Borstel (Landkreis Diepholz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Borstel
Borstel (Landkreis Diepholz)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Borstel hervorgehoben
52.6666666666678.983055555555653Koordinaten: 52° 40′ N, 8° 59′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Diepholz
Samtgemeinde: Siedenburg
Höhe: 53 m ü. NHN
Fläche: 27,15 km²
Einwohner: 1245 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 46 Einwohner je km²
Postleitzahl: 27246
Vorwahl: 04276
Kfz-Kennzeichen: DH
Gemeindeschlüssel: 03 2 51 008
Gemeindegliederung: 4 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Nienburger Str. 6
27246 Borstel
Webpräsenz: www.borstel-online.de
Bürgermeister: Dieter Engelbart (Wählergemeinschaft)
Lage der Gemeinde Borstel im Landkreis Diepholz
Landkreis Diepholz Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Landkreis Osnabrück Landkreis Nienburg/Weser Bremen Delmenhorst Landkreis Verden Landkreis Vechta Landkreis Oldenburg Landkreis Cloppenburg Stemshorn Lemförde Quernheim Brockum Marl Quernheim Hüde Lembruch Dümmer Diepholz Drebber Barnstorf Wetschen Dickel Rehden Hemsloh Barver Freistatt Wehrbleck Bahrenborstel Varrel Kirchdorf Wagenfeld Barenburg Barenburg Eydelstedt Sulingen Drentwede Scholen Ehrenburg Neuenkirchen Maasen Borstel Siedenburg Mellinghausen Staffhorst Schwaförden Asendorf Affinghausen Sudwalde Süstedt Schwarme Martfeld Bruchhausen-Vilsen Bruchhausen-Vilsen Twistringen Bassum Syke Weyhe StuhrKarte
Über dieses Bild
Ortsblick

Borstel (Plattdeutsch: Bössel) ist eine Gemeinde im Landkreis Diepholz in Niedersachsen. Sie gehört der Samtgemeinde Siedenburg an, die ihren Verwaltungssitz im Flecken Siedenburg hat.

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Borstel liegt zwischen dem Naturpark Wildeshauser Geest und dem Naturpark Steinhuder Meer ungefähr in der Mitte zwischen Bremen und Minden, direkt an der B 214 zwischen Sulingen und Nienburg/Weser.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Im Uhrzeigersinn: Siedenburg, Staffhorst, Wietzen, Pennigsehl, Voigtei, Maasen

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Die vier Ortsteile der Gemeinde sind:

  • Bockhop
  • Borstel
  • Campen
  • Sieden (dazu zählt auch Schamwege)

Geschichte[Bearbeiten]

Erstmals wird die Gemeinde im Jahr 1302 urkundlich erwähnt.

Eingemeindungen[Bearbeiten]

Am 1. März 1974 wurden die Gemeinden Bockhop, Campen und Sieden eingegliedert.[2]

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat aus Borstel setzt sich aus 11 Ratsfrauen und Ratsherren zusammen.

(Stand: Kommunalwahl am 11. September 2011)

Bürgermeister[Bearbeiten]

Der ehrenamtliche Bürgermeister Dieter Engelbart wurde am 9. September 2001 gewählt.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: Das Wappen der Gemeinde zeigt in schwarz einen goldenen, mit schwarzem Kesselhaken belegten Pfahl, in den Flanken je eine silberne Hellebarde mit goldenem Stiel, die Schneiden nach außen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt direkt an der Bundesstraße 214, die von Diepholz nach Nienburg/Weser führt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 102 Bevölkerung - Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2013 (Tabelle K1020014) (Hilfe dazu)
  2.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 200.
  3. Info von www.niedersaechsische-muehlenstrasse.de

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Borstel, Lower Saxony – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien