von mir) gefettenten Satz auf die Bildschirme bringt, dann sollte man das Geschriebene bei entsprechneden Anlaß auch umsetzen. Ein Verstoß der Zwischenlösung wurde durch das SG festgestellt - gleichzeit aber der Entsprechende Benutzer gebeten selbigen Rüclgängig zu machen. An administratives Löschen wie (alternativlos) vorgesehen scheint niemand zu denken.

Liebes SG. Es ist ja wirklich euer Bier, welche Auflangen ihr wann und wo auch immer macht. Aber wenn ihr Auflagen macht, dann setzt sie ranzfaz auf Punkt und Komma um. Kurz und scherzlos. Das letzte SG hat sich selbst demontiert ... da brauchst keine Wiederholung. -- SummerStreichelnNote 01:16, 3. Okt. 2017 (CEST)

Eine Sammelanfrage an das SG[Quelltext bearbeiten]

@ Ali1610, Codc, DerMaxdorfer, Freddy2001, Grueslayer, Helfmann, Man77, Mautpreller, Ziko

Ich bitte hiermit um folgende Entscheidungen / Genehmigungen:

  1. Biographie Artur Pachner, seit dem 3. Oktober 2017 in meinem BNR als Benutzer:-jkb-/Artur Pachner, veraschoben auf Anordnung des SG, inhaltliche Einsprüche habe ich nirgendwo gefunden
  2. Erweiterung der Liste der Stolpersteine im Pardubický kraj um den von mir erstellten Abschnitt Chrudim, am 1. und 2. Oktober auf Anordnung des SG zurückgesetzt, neuerliche Ergänzug am 4. Oktober 2017 unter Diskussion:Liste der Stolpersteine im Pardubický kraj#Ergänzug - Ankündigung 2 angeklündigt; der eine Anspruch gegen genealogische Zeichen ist de facto ungültig, denn das widerspricht allen Meinungsbildern in dieser Frage sowie der üblichen Regelung, Erstautor entschediet; Einspruch 2, Einzelnachweise ist ein wenig schikanös, die Einzelnachweise befanden sich einige Tage im Artikel und befinden sich übersichtlich in der zurückgesetzten Version
  3. Erweiterung der Liste der Stolpersteine im Zlínský kraj#Kroměříž um die Familie Astel, und zwar entsprechend meiner gerade laufenden Vereinbarung mit dem Autor der tschechischen Version, siehe cs:Seznam kamenů zmizelých ve Zlínském kraji#Kroměříž (hier nur eine Zeile mit vier Personen, ich würde wie hier üblich anders verfahren und eine Zeile je Person anfertigen, Material vorhanden; ein Entwurf liegt auf User:-jkb-/SG-Texte Kremsier und Astel ab etwa morgen vor; hier wird jedoch wie damals die Änderung etwas Zeit in Anspruch nehmen, vielleicht unterbreitet mir das SG eine Idee, wie ich das ohne die Vorlage Inuse hinbekommen kann [ist fertig]
  4. Biographie Joachim Astel (s. Nr. 3 hier oben), als Rabbiner relevant; ein Entwurf liegt auf User:-jkb-/SG-Texte Kremsier und Astel ab etwa morgen vor; [ist fertig]

Ich möchte hiermit auch darauf hinweisen, dass, sollte jemand die freien Lemmata vor mir in Angriff nehmen wollen, ich dagegen entschieden vorgehen werde. Gruß, -jkb- 00:06, 7. Nov. 2017 (CET)

Auch wenn -jkb- wahrscheinlich keinen Wert auf meine Unterstützung legt, weil er seit Jahren denkt, daß ich ihm nur Böses will (was nicht stimmt), möchte ich diesen Antrag ausdrücklich unterstützen. Die SG-Regelungen sollen Ergänzungewn verhindern, die keinen Konsens finden. Hier hat sich mW Niemand dagegen ausgesprochen. Daß der Arthur Pachner nicht schon längst im ANR stehen darf, ist eine Peinlichkeit für de:WP. Das kann Alles in den ANR. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 22:46, 7. Nov. 2017 (CET)

Nun, eine Woche seit meiner Anfrage ist vergangen, ich wollte nicht den Eindruck erwecken, dass ich das SG umgehen möchte. Jedoch alle vom SG gesetzten Fristen (fünf Tage ohne Einspruch) sind schon reichlich hinüber (Nr. 1 und Nr. 2 der Anfrage liegen seit 1./3. Oktober in meinem BNR), und ich gehe somit davon aus, dass die Verschiebung / Wiederherstellung im ANR somit in Ordnung ist. Womit ich heute beginnen werde, jeweils mit einem Edit pro Lemma, da mir die Verwendung der Vorlage inuse verwehrt ist (das wird im Falle von Nr. 2 Probleme ergeben, aber das wird schon, falls es schief läuft, jemand mit Erlaubnis biegen müssen). Noch @JD: du hast Artur Pachner in meinem BNR verschoben und die Seite geschützt, damit es für die Rückverschiebung frei bleibt. Wenn du es nicht selber zurück aus Benutzer:-jkb-/Artur Pachner verschieben möchtest, so "entschütze" bitte die Seite, ich verschiebe es dann selber - danke. -jkb- 17:07, 13. Nov. 2017 (CET)

-jkb-, ich glaube, dass du dir eigentlich dessen bewusst sein solltest, wann die SG-Telkos in diesem Semester immer sind. Wir werden darüber reden. Was die Gültigkeit der Zwischenlösung angeht, sehe man auf WP:SGM nach, wenn man denn in Zweifel ist. … «« Man77 »» (A) wie Autor 18:05, 13. Nov. 2017 (CET)
Moin Man77. Ich bin untröstlich, aber was hat das mit welchen Terminen zu tun? Dass ihr das besprechen möchtet jhätte mir jemand schon vor knapp einer Woche mitteilen können. Keine Reaktion. Punkt 1, Biographie Artur Pachner, seit dem 3. Oktober 2017 in meinem BNR, keine Einwände bis huete, somit siehe eure Auflagen, es kann eben zurück; as Punkt zwei angehht, Liste der Stolpersteine im Pardubický kraj, habe ich unter Diskussion:Liste der Stolpersteine im Pardubický kraj#Ergänzug - Ankündigung 2 am 4. Oktober (Oktober, nicht November) angekündigt, bis heute keine Reaktion des SG; Punkt 3 und 4, die neuen Artikel / Erweiterungen: seit sieben Tagen keine Einwände. Wollte ihr den per Telko die Auflagen ändern? Das will ich nicht hoffen. Nach den Auflagen sind alle Änderungen / Neuanlagen damit konform. Ich bin etwas sprachlos, denn da fühlöe ich mich doch in meiner ANR-Arbeit etwas behindert. Ohne eine Reaktion des SG (teils seit acht Wochen) muss ich dvon ausgehen, dass das SG keine Einwände hat. Gruß -jkb- 18:41, 13. Nov. 2017 (CET)
Persönlich hab ich ja durchaus Verständnis dafür, dass du (wie auch MuM) die Zwischenlösung als Behinderung eurer ANR-Arbeit empfindest. Objektiv betrachtet ist sie das natürlich zu einem guten Teil, eine Verhinderung von Verbesserungen ist sie nicht. Es müssen halt Änderungen vorgeschlagen werden, gegen die kein Einspruch erhoben wird, und nicht widersprochene Änderungen muss man, wenn man will, dann aber auch in den Artikel übertragen.
Was Neuanlagen angeht, bedaure ich die Situation, muss aber entgegenhalten, dass es um Einwände des SG nicht geht.
Was ich persönlich schade finde, ist dass ebenfalls seit ca. 10. Oktober keine weiteren Anzeichen zu erkennen waren, dass es ein Bemühen um eine einvernehmliche Regelung gibt, weder in der Aushandlung, noch hier. Immerhin ist das Interesse an der Anfrage nun wieder geweckt. … «« Man77 »» (A) wie Autor 12:29, 14. Nov. 2017 (CET)

Ehrlich gesagt, nachdem ich hier gelesen habe habe ich erst einmal eine PC-Pause machen müssen, das hätte mir eine Sperre eingebracht. Also: ich lasse mich, liebes SG, nicht zu einem Deppen machnen. Meine Anfragen liegen hier seit teilw. über 6 Wochen. Ich fragte noch einmal nach, da ich mich versichern wollte, ob ich die Auflagen richtig interprätiere, ich stelle fest, das SG ist selber nicht in der Lage, klare Antwort zu geben. Oben sind vier simple Fragen zu lesen: Objekt 1 darf man - darf man nicht, Objekt 2 darf man - darf man nicht, Objekt 3 darf man - darf man nicht, Objekt 4 darf man - darf man nicht. Mir werden dann statt ebenso simple zu antworten Links zu den Auflagen gegeben, wann die Telkos stattfinden, Bedauern, dass man sich so und so fühlt. Mensch, die Auflagen sind derart formuliert dass ich da alles rauslesen kann. "Jeder Edit der Beteiligten, egal ob Erweiterung oder Rücksetzung, der dem Streitbereich zuzuordnen ist, wird vorher auf der Diskussionsseite vorgestellt und erst in den Artikelnamensraum übernommen, wenn es nach fünf Tagen keinen Widerspruch gibt". Und, "im ANR zunächst nicht". Die beiden Artikel sind im BNR, und natürlich sind sie mit einem Edit erstellt worden. Und - keine Einsprüche gefunden. Ich lasse jetzt diese Seiten aus meiner BEO verschwinden und beschäftige mich in anderen Bereichen. Anfang Dezember fliege ich für mehrere Wochen nach Australien, aber wenn ich zurückkomme und sehe, dass irgendeine krumme Gestallt meine zwei Ergänzungen und zwei Neueinstellungen klammheimlich selber machte, dann gibt es aber einen bombigen Krach. -jkb- 18:31, 14. Nov. 2017 (CET)

Aushandlung[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Ich muss wirklich an mich halten, um nicht auf MuMs Einlassungen zu reagieren, aber man kann sich meine Erwiderung sicher denken. Was den 10.Oktober angeht. Ich war ab dem 9.10. auf Reha, habe mich deshalb allgemein zurückgehalten, und war auch wegen des Wurstärgers nicht wirklich willens, hier nen weiteren Akt im Theater aufzuführen, wenn nichtmal der vorherige beendet ist. Ich kann zB. auf [2] verweisen, wo nach dem 7.10. durch Dritte nichts mehr geschrieben wurde. Zum Kapitel Lage des Arbeitsbuchs fehlt bis heute jegliche Reaktion des SGs auf [3]. Ebenso ist bei [4] mein Beitrag der Letzte, an [5] nahmen weder MuM, DG noch das SG teil. Also wen und was meinst Du Man77, wenn Du hier ein Bemühen vermisst? Das passt irgendwie nicht zum Rest, denn unterschwellig lese ich in den Zeilen, daß Du MuMs Positionen zumindest teilweise teilst. Nur ist es genau dieses "Dazwischen", was hier die Lösungsfindung eher behindert als fördert. Denn wenn man nicht weiß, was das SG nun von der Aushandlung bzw. den Aushandelnden erwartet, wie soll man dann über die Wesentlichen Probleme sprechen? Mal von MuMs unwidersprochen Falschbehauptungen abgesehen, was die "Redaktionsarbeit" des SGs erneut toleriert, obwohl es klare Verstöße gegen WP:KPA sind, und sicher nicht der Lösungsfindung dienen.Oliver S.Y. (Diskussion) 15:45, 14. Nov. 2017 (CET)
Also ich hatte ja, nachdem Ihr in der Titelbilderfrage inigkeit erreicht habt, den nächsten Punkt Wikipedia:Schiedsgericht/Anfragen/Konflikt um Stolpersteinlisten/Aushandlung/Stolpersteinbilder aufgerufen, leider hat darauf keiner mehr geantwortet. Ich rede so ungerne mit mir selbst, aber von mir aus können wir da weiter machen... --Kurator71 (D) 16:52, 14. Nov. 2017 (CET)
Gut, ich habe geantwortet. Da MuM die Münchner Liste selbst ins Spiel gebracht hat, entfällt wohl hoffentlich das übliche Stalkinggeblubber. Das da ist einfach ein schlechter Schnappschuss, und die Bilderserie zeigt ja, daß sehr wohl der Fotograf dort entscheidet, welche Färbung abgebildet wird, nicht das Putzen allein. Wobei ich mich frage, was da schlimmer ist.Oliver S.Y. (Diskussion) 17:41, 14. Nov. 2017 (CET)
Hallo Kurator, danke für die Einladung! Aber leider ohne mich. Ich sinniere nicht über eine hübsche Bebilderung, nachdem meine vier Artikel zum BNR-Schrott erklärt wurden (s. o.). Gruß -jkb- 18:31, 14. Nov. 2017 (CET)
Was ich sagen wollte, ist dass ein gewisser Grant bei Leuten, die nicht wie gehabt Artikel schreiben oder ergänzen können, dies aber tun möchten, irgendwie auch eine logische Konsequenz und verständlich ist. Ob ich dabei eher -jkb-s, MuMs oder deine Linie für am besten argumentierbar halte, ist eine völlig andere Frage. Zur Aushandlung: Ich war darin nicht wirklich involviert und zu ihrem Beginn auf Reise, hatte aber den Eindruck, dass da schon Potential da war, ehe ziemlich rapide die Beitragsfrequenz allerseits auf Null runterging. … «« Man77 »» (A) wie Autor 22:23, 14. Nov. 2017 (CET)
Das Weiterführen der Aushandlung erscheint mir mangels Teilnahme insbesondere von Meister und Margarita im Moment wenig sinnvoll. Mehr noch, da er bewusst sowohl die Auflagen des Schiedsgerichts, als auch das bisher einzige Ergebnis der Aushandlung, die Gestaltung der Titelbilder, trotz expliziter Zusage bewusst ignoriert. Dass Meister und Margarita und Donna Gedenk wie behauptet ihre Arbeit an den Listen eingestellt hätten stimmt ebenfalls nicht. --CorrectHorseBatteryStaple (Diskussion) 09:40, 15. Nov. 2017 (CET)
Umseitig schreibt -DerMaxdorfer: „Das SG kann am Misstrauen an sich wenig ändern, aber Maßnahmen ergreifen, die die Austragung des Konflikts kanalisieren oder im besten Fall stoppen“. Ich würde keine Wunder erwarten - aber eine kl. Chance das Misstrauen zu senken gibt es in Situationen wie dieser schon. Immer wenn eine Seite Wünsche äußert, kann man die Gegenseite auffordern möglichst generös zu sein und sich mit dem ein oder anderen Einverstanden zu erklären. Ist eine Seite generös, baut das Misstrauen ab. --SummerStreichelnNote 15:33, 14. Nov. 2017 (CET)

Kann es sein,[Quelltext bearbeiten]

dass dieser merkwürdige Konflikt beendet ist? Niemand hat sich in den letzten Wochen substanziell zu Wort gemeldet, übrigens auch nicht das Schiedsgericht. Es gab keine Editwars, keine V-Meldungen oder sonstigen Stress. Ich selbst editierte am 12. Oktober in der Liste der Stolpersteine im Trnavský kraj, was zunächst leichte Quengeleien erzeugte, aber dann war auf einmal Ruhe. Keiner bemängelte etwas innerhalb der bewussten fünf Tage. -jkb- hat ein paar Artikel im BNR, die er wohl gern in den ANR verschieben will. Soll er doch machen, denn Einsprüche gab es nicht und die Texte sind kein Schrott, sondern ganz normale WP-Artikel. Verstehe nicht wo da ein Problem ist. Dumm ist allerdings, dass er sich Drohungen à la "bombigen Krach" nicht verkneifen kann, aber das kann man ignorieren. An das SG: lasst die Leute einfach machen, wenn einer wieder anfängt Mist zu bauen, indem er beispielsweise die Fünf-Tage-Regelung umgeht, oder was ihr da sonst noch ausklamüsert habt, gibt es eben eine Sperre. Frage an MuM und D.G.: Gibt es denn noch irgendeine Liste, oder sonstwas, wo ihr mein Hilfe gebrauchen könnt? Gruß in die Runde, --Schlesinger schreib! 19:00, 14. Nov. 2017 (CET)

Wie kommst Du da drauf? Das SG hat doch nun mehrfach deutlich gemacht, dass keine neuen Probleme zu schaffen sind. MuM und DG sind nicht an einer Lösung der bestehenden Kritikpunkte interessiert. Und nun warten wir auf die Schiedspruch des SGs. Verwechsel also den "Waffenstillstand" nicht mit Konfliktende, MuMs Beiträge gestern Nacht zeigten doch deutlich seinen Widerwillen zur Zusammenarbeit auf Augenhöhe.Oliver S.Y. (Diskussion) 19:07, 14. Nov. 2017 (CET)
"Waffenstillstand"? Nun mach mal halblang. Wird Zeit, dass ihr mal langsam zur Vernunft kommt. --Schlesinger schreib! 19:14, 14. Nov. 2017 (CET)
Drücke es aus wie Du willst, "Burgfrieden", "Blockade" oder sonstwas passen genausowenig auf diese Situation, wo mancher nicht so machen kann wie er will, und andere nicht so, wie sie wollen. Es ist jedenfalls keine Lösung oder Konfliktende, wenn man wegen dieses Verfahrens weder neue Seiten erstellt, noch vorhandene Problemseiten bespricht und Lösungen sucht. Das klappt derzeit weder auf einzelnen Seiten noch bei konkreten allgemeinen Fragen.Oliver S.Y. (Diskussion) 19:29, 14. Nov. 2017 (CET)
Aha, du willst also euren Konflikt weiter kultivieren. Na dann, viel Spaß noch. --Schlesinger schreib! 19:57, 14. Nov. 2017 (CET)
Du hast Dir aber schon die Problemschilderungen aus dem Juni durchgelesen? Was meinst Du da mit "kultivieren", wenn sich im Prinzip so gut wie nichts bewegt hat, und sogar erzielte Minimalkompromisse wieder in Frage gestellt wurden? Denke Du bringst das Verfahren mit solchen Zwischenrufen nicht wirklich weiter, und löst auch keinen einzigen Konflikt.Oliver S.Y. (Diskussion) 20:50, 14. Nov. 2017 (CET)
Und da gebe ich Oliver gern Recht. Ich sehe auch nicht, daß ein „Konflikt kultiviert werden soll” – ich sehe nur Stillstand auf allen Ebenen. Und das kann nun wirklich niemand gut finden. @Oliver: Was ist denn mit dem „Handbuch”? Ich halte so eine Anleitung bzw. Festschreibung eines – sei es auch nur rudimentären – Regulariums für extrem wichtig für dieses Projekt (weil es nun mal einen Haufen echt kitzliger Fragen z. B. bzgl. der Quellen gibt): Wärst Du denn weiterhin dabei? --Henriette (Diskussion) 21:22, 14. Nov. 2017 (CET)
Ich habe auf zig Seiten dazu schon Vorschläge gemacht. Und auch "Kompromisslösungen" angeboten, welche z.B. den aktuellen "Schweizer Standard" oder den von MuM/DG konzipierten, aber nicht klar definierten neuen "Wiener Standard" als Basis dessen zu nehmen. Die aktuellen Fragen wie die Farbe der Steine und die Auswahl der Motive nach sachlichen Maßstäben erschien leicht, aber wird auch nichtmal als Basis angenommen. Selbst wenn man die bestehenden Regeln zitiert, wird sich gedrückt, weil es eine vermeintliche persönliche Gestaltungsfreiheit einschränkt, welche aber hier niemand hat. Natürlich wäre ich dabei, egal um was es geht. Aber da ich oft genug wegen meines Tempos kritisiert wurde, und viel zu viele Diskussionsangebote versackten, stellt sich die Frage WO. Ich halte zB. den Konsens zwischen Brodkey/MuM und mir für Familienmitglieder immer noch für sinnvoll. Es fehlen aber die Ab/Zustimmungen von allen Seiten. Teilweise aus bekennendem Desinteresse zu dieser Detailfrage, teilweise einfach als Blockadeinstrument, um sich nicht zu binden. Und ganz ehrlich, ich kann sogar verstehen, warum mancher das für einen schlechten Handel hält. Wenn man 200% als Standard betrachtet, den man nur aussitzen muss, erscheint selbst eine Reduzierung auf 150% wie ein gravierender Verlust, und nicht wie ein Gewinn von 50% über dem Grundkonsens der Wikipedia. Ich schicke Dir gern mal eine Liste, was ich im Handbuch für "normal" halten würde, aber bislang keine Mehrheiten finde. Kannst mir ja sagen, was Du davon befürworten würdest, und wo keine Chance besteht.Oliver S.Y. (Diskussion) 21:34, 14. Nov. 2017 (CET)

„Abschließende Falldarstellung“ des SG[Quelltext bearbeiten]

Zu dieser „abschließenden Falldarstellung“: Es ist bekannt, dass ich tiefgreifende Kontroversen mit MuM hatte, der mir u.a. Verharmlosung von NS-Täterschaften und Geringschätzung von NS-Opfern vorwarf. Gleichwohl halte ich ihn für einen zwar äußerst problematischen, aber im Kern kompetenten Mitarbeiter unserer Enzyklopädie und die umseitige „abschließende Falldarstellung“ für parteiisch, da primär gegen MuM/Donna Gedenk gerichtet.

Die Falldarstellung nimmt aus meiner Sicht durchgehend im Text eine MuM-fixierte Perspektive ein; es geht mE nicht an, ein Eingangsbeispiel zu bringen, das allein Donna/MuM schlecht dastehen lässt, ohne die Vorgeschichte oder störende Bearbeitungen der Gegenseite auch nur zu erwähnen (das wird ganz unten im Text erst aufgelöst). Auch, dass die Sperren von MuM so ausführlich mit Hinweis auch auf die englische WP auseinanderklamüsert werden, finde ich problematisch, denn Sperren sind immer Ermessenssache und sagen noch nichts Inhaltliches aus. Und dass die Kritik an der MuM-Seite mittels Bullet Points und ausführlich geschildert wird, die an der Gegenseite aber kürzer und mit Hinweis auf die Gegenargumentation(!) nur im gebundenen Text, finde ich bizarr unverhältnismäßig.

„Passend“ zu dieser Falldarstellung mit Schlagseite werden die bis hin zur Sperre wegen „Verbreitung volksverhetzender Inhalte“ gehenden Verfehlungen des MuM-Antipoden Seader verschwiegen bzw. marginalisiert. Mag sein, dass diese Sperre wegen Verbreitung volksverhetzender Inhalte eine Altlast aus dem Jahre 2008 darstellt. Doch wo ist die Besserung des Accounts Seader? Ich habe selbst erlebt, mit welchem Aufwand und Fanatismus er in den letzten Jahren erstellte einfache Weiterleitungen von NS-Opfern auf die einschlägigen Stolpersteinlisten (die von ihm forcierten Löschanträge wurden zu über 90 Prozent auf Behalten entschieden) bekämpft hat. Einem solchen Account ein echtes Interesse an der Mitarbeit an Artikeln/Listen zu Stolpersteinen implizit einzuräumen ist ebenso verfehlt wie ihn auf eine Stufe mit MuM zu stellen.

MfG -- Miraki (Diskussion) 08:06, 16. Nov. 2017 (CET)

Zum einen kritisierst Du die von Dir wahrgenommene "Einseitigkeit" der Falldarstellung, gleichzeitig aber greifst Du diese Sache von 2008 auf, zu der Du die zweite Hälfte der Geschichte ignorierst (z.B. dass nach der SP die Sperrbemerkung als nicht gerechtfertigt eingestuft wurde und der sperrende Admin mir damals selbst mitgeteilt hat, dass es technisch damals noch nicht möglich war diese zu entfernen) und Du es hier, obwohl Du es besser wissen solltest, nutzt um eine auf Halbwissen basierende verleumderische Meinung zu untermauern, ist traurig Miraki. Dein Beitrag ist fahrlässig und unprofessionell. Faktenfrage an Dich: Auf wie viele der von Dir hier angesprochenen Weiterleitungen habe ich denn tatsächlich einen LA gestellt? MfG Seader (Diskussion) 14:07, 16. Nov. 2017 (CET)
Du warst bei fast allen diesen inakzeptablen LAs der Hauptdiskutant pro Löschen, stellen durften sie etwa Benutzer wie ein „Martin Taschenbier“. Auch eine Pointe bei Wikipedia, dass Taschenbiere Löschanträge auf Weiterleitungen zu enzyklopädischen Abschnitten von NS-Opfern auf den einschlägigen Stolpersteinlisten stellen. Du hast Wikipedia in einer Flut von Weiterleitungen zu „irrelevanten“ Holocaust-Opfern untergehen sehen. Du hast dich in einem unerträglichen Maß gegen diese Weiterleitungen ereifert, nicht 2008, sondern längst nachdem ein entsprechendes Meinungsbild solche Personeninformationen als wünschenswert erklärt hat. Dass fast alle diese LAs auf Behaltem entschieden wurden, hat deinen eifernden Fanatismus kontra Weiterleitungen zu Informationen zu diesen Menschen nicht gebremst. Und ausgerechnet du und willst dich dann als Mitarbeiter für Stolpersteinlisten präsentieren. Infam. -- Miraki (Diskussion) 15:24, 16. Nov. 2017 (CET)
Also habe ich keinen der betreffenden LAs auf die Weiterleitungen gestellt? Danke für die Antwort. Ansonsten zu Deinem Vorwurf ich war fast an allen beteiligt: Mir sind drei dokumentierte LA Diskussionen bekannt, von welchen ich an einer beteiligt war. Ich glaube mich auch an eine zweite zu erinnern, kann diese aber aktuell nicht dokumentiert finden. Soviel zu diesem Vorwurf. Das Du mir die legitime Teilnahme an einer LA Diskussion (an welchen Du übrigens mehr beteiligt warst) hier negativ auszulegen versuchst ist schon frech. Dazu zeigt die Menge an LAs auf solche Weiterleitungen sowie die Anzahl unterschiedlicher Meinungen von Nutzern, welche sich an den Diskussionen beteiligt haben, dass diese Weiterleitungen entgegen Deiner Auffassung des MBs durchaus umstritten waren. Sry Miraki aber mit so fahrlässigen sowie polemischen Vorwürfen trägst Du hier nichts zur Konfliktklärung bei. MfG Seader (Diskussion) 15:48, 16. Nov. 2017 (CET)
Du hast bei diesen LAs betreffs Weiterleitungen zu NS-Opfern auf Stolpersteinlisten nur ein- oder zwei Mal mitgemischt? Wenn du deine eifernde, Bildschirmmeter füllenden Löschtiraden nachlesen willst, schau einfach im Archiv nach, schon alleine deine Aktivitäten 2015 dort sind aufschlussreich: [6]. Dass fast alle diese Weiterleitungen administrativ behalten wurden, hindert dich nicht „die Menge an LAs auf solche Weiterleitungen“ (deine Formulierung widerspricht im Übrigen deiner Einlassung, du würdest nur ein, zwei erinnern) als Beleg für ihre „Umstrittenheit“ auszugeben. Wie gesagt: infam. -- Miraki (Diskussion) 16:30, 16. Nov. 2017 (CET)
Ach Miraki, dann schau mal genau hin und spuck hier nicht eine unausgewertete Trefferliste mit weiteren Andeutungen hin. Aber ich merke es macht hier keinen Sinn sich weiter mit Deinen fahrlässig unsachlichen Vorwürfen auseinanderzusetzen, ich habe gerade wirklich besseres zu tun. MfG Seader (Diskussion) 16:42, 16. Nov. 2017 (CET)
Als völlig Unbeteiligter und nur halbwegs in den Problemkreis Eingelesener habe ich einen ganz ähnlichen Eindruck von der abschließenden Falldarstellung gehabt wie Miraki: Sie scheint mir eine Perspektive einzunehmen, die im Konflikt Partei ergreift. Ich bin mir sicher, dass du das nicht bezweckt hast, @DerMaxdorfer: Aber könntest du bitte nochmal drüberlesen, ob dieser Eindruck völlig von der Hand zu weisen ist? --Andropov (Diskussion) 20:25, 16. Nov. 2017 (CET)
Ich habe die Falldarstellung nur stellvertretend für das Schiedsgericht übertragen, sie stammt auch überwiegend nicht von mir. Aber als schnelle Einschätzung: Der Text spiegelt durchaus einigermaßen den Eindruck wieder, den das Schiedsgericht vom Stand des Konflikts hat. Der reine Umfang oder die Formatierung sind allerdings noch nicht unbedingt ein Argument zu der Frage, für wen diese Zusammenfassung günstig ausfällt: Mir scheint, dass sich die Kritik an Meister und Margarita sowie an Donna Gedenk viel eher auf konkrete Punkte bezieht (die nun mal ihren Platz einnehmen und am übersichtlichsten in Stichpunkten aufgezählt werden), während die Kritik an Oliver S. Y. eher pauschal auf seine Motivation und sein Verhalten abzielt. Aber ich werde mir das Ganze noch einmal genauer anschauen und ggf. mit den anderen SG-Mitgliedern besprechen. Danke für eure Rückmeldungen, DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 20:39, 16. Nov. 2017 (CET)
Danke dir für die Rückmeldung! --Andropov (Diskussion) 21:02, 16. Nov. 2017 (CET)
Liebe Kollegen, wir haben Eure Kritik zur Kenntnis genommen und diskutieren sie gerade.--Mautpreller (Diskussion) 16:07, 23. Nov. 2017 (CET)

