Benjamin Whitrow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benjamin John Whitrow (* 17. Februar 1937 in Oxford, England) ist ein britischer Theater- und Filmschauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Benjamin John Whitrow kam 1937 als Sohn von Philip Whitrow und Mary Alexandra Whitrow (geb. Flaunders) in Oxford zur Welt. Nach dem Besuch der Dragon School in Oxford und der Tonbridge School in Tonbridge ließ sich Whitrow an der Royal Academy of Dramatic Art zum Theaterschauspieler ausbilden. Ende der 1960er Jahre schloss er sich der National Theatre Company an, mit der er bis Mitte der 1970er Jahre in Stücken wie König Ödipus, Der Kaufmann von Venedig, The School for Scandal oder Was ihr wollt regelmäßig am Old Vic Theatre in London auftrat. 1981 wurde er Mitglied der Royal Shakespeare Company.

Ab 1964 war er mehrfach in britischen Fernsehfilmen und Serien zu sehen, unter anderem in Detektei Blunt (Agatha Christie’s Partners in Crime, 1983). Ab 1982 spielte er auch Nebenrollen in einer Reihe von Kinofilmen, so z. B. in Hawks – Die Falken (Hawks, 1988), Restoration – Zeit der Sinnlichkeit (Restoration, 1995) oder The Saint – Der Mann ohne Namen (The Saint, 1997).

Internationale Bekanntheit erlangte er als zynischer Mr. Bennet im BBC-Fernsehmehrteiler Stolz und Vorurteil (Pride and Prejudice, 1995) mit Jennifer Ehle und Colin Firth. Für diese Rolle erhielt Whitrow eine Nominierung für den BAFTA TV Award als Bester Hauptdarsteller.

Mit der Schauspielerin Celia Imrie hat er einen Sohn namens Angus (* 1994).

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Bühnenauftritte (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1959: Haus Herzenstod (Heartbreak House) – als Hecktor Hushabye; Empire, Belfast
  • 1967: Love for Love – National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1967: Rosenkrantz und Güldenstern sind tot (Rosencrantz and Guildenstern Are Dead) – National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1968: Valpone – als Peregrine; National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1968: König Ödipus (Οἰδίπους Τύραννος) – National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1968: The White Devil – als Camillo; National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1969: Home and Beauty – als Frederick Lowndes;National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1970: Der Kaufmann von Venedig (The Merchant of Venice) – als Doge von Venedig; National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1970: Der Idiot (Идиот) – als Radomski; National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1971: The School for Scandal – als Snake; National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1971: Amphitryon 38 – New Theatre, New York City
  • 1971: Der Hauptmann von Köpenick – National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1971: Der Kaufmann von Venedig (The Merchant of Venice) – als Arragon; National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1972: The Front Page – als Bensinger, National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1972: Richard II. (The Tragedy of King Richard the Second) – als Buschy; National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1973: Was ihr wollt (Twelfth Night) – als Malvolio; National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1974: Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit (La Folle journée ou le Mariage de Figaro) – als Dr. Bartholo; National Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1975: The Importance of Being Earnest – als Cannoon Chasuble; Greenwich Theatre, London
  • 1978: Ten Times Table – als Donald; Globe Theatre, London
  • 1979: What the Butler Saw – als Dr. Prentice; Prospect Theatre Company, Old Vic Theatre, London
  • 1980: The Last of Mrs. Cheyney – Chichester Festival, Chichester
  • 2000: Henry IV. (2. Teil) – Royal Shakespeare Theatre, Stratford-upon-Avon
  • 2000: The Rivals – als Sir Anthony Absolute; Royal Shakespeare Company Theatre, Stratford-upon-Avon

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1996: Eine Nominierung für den BAFTA TV Award als Bester Hauptdarsteller für Stolz und Vorurteil

Weblinks[Bearbeiten]