Verfolgungsarbeit hört nicht auf[Quelltext bearbeiten]

Habe einmal eine Übersicht der Verfolgungsakte seit 21. Juli erstellt und erlaube mir, hier drauf aufmerksam zu machen, da die Hauptseite schon recht unübersichtlich geworden ist: [7]. Es ist unrichtig, dass ich O. im Bereich Essen und Trinken gefolgt wäre. Ich habe keinen einzigen der von ihm angelegten Artikel bearbeitet. Hingegen „bearbeitet“ er jeden der von mir angelegten Artikel aus dem Bereich Wiener Küche auf feindliche Art und Weise, zuletzt das Matrosenfleisch radikal einkürzend.--Meister und Margarita (Diskussion) 17:37, 19. Nov. 2017 (CET)

weder sind für mich die angegebenen "verfolgungszeiten" nachvollziehbar noch deine darstellung, es handle sich jeweils um "feindliche" bearbeitungen; zum zuletzt konfliktbehafteten beitrag matrosenfleisch hatte ich mich in der dazugehörigen VM vorgestern schon deutlich positioniert: [8] --JD {æ} 17:44, 19. Nov. 2017 (CET)
Nach BK: [9], jetzt nachvollziehbar?--Meister und Margarita (Diskussion) 17:49, 19. Nov. 2017 (CET)
die "min time between edits" hat doch mit der in den raum gestellten "reaktionszeit" olivers auf deine edits nichts zu tun?! dazu reicht ein blick in zwei, drei "einschlägige" versionsgeschichten. --JD {æ} 17:54, 19. Nov. 2017 (CET)
Die meisten Edits sind Reverts, welche auf Einträgen in der Kategorie:Wiener Küche basieren, nicht auf Artikelarbeit von MuM im Bereich Essen und Trinken. Das er mit dieser Kategorie eine überflüssige Redundanz schuf, wies ich bereits nach. Er ignoriert aber diesen Hinweis und Erklärungen genauso wie die Diskussion beim zuständigen Fachbereich. Dafür weiterhin das bereits geschilderte Fehlverhalten hinsichtlich WP:KTF, WP:NPOV, WP:Q und WP:WEB. Es lag also gar nicht an den Stolpersteinen als Thema dieses Problems, das war nur zufällig das Themenumfeld.Oliver S.Y. (Diskussion) 17:47, 19. Nov. 2017 (CET)
Übrigens, auch mal auf das Datum schauen, und dazu Kategorie Diskussion:Wiener Küche vom 15.August beachten. Also kommt noch WP:BNS hinzu, wenn jemand auf solche Weise ins Kategoriekonzept eingreift.Oliver S.Y. (Diskussion) 17:50, 19. Nov. 2017 (CET)
Die Kategorie Wiener Küche ist mit 163.000 Google-Hits unterfüttert, die Kategorie Berliner Küche mit 56.200. Die Behauptung, die Wiener Küche sei mit der Österreichischen Küche redundant, ist Schwachfug, den Du besser in Vorarlberg, Tirol oder Steiermark nicht laut aussprechen solltest, weil Du dann nämlich mit Watsch'n heimgejagt werden würdest. In Kärnten, Salzburg und Oberösterreich besser auch nicht.--Meister und Margarita (Diskussion) 17:55, 19. Nov. 2017 (CET)
Das wirklich merkwürdige ist, wie Du hier Deine Contenance verlierst. Wie gesagt, es gibt "Lexikon der Küche", welches wir als Standardwerk verwenden. Dort sind die Gerichte der öst. Küche aufgelistet. Als Hauptstadt werden natürlich viele Gerichte davon auch in Wien gekocht, und in der Literatur der Wiener Stadtküche zugeschrieben, zB. durch Plachutta. Und was sagt die Wikipedia? Ich zitiere Satz 1 aus Österreichische Küche - "Die österreichische Küche wird oft mit der Wiener Küche gleichgesetzt". Zur Vereinfachung wurde dies im Kategoriesystem entsprechend umgesetzt. Da ich dort vor 4 Jahren, Du aber vor 5 Wochen aktiv warst, sollte man davon ausgehen können, daß Du und all die anderen Autoren dort diesem Satz folgen. Oliver S.Y. (Diskussion) 18:04, 19. Nov. 2017 (CET)

Wikipedia ist keine Quelle und der Satz ist falsch.--Meister und Margarita (Diskussion) 18:07, 19. Nov. 2017 (CET)

? Du verrennst Dich da also weiter? Bislang hast Du keine Belege für Deine Theorie beigebracht. Matrosenfleisch hat ein Kochbuch als Basis, der Rest ist eine Collage aus schlechten Belegen und Regelwidrigen. Und nun stellst Du eine Basisaussage in Frage, die seit 10 Jahren in einem Artikel als Einleitung steht? Woher nimmst Du diesen Mut? Natürlich basiert das Kategoriesystem dann auch auf solchem Artikelinhalt als Quelle. Und wenn Du den Satz für falsch hälst, warum hast Ihn ein Dutzend mal gesichtet? Ich glaube, wenn Du die selben Ansprüche an Deine Arbeit anlegen würdest, bleibt nicht sehr viel übrig. Oliver S.Y. (Diskussion) 18:17, 19. Nov. 2017 (CET)
Und Das [10] ist nun wirklich eine BNS-Aktion in Reinform, wenn Du ohne jede Diskussion und Begründung eine Einleitung änderst, die so lange unangefochten ist. Klar, daß ich sowas in Sekunden revertiere.Oliver S.Y. (Diskussion) 18:20, 19. Nov. 2017 (CET)
Du motivierst mich mit Deinen Aussagen über die ö-Küche, die bar allen Faktenwissens sind, in den kommenden Wochen die Steirische Küche, die Tiroler Küche und die Salzburger Küche zu schreiben. In diesen Bundesländern kenne ich mich kulinarisch ganz gut aus. Ob ich die anderen Bundesländer auch noch in Angriff nehmen kann/will, darauf will ich mich heute nicht festlegen.--Meister und Margarita (Diskussion) 18:23, 19. Nov. 2017 (CET)
Du begreifst es wirklich nicht. Es interessiert hier niemanden, was Du über diese Küchen weißt! Das Du Dich für den allwissensten Österreicher hälst, der von Oper bis Matrosenfleisch abdeckt, passt nicht wirklich zu Deiner sonstigen Arbeit hier. Das Verfassen von solchen Artikeln zu Regional- und Landesküchen erfordert einen umfangreichen Bestand an Fach- und Sachliteratur, am Besten durch Übersichtswerke, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede darstellen. So ist die Frage der Tiroler Küche mit oder ohne die Südtiroler Küche ein Minenfeld für Buchautoren, also auch für Wikifanten. Also nur zu, aber bedenke vieleicht, das es auch dort um enz. Relevanz geht. Man kann also sicher "Steirischer Apfelstrudel" oder "Topfenschnitte" auflisten, nur was ist das charakteristische? Vorarlberg, Kärnten und das Burgenland haben eigene Traditionen. Der Rest ist seit Jahrhunderten eng mit Wien kulturell verbunden, sodaß eine bloße Aufzählung von "XYZ-Gericht" möglich ist, aber sowohl Zutaten als auch die alpine Umgebung sind nahezu identisch.Oliver S.Y. (Diskussion) 18:43, 19. Nov. 2017 (CET)
Und kaum die Sorge geäußert, schon begründest Du meinse Skespsis selbst: "In Vorarlberg werden aber auch eine Reihe von Gerichten der Wiener Küche angeboten bzw. zu Hause zubereitet."[11] ist wirklich ernsthaft Dein Verständnis, wie Artikel formuliert werden sollen? In Vorarlberg gibt es sicher auch Gerichte der Chinesischen Küche, die angeboten bzw. zu Hause zubereitet werden :) Vollgas in den Abgrund.Oliver S.Y. (Diskussion) 18:46, 19. Nov. 2017 (CET)
Linzer Küche ≠ Wiener Küche

Kein Schimmer einer Ahnung, nie was gehört von Sterz und Kukuruz, kein Steirisches Backhendl gegessen, keine Klachlsuppe und kein Steirisches Wurzelfleisch, kennt kein Steirisches Kernöl, kein Ritschert, keine aufg'setzte Henn, keine Kürbiskultur, kein Kübelfleisch, keine Saure Schweinshaxe. Ich kann Dir Speisepläne für zwei Jahre schreiben, natürlich anhand der vorliegenden Kochbücher – für Wiener Küche und für Steirische Küche – die eine Schnittmenge von Null Komma Josef haben. Nie was vom Herzogtum Steiermark gehört? Nie was davon, dass Salzburg als Fürsterzbistum bis 1805 unabhängig war. Entsprechend unterschiedlich auch die Entwicklungslinien. Das mit dem Burgenland bestreite ich in dieser Form. Gerade die burgenländische Küche, so es denn eine gibt, ist unheimlich schwer zu beschreiben (und ich weiß nicht, ob ich das hinkriege). Völlig unterschiedliche Einflüsse in Süd-, Mittel- und Nordburgenland. Dein Kulturkolonialismus ist nahezu unerträglich.--Meister und Margarita (Diskussion) 19:53, 19. Nov. 2017 (CET)

Du merkst es wirklich nicht, wie Deine Beschränktheit Dich hindert, auf das Große, das allgemeine Wissen hinzuwirken? Für Sterz haben wir einen Artikel, ne Mehlspeise, die es in die nationale Arche des Geschmacks geschafft hat. Kukuruz ist lediglich ein anderes Wort für Mais, wir sind kein Wörterbuch, siehe WP:WWNI. Dafür gibts ne Weiterleitung. Beim "Steirischen Backhendl" stellt sich vor allem die Frage, was es vom Backhendl sonst unterscheidet. Das Steirische Kernöl ist kein Erzeugnis der Küche, sondern der steirischen Landwirtschaft bzw. Ölherstellung. Auch Ritschert ist keine steirische Spezialität, wie Du es im Artikel lesen könntes, wenn Du ihn nicht nur verlinkst. Um was geht es Dir also? Um mich zu widerlegen? Zu beweisen, wie toll Du bist, indem Du die Arbeit diverser anderer Benutzer mißachtest? Was die Herschaft des Fürstbischofs zur Regionalküche beigetragen hat, müßtest nochmal genauer erläutern. Allen öst. Bundesländern ist gemein, daß es sich um alpine Gebiete handelt, ohne Zugang zum Meer, dafür mit vielen Flussauen und diversen Mittelgebirgs- und Hochgebirgslandschaften. Glaube dazu hatte dieses Jahr ein Projekt sogar etwas vorgehabt. Solange Du damit aber beim Portal landest, was durch die Kategorisierung automatisch geschieht, bist in meinem Radar. Und was "Kulturkolonialismus" bedeutet, das hier ist nicht das öst. Wikipedia, also mußt Dich schon damit abfinden, was die deutschsprachige Literatur schreibt. Du hast Dir ja auch angemaßt, quer durch Europa über Stolpersteine zu schreiben. Was war das? "Gedenkkolonialismus"? Vorsicht Ironie! Oliver S.Y. (Diskussion) 20:16, 19. Nov. 2017 (CET)
Oh wow … Oliver, Du merkst aber auch manchmal „wirklich nichts”: „Und was "Kulturkolonialismus" bedeutet, das hier ist nicht das öst. Wikipedia, also mußt Dich schon damit abfinden, was die deutschsprachige Literatur schreibt.” Das Oliver, ist tatsächlich Kulturkolonialismus: „In der deutschen Wikipedia gilt nur die deutsche Literatur und die deutsche Sicht auf den Rest der Welt.” So ein Satz ist schon ziemlich peinlich von jemandem, der in einem Projekt mitarbeitet, daß das „Wissen der Welt” sammeln will. --Henriette (Diskussion) 20:26, 19. Nov. 2017 (CET)
Richard Hering war Österreicher, und die Redaktion setzt seine Tradition fort^^. Und wenn deutsche Fach- und Sachbücher über Österreich schreiben, ist das bei jedem Thema zulässig, egal ob Küche, Eisenbahn oder Politik! Das hat nichts mit Kolonialismus zu tun, ich spare mir eine Beschreibung der Einstellung, wenn nur nationale Werke als gültig erachtet werden. Mit dem Problem, das es kein einziges Fachlexikon aus Österreich zum Thema Essen und Trinken allgemein gibt. Dachte eigentlich, ich wüßte wer Du bist, daß Du so die deutsche Fachliteratur verachtest war mir gar nicht bewußt^^. Ansonsten bist mal wieder bösartig, ich schrieb "also mußt Dich schon damit abfinden, was die deutschsprachige Literatur schreibt", also verkürzt Du noch sehr verzerrend. Oliver S.Y. (Diskussion) 20:34, 19. Nov. 2017 (CET)
Angebliche Defizite jagen macht ungeheuren Spaß, gelt? Die Rheinische Küche oder die Berliner Küche auf Zack zu bringen, das macht weniger Spaß, weil es dort keinen MuM gibt, den man beschuldigen und anpatzen kann. Deine Geisteshaltung widert mich an.--Meister und Margarita (Diskussion) 19:56, 19. Nov. 2017 (CET)
Ach weißte, Du arbeitest hier so kritikwürdig seit Jahren mit, da ist Dein Anwidern sowas wie ein Lob, daß ich es richtig mache. Denn eigentlich kann man bei Dir nur das Schlimmste verhindern, weil es so offfensichtlich falsch ist.Oliver S.Y. (Diskussion) 20:05, 19. Nov. 2017 (CET)
Wer kaum Artikel schreibt, der kann auch nicht kritisiert werden. In diesem Jahr hast Du 21 Lemmata angelegt, davon wurden 11 gelöscht. Du hast aber ungefähr das 100-fache an Diskussionskilometer gegen meine Arbeit produziert. Wäre es vernünftig, sich einmal kritisch mit der eigenen Performance zu befassen (und MuM ein paar Wochen in Ruhe zu lassen)? Immerhin kommt jetzt Weihnachten.--Meister und Margarita (Diskussion) 23:26, 19. Nov. 2017 (CET)
Ach ja, gebs mir. Scheinbar beherschst Du es nichtmal, Statistiken richtig zu lesen. Die 11 Löschungen - 10 davon sollten eigentlich Kategorien werden, Schreibfehler. Und einer war ne Weiterleitung, bei der Laus weiß ich nichtmal mehr, warum das gelöscht wurde. Ansonsten solltest hier nicht so über "Quantität" sprechen, solange die Qualität nicht stimmt, fülle ich lieber wenige Lücken, als richtlinienwidrig den ANR zu fluten.Oliver S.Y. (Diskussion) 23:34, 19. Nov. 2017 (CET)

Mal abgesehen davon, daß dieser ganze Abschnitt herzlich wenig mit den Stolpersteinen und damit dem SG-Fall zu tun hat, möchte ich auf Olivers merkwürdiges Argument hinweisen: „Und was sagt die Wikipedia? Ich zitiere Satz 1 aus Österreichische Küche - "Die österreichische Küche wird oft mit der Wiener Küche gleichgesetzt". Zur Vereinfachung wurde dies im Kategoriesystem entsprechend umgesetzt.” Das ist … freundlich gesagt: Nicht korrekt (ich meine sein Zitat und seine Schlußfolgerung).
Der erste Satz in Österreichische Küche lautet nämlich: „Die österreichische Küche wird oft mit der Wiener Küche gleichgesetzt, jedoch bietet die traditionelle Kochkunst Österreichs viele regionale Ausprägungen, die meist im Zusammenhang mit der Kochtradition der k. u. k. Monarchie Österreich-Ungarn stehen.” Erst nach diesem Punkt ist der Satz abgeschlossen. Und mit dem nächsten Satz wird dann auch überdeutlich, was hier ausgesagt werden soll: „Neben den eigenständigen regionalen Traditionen wurde sie vor allem von Kochtraditionen aus Ungarn, Böhmen und Norditalien beeinflusst.”
Der erste+zweite Satz sagen also mitnichten(!!), daß „Österreichische Küche” = „Wiener Küche” – sondern das genaue Gegenteil! Paraphrasieren ließe sich das in den beiden Sätzen Gesagte mit: „Entgegen landläufiger Annahmen ist die Österreichische Küche nicht mit den Kochtraditionen in Wien gleichzusetzen; sie speist (pun intended) sich aus vielfältigen, historischen gewachsenen und geographisch diversen Elementen.” Würde man diesen ersten Satz auf Deutschland quasi umschreiben, lautete er: „Die deutsche Küche wird oft mit der Bayrischen Küche gleichgesetzt …” – was für einen großen Teil der außer-europäischen Welt zweifellos als Aussage korrekt ist – die Menschen denken, daß deutsche Küche aus Brezel, Schwein mit Soße, Weißwurscht und Bier besteht. Inhaltlich aber zweifelsohne falsch. Diese Aussage ist bzw. wäre irgendwas zwischen einem Vorurteil und einer weit verbreiteten Fehlannahme. --Henriette (Diskussion) 20:08, 19. Nov. 2017 (CET)

Henriette, komisch, das es Dir erst jetzt auffällt. Aber kann es sein, daß Dir das Zündeln hier nen Heidenspaß macht? Wie dargestellt, gibt es eine ausführliche Liste der Gerichte der "Österreichischen Küche" im genannten Lexikon. Ich zitiere mal den Brockhaus "...häufig werden typische Gerichte der Wiener Küche fälschlich der österreichischen zugerechnet". Klingt doch gut^^. Leider weist der selbe Autor im folgenden Linzer Torte, Buchteln, Topfenstrudel, Germknödel, Palatschinken und selbst Leberknödelsuppe der "Wiener Küche" zu. Wie soll man also damit umgehen, daß ein Lexikon der sonstigen häufigen Darstellung auch in anderen Lexika widerspricht? Und das so umfänglich, daß man, wenn man einmal damit beginng, selbst mit öst. Quellen in Konflikt kommt, welche zB. die Linzer Torte für ein traditionell Oberösterreichisches Backwerk halten? Häufig kommt es da aufs Detail an. Also wenn der "Tafelspitz" zur öst. Küche gehört, der "Wiener Tafelspitz" aber zur Wiener Küche. Mit dem Problem, daß dieses Gericht in Wien nur als "Tafelspitz" bezeichnet wird, samt der entsprechenden Sachliteratur.Oliver S.Y. (Diskussion) 20:26, 19. Nov. 2017 (CET)
Siehe auch [12], da schreiben Österreicher über Österreich, sicher kein Kulturkolonialismus.Oliver S.Y. (Diskussion) 20:27, 19. Nov. 2017 (CET)
Ich führe hier keine inhaltlichen Debatten, weil mir Linzer Torte und Leberknödelsuppe ziemlich wurscht sind. Es geht um deine selektive und eine Aussage verfälschende Zitation – mithin um eine rein formale Frage. Das ich das offenbar korrekt festgestellt habe, sieht man daran, daß Du versuchst es auf eine persönliche Ebene zu ziehen. Nicht überzeugend. --Henriette (Diskussion) 20:32, 19. Nov. 2017 (CET)
Du leidest unter maßloser Selbstüberschätzung. Oben kritisierst Du mich per Falschzitat auf üble Weise, aber hier bist Du angeblich so neutral, und befasst Dich nicht mit Inhalten? Dann solltest besser gar nichts schreiben.... Aber Argumente zählen bei Dir ja meist nicht, wenn sie von anderer Seite kommen. Nur komisch, daß bis auf MuM der Rest nichts gegen diese Interpretation meinerseits eingewendet hat. Oliver S.Y. (Diskussion) 20:38, 19. Nov. 2017 (CET)
Zitat Henriette von 20:32 Uhr: „Das ich das offenbar korrekt festgestellt habe, sieht man daran, daß Du versuchst es auf eine persönliche Ebene zu ziehen. Nicht überzeugend.” Und Du versuchst es noch ein zweites Mal. Immer noch nicht überzeugend. Es wird es übrigens auch beim dritten oder fünften Mal nicht überzeugend(er) werden. Tu Dir selbst einen Gefallen und lass' es jetzt. Deinen offenkundigen PA im ersten Satz ignoriere ich nämlich momentan noch. --Henriette (Diskussion) 20:48, 19. Nov. 2017 (CET)
Worum geht es Dir eigentlich hier? Mal wieder Langeweile? Denn Du bist offenbar nur aktiv geworden, um mich anzugreifen. Dann zum Abschluss noch ein Zitat ""Allerdings ist heute im internationalen Umfeld fast immer die österreichische Küche gemeint, wenn von Wiener Küche gesprochen wird." [13] von "2016 WikiMeat.at Ein Kooperationsprojekt österreichischer Fachjournalisten, der Wirtschaftskammer, der Agrarmarkt Austria, der Universität für Bodenkultur Wien und der Veterinärmedizinischen Universität Wien." Wenn Du eines in all den Jahren bei meiner Arbeit eigentlich gemerkt haben solltest, ich begebe mich nur in Rage auf solch dünnes Eis. Bei langfristigen Projekten wie dem Kategoriesystem versichere ich mir fachliche Zustimmung, welche eigentlich über jeden Zweifel erhaben sein sollte. Wenn die Einleitung des Artikels auf solch unterschiedliche Weise interpretiert werden kann, dann bedarf es einer Überarbeitung nach vorheriger Diskussion, aber dann steht da auch nicht mehr, als das Viele die Küchen gleichsetzen, während Andere diese Auffassung für falsch halten. Was willst daraus für unser Kategoriesystem ableiten? Denn darum geht es hier bei den Vorwürfen MuMs eigentlich.Oliver S.Y. (Diskussion) 20:57, 19. Nov. 2017 (CET)

Henriette hat Dir hier schon oft, in meinen Augen zu oft, recht gegeben.--Meister und Margarita (Diskussion) 21:00, 19. Nov. 2017 (CET)

Kann man Euch irgendwie mit einer Vermittlung helfen? Es sieht mir fast so aus, als ob Konflikte für Euer WP-Überleben notwendig sind. Frau Henriettes Ansatz scheint mir für eine Konfliktlösung sehr hilfreich. Es sollte um Inhalte gehen. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 21:01, 19. Nov. 2017 (CET)
Hallo Brodkey! Die Probleme sind aktuell vielfältig, wo willst da anfangen? Was das hier betrifft, so gibts dazu bereits ein Diskussionsangebot beim Fachbereich, wenn dort einsteigst, wäre es sicher hilfreich. Die Einleitung zum Artikel Öst. Küche wird sicher mehr Aufmerksamkeit bekommen, wenn dort die Diskussion beginnt, auch da wärst Du als Moderator sicher willkommen. Anonsten wie dargestellt, die Basisdefinition stammt nicht von mir, steht seit mehr als 10 Jahren so im Artikel, und offenbar hat jeder das herausgelesen, was er will. Ich kann den Brockhaus und die Experten benennen, wenn wir noch mehr gleichrangige Quellen zusammentragen, wird das vieleicht eher mal wieder einer der Punkte, die nicht für die Einleitung taugen, sondern einen eigenen Abschnitt brauchen, um die Meinungsvielfalt darzustellen. Das Kategorieproblem erscheint mir da eher nebensächlich, da wir ja noch die Speisenliste haben, nur siehe auch dort, irgendwie wollte keiner die Diskussion aufnehmen. Da warte ich seit Anfang August auf irgendeine Reaktion.Oliver S.Y. (Diskussion) 21:15, 19. Nov. 2017 (CET)
(Nach BK) Sorry, ich bin wahrlich fassungslos, dass da jemand, der keine Ahnung von nix hat, so groß die Gosch'n aufreisst. FYI: Sterz ist keine Mehlspeis, da stellt's einem die Haar auf, sondern war jahrhundertelang die Hauptnahrung der armen Leut. Und ganz langsam zum Mitschreiben und Nachdenken:
Zwei völlig unterschiedliche Zubereitungsarten, die eine in der Pfanne, die andere im Rohr. Verstanden?--Meister und Margarita (Diskussion) 21:07, 19. Nov. 2017 (CET)
Siehst Du, da kommen wir doch dem Problem näher. Du ärgerst Dich über fehlende Anerkennung Deiner Arbeit und Meinung, schätzt aber die Arbeit von bekannten wie unbekannten Benutzer gering oder gar nicht. Was lustig ist, wenn Du mir da Kolonialismus vorwirfst, der solche Angaben übernimmt. Sterz ist in der Kategorie:Mehlspeise eingetragen. Die Leute von Slow Food Österreich definieren es als Spüßspeise [14], was wohl auch Deiner Auffassung von Hauptgericht armer Leute nicht entspricht. Von Deiner Unterscheidung beider Zubereitungen steht bislang nichts im Artikel Backhendl. Ich zitiere dazu mal Plachutta: "Ob manein Backhuhn hingegen mit Haut oder ohne, ausgelöst oder mit Knochen, in Butterschmalz, Öl oder Schweineschmalz knusprig bäckt, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks." Wir beschreiben übrigens die Zubereitung in 6 Teile. Also interessante Frage, für deren Beantwortung ich auf die Belege gespannt bin. Warum? Weil der ORF ein gevierteltes Hendl in Öl gebacken zum Steirischen Backhendl erklärt [15]. Die haben sicher auch keine Ahnung... Oliver S.Y. (Diskussion) 21:26, 19. Nov. 2017 (CET)

Könnte ein SG-Mitglied bitte "so groß die Gosch'n aufreisst" als Verstoß gegen WP:KPA entfernen, Vielen Dank.Oliver S.Y. (Diskussion) 21:17, 19. Nov. 2017 (CET)

Dann müßten allerdings auch Olivers PAs gg Henriette und MuM („Beschränktheit“, „Selbstüberschätzung“) entfernt werden. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 21:26, 19. Nov. 2017 (CET)
Mmh. Für mich fällt Goschn aufreissen nicht unter Gebirgsfolklore sondern ist ne klare Beleidigung wie "Maul aufreissen". Das andere muss er als Kritik ertragen, genauso wie ich "keine Ahnung von nix".Oliver S.Y. (Diskussion) 21:27, 19. Nov. 2017 (CET)
Da möchte ich mich anschließen und auch um die Entfernung folgender Untergriffigkeiten bitten: „Aber kann es sein, daß Dir das Zündeln hier nen Heidenspaß macht?” und „Du leidest unter maßloser Selbstüberschätzung.” und „Worum geht es Dir eigentlich hier? Mal wieder Langeweile?”. Fällt zwar alles nur auf den Autor zurück, aber wirklich gern lese ich solche ad-personam-Grobianismen über mich selbst auch nicht gerade … --Henriette (Diskussion) 21:29, 19. Nov. 2017 (CET)
Nur zu Henriettes Stil, ich halte [16] nämlich erst recht für ad-personam-Grobianismen, auch wenn sie das scheinbar für einen völlig normalen Plauderton hält. Auch schon mit ihrem ersten Beitrag provozierte sie lediglich nahe unterm Radar mit einem völlig überflüssigen Vergleich, der weder der Quellenlage entspricht (die sie scheinbar nicht kannte), noch dem Problem hier.Oliver S.Y. (Diskussion) 21:34, 19. Nov. 2017 (CET)
Und er hat es wieder geschafft, von seiner Verfolgungsarbeit abzulenken, viel Nebel zu verbreiten und ein Patz'n Trara zu veranstalten.--Meister und Margarita (Diskussion) 23:08, 19. Nov. 2017 (CET)
Den Trara veranstaltest Du hier. Ich halte mal fest: kaum wird der Konflikt im Bereich Stolpersteine durch das SG gebremst fängst du an sehr aktiv im Bereich Essen und Trinken zu agieren, einem Bereich bei dem bekannt ist das Oliver da auch sehr aktiv ist. In diesem Bereich kommt es erneut zu Kritik betreffend unenzyklopädischer Formulierungen oder TF sowie Nachbearbeitungen Deiner Edits, von mehreren Nutzern und nicht nur Oliver. Darauf schlägst du wieder hier auf mit dem alten Vorwurf das man dir nur böses will und Dich verfolgt. Mit freundlichen Grüßen Seader (Diskussion) 23:28, 19. Nov. 2017 (CET)
Nenne mir eine wesentliche Arbeit von O. im Bereich der Wiener Küche! Ich bin in diesem Bereich seit Jahren tätig.--Meister und Margarita (Diskussion) 23:35, 19. Nov. 2017 (CET)
Also mal davon abgesehen, daß 13 Deiner 16 Edits im Artikel Wiener Küche aus den letzten 3 Monaten stammen, und ich dort schon seit 5 Jahren aktiv bin. Was willst Du? Von Dir stammen genau 10% des Artikeltextes, was Du mit diesem einen Edit erledigt hast [17]. Und ich kann mich irren, aber das Interesse an der Küche kam bei Dir erst im November 2015 auf, also mitten in der ersten Konfliktphase bei den Stolpersteinen. Es sind also 2 Jahre. Immer nen bissl dicker auftragen als angebracht, da sind Wiener und Berliner sich gleich :) Oliver S.Y. (Diskussion) 23:42, 19. Nov. 2017 (CET)
Dein Beitrag zu Wiener Küche 1,7%, meiner 10%. Sollen wir uns wirklich Deine Leistungen en Detail anschauen? Ich bin Dir ja schon einmal voll auf den Leim gegangen. So wir Du Dich aufgeführt hast, als ich die Würstel beschrieben habe, dachte ich, Du wärst zu 99,9% Hauptautor des Artikels Wurst. Schmeck's: Ich hatte es mit einem Unter-ferner-liefen zu tun. Dein Beitrag laut Maschine am Lemma Wurst: exakt 0,9%. Das hat mit der großen Gosch'n zu tun, die ich nicht mehr in den Mund nehmen darf.--Meister und Margarita (Diskussion) 23:51, 19. Nov. 2017 (CET)
P.S. Nachdem ich ein alter Mann bin, hat mein Interesse an guter Küche schon etwas ältere Wurzeln. Zufälligerweise habe ich auch ein paar Jahre in der Gastronomie gearbeitet und kenne einige Köche und Kellner recht gut.--Meister und Margarita (Diskussion) 23:54, 19. Nov. 2017 (CET)
Klar, das ist mit der beste Fachkundenachweis hier seit Langem, gröhl. Ich kenne einige Köche und Kellner, deshalb schreibe ich über EuT. Und weil ich nen angolanischen General kenne, verfasse ich in Zukunft über den Bürgerkrieg der 80er Jahre? Du meintest irgendwann, Dein Interesse ist eher das eines Beisslgastes. Und sry, Tellerwäscher beim Studium ist genauso wenig hier Basis wie meine Ausbildung als Koch. Da sind es lediglich die alten Lehrbücher. Was da mehr zählt ist der Ausbilderschein gewesen, wozu ich zweimal den Lehrstoff für Köche in zwei Staaten lernen musste.... Aber auch daher ist lediglich die vorhandene Literatur wesentlich für Artikelinhalte. Anderseits rechtfertigt das die Edits, wo ich Regelwidriges entfernte, was die Maschine nur als Edits, aber nicht als Artikelbeitrag wertet. "Die im Dunkeln sieht man nicht..." Oliver S.Y. (Diskussion) 00:08, 20. Nov. 2017 (CET)
Nochmals P.S. Was ich nicht verstehe: Donna Gedenk und mir hast Du mehrfach empfohlen, uns bei den Stolpersteinen auf die österreichischen Landesgrenzen zu beschränken. Was hierorts mit mildem Lächeln quittiert wurde, da Donna Gedenk in Berlin geboren wurde, dort aufgewachsen ist und dort sozialisiert wurde. Damit wolltest Du Dir die Lufthoheit über den tschechischen Stolpersteinlisten sichern. Jetzt pfuscht Du uns permanent in der Wiener und in der Österreichischen Küche drein. Wir halten uns beide in Berlin sehr zurück, liefern nur ab und zu ein Foto oder eine Kurzbiographie bzw. betr. Berliner Küche nur eine Anregung auf der Diskussionsseite. Warum kümmerst Du Dich nicht um die Berliner Stolpersteinlisten, die noch viele Biographien benötigen, bzw. um das Lemma Berliner Küche, welches dringend eine Renovierung bedürfte?--Meister und Margarita (Diskussion) 00:03, 20. Nov. 2017 (CET)
Du wirst langweilig, das da war Bestandteil eines Konsensvorschlags, den Ihr Beide abgelehnt habt. Wenn Du den Unterschied zwischen einem solchen Kunstprojekt und dem Kulturbereich Küche nicht selbst erkennst, ist Dir nicht zu helfen. Und habe ich irgendwann erwartet, daß Ihr Euch bei irgendeinem Berliner Thema zurückhaltet? Oben schreibst Du was von Nebelkerzen, und nun zündest erneut das olle stinkige Zeug, was hier keiner mehr abkann. Du verstößt weiterhin regelmäßig gegen die Richtlinien, egal was Du anfasst zu schreiben. Das ist das Problem. Egal was ich mache, denke Du kannst Dir sicher sein, hab es mir mit so Vielen hier verdorben, auch wenn nicht so viele wie Du, daß meine Edits auch ziemlich genau überprüft werden.Oliver S.Y. (Diskussion) 00:08, 20. Nov. 2017 (CET)
Bin seit 2009 im Bereich Wiener Küche aktiv, nur der historischen Wahrheit wegen.--Meister und Margarita (Diskussion) 00:09, 20. Nov. 2017 (CET)
Welcher Konsensvorschlag? Uns Österreich und Euch den Rest der Welt. (Das wäre wohl ein schlechter Scherz.) Irgendwie muss ich da was überlesen haben. Vielleicht können wir uns auf eine Regionalaufteilung betr. Stolpersteine und Essen/Trinken einigen. Dann erleichtern wir dem SG die Arbeit. Ich bin dabei.--Meister und Margarita (Diskussion) 00:15, 20. Nov. 2017 (CET) Damit es leichter wird zum Entscheiden beim Aufteilen: Knapp 90% aller Stolpersteine liegen in Deutschland, mehr als 5% in Holland, knapp 5% in Ö, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Italien, Spanien und den weiteren Ländern. Was wir gerne ungestört bearbeiten möchten, ist klar (plus Bayern, Frankreich, Belgien, Luxemburg). Wir ziehen uns gerne aus allen anderen Bereichen zurück, auch aus Norwegen, Litauen, Russland, Weißrussland und Ukraine. Somit blieben für Euch mehr oder weniger 93%.--Meister und Margarita (Diskussion) 00:22, 20. Nov. 2017 (CET)
Es ging vor allem um Deine Arbeitsweise. Und der Zug damit ist spätestens seit Deinem zweiten Rückzieher abgefahren, wo Du eine Lösungssuche torpediert hast. Und ganz ehrlich, was würde Dir eine solche Aufteilung bringen? Du wirst weiter bei WP:VM landen, weil Du richtlinienwidrig arbeitest, und zB. selbst mit Admins Editwars beginnst. Denn wenn Du mal von Deiner Fixierung auf mich verzichten würdest, es steht hier wesentlich emhr im Raum. Es geht hier zuerst einmal darum, all den bestehenden Pfusch zu reparieren, und die Regeln dafür festzulegen. Denn ihr Beide habt selbst die von Euch gewählten Standards nicht eingehalten. Davon abgesehen gehts eben nicht um uns Beide, sondern auch den Pfusch von DG. Selbst wenn ich Deine Edits unbeachtet lasse, was ist mit Ihren? Solange Ihr als Twins agiert, und Du Kritik an Ihr auf Dich münzt und agierst, und umgekehrt, wäre jede derartige Lösung zum Scheitern verurteilt. Und Du warst es selbst, der mit der Definition des Konfliktfeldes weit über die Listen hinaus die Probleme verstärkt hast. Denn wenn dieser Konflikt befriedet wäre, was kommt als Nächstes? Der Kreuzkrieg? Die Lizenzprobleme bei den Bildern? Die Überflutung mit den Werken eines Commonsaccounts? Ich glaube kaum, daß Du da eine andere Verhaltensweise zeigen würdest, selbst wenn solche Arbeitsteilung bestehen würde. Aktuell sehe ich die meisten Probleme bei Tschechien, Ungarn, Italien und der Slowakei. Wenn Ihr uns da agieren lasst, hast meine Zustimmung, daß Ihr Bayern, Frankreich, Belgien und Luxemburg bearbeiten könnt, ohne das ich mich für Zeitraum X einmische. Sowas kann man ja nicht für die Ewigkeit planen. Sprichst Du da auch für DG? Denke Seader legt Wert auf Kroatien, was Du gar nicht erwähnst.Oliver S.Y. (Diskussion) 00:32, 20. Nov. 2017 (CET)
Wir haben Euch monatelang in Tschechien fuhrwerken lassen, das Ergebnis war Kahlschlag und keine einzige neue Biographie (in Olomouc/Olmütz warten noch knapp 200), kein einziger ergänzter Stein, kein neues Foto, nicht einmal eine einzige Koordinate. Nein, nein, da kann man Euch nicht noch mal ranlassen, lieber opfere ich F/B/LUX. Was will Seader in Kroatien? Es liegen dort vier Steine, die sind erfasst. Will er sie löschen? Seine und Deine Löscharbeit ist dort wohl schon abgeschlossen, siehe: [18]. Er wollte Ungarn, hat Ungarn zwei Monate lang zugesprochen bekommen und hat dort – in Worten – NIX, auf deutsch: nichts gemacht. Er kann Serbien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, den Kosovo und Mazedonien haben (sollten dort jemals Stolpersteine verlegt werden).--Meister und Margarita (Diskussion) 00:43, 20. Nov. 2017 (CET)
wie ich sehe behauptest du weiterhin gegen besseren Wissens den wahrheitswidrigen Unsinn mit Ungarn, obwohl es dir selbst der damals moderierende Admin bereits erklärt hat das diese deine Darstellung nicht der Realität entspricht. Mit freundlichen Grüßen Seader (Diskussion) 00:51, 20. Nov. 2017 (CET)
MuM, Ihr habt gar nichts! Du erinnerst Dich da ziemlich verzerrt. Insbsondere Du hast die Konsenslösung abgelehnt. Auf Bitten einiger anderer Benutzer geschah dann wenig. Deine freiwillige Sperre in der Wikipedia nun nachtraglich so umzudeuten ist überflüssig. Ein Kompromiss besteht hier sicher nicht darin, daß Du der Gegenseite Arbeitsgebiete zuteilst, welche überhaupt nicht umstritten sind. Und wir diskutieren hier seit 5 Monaten, willst Du wirklich erneut Linkleisten erstellt bekommen, welche Dich widerlegen? Das SG braucht diese wohl für seine Spruchfindung sicher nicht. Irgendwie wirkt Dein Vorschlag auch nicht so wirklich nach Lösung, wenn Du die Änderungen, welche die Richtlinien umsetzten immer noch als Kahlschlag diffamierst. Was meinst Du denn, was ein Spruch hier ergeben wird? Das Ihr Beide nen Jagdschein bekommt, um alles genauso weiter zu machen, was zu diesem Verfahren führte? Bislang sehe ich weder Einsicht in Fehler bei Euch, noch Ankündigungen, wie Ihr anders arbeiten wollt, um die Kritik zu vermeiden.Oliver S.Y. (Diskussion) 07:48, 20. Nov. 2017 (CET)

Nur zu den letzten Einträgen in MuMs Liste. Wenn er weiter fehlerhafte Kategorien über öst. Regionalküchen anlegt, und dort assoziativ Artikel einträgt, erfolgt natürlich ein Revert. Das ist das Normalste von der Welt, insbesondere wenn er dabei eine weitere Richtlinie mit WP:KAT ignoriert, und nun einen Themenbereich als "seinen" beansprucht, weil er als *WP:ANON* es besser weiß, und keine Fach- oder Sachliteratur bräuchte. Das ist eher ne Liste von überflüssiger Dauerprovokation. "Es sollte nicht vergessen werden, die Stücke dabei einmal zu wenden." - einfach nur peinlich, wenn ein Autor mit sovielen Jahren Wikierfahrung selbst nicht erkennt, das er da nen selbstkreiertes Kochrezept in die Wikipedia einträgt, und keinen enz. Artikel erstellt.Oliver S.Y. (Diskussion) 13:02, 20. Nov. 2017 (CET)

Klar, Du bist hier der Moralpapst, der sich gar nicht einmischen will, aber überall gegen mich auftritt? Dein Link ist übrigens gar nicht so schlecht, denn es zeigt, daß die Problemschilderungen aus dem Juni nicht ein Problem der Stolpersteinlisten sind, sondern das Problem in MuMs Arbeitsweise besteht! Das zwei Admins die VM als gegenstandslos betrachten, stört Dich ja scheinbar nicht, denn es waren eben berechtigte und entsprechend begründete Löschungen! Oliver S.Y. (Diskussion) 22:41, 21. Nov. 2017 (CET)

Gegendarstellung zu MuMs Falschbehauptungen[Quelltext bearbeiten]

MuM mißbraucht erneut die Vorderseite für Verleumdungen gegen mich, und das SG schaut zu.... Darum nur mal kurz paar leicht nachvollziehebare Unwahrheiten:

  • Bockwurst - ich stehe auf Platz 2 der Hauptautoren [19], erste Bearbeitung 27.4.2008, MuM - zwei Edits am 17.11.17
  • Schinkenfleckerl - zwei Edits von mir, Erster am 27.12.2014, MuM ein Edit am 15.8.17, den ich revertierte
  • Butterschnitzel - zwei Edits von mir, Erster am 1.9.2014, MuM ein Edit am 15.8.17, den ich rervertierte
  • Grießnockerlsuppe - stammt von MuM, auch nicht gerade wenige Edits von mir. Am 15.8.17 ebenfalls der Konflikt mit seiner Bestückung der Kategorie:Wiener Küche.
  • Eierkuchen - hier wird es wirklich skuril. Mit 50 Edits habe ich da am meisten editiert. Und das seit November 2006, über 11 Jahre verteilt. MuM hatte drei Edits im August 2017, aber ich folge ihm?

Der Rest seiner "Anklage" ist genauso deplatziert und irreführend.Oliver S.Y. (Diskussion) 14:18, 20. Nov. 2017 (CET)

Da ringen erwachsene Menschen ernsthaft um die eigene Bedeutsamkeit für Bockwurst, Butterschnitzel und den Eierkuchen … *seufz*. --Henriette (Diskussion) 01:08, 22. Nov. 2017 (CET